Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
Allgemeiner Bereich / Re: Apotheken-App
« Letzter Beitrag von Gyuri am Heute um 12:03 Nachmittag »
Die "call my Apo"App hat sich bei mir und meiner Frau inzwischen bewährt.
Sie tut genau das, was ich an Medikamenten verwaltet haben will und sonst nichts.

Mir ist es wichtig, anonym diese App nutzen zu können. Ich schätze es auch, dass ich nicht ständig an die einzelnen Einnahmezeitpunkte erinnert werde. Beim Insulin und ähnlichem trage ich nur ein, was ich dem Vorrat (im Kühlschrank) entnommen habe und auch bei den Tabletten will ich nicht zwei drei mal täglich erinnert werden z.B. Metformin zu nehmen.  ::) Ich habe meinen Wochenvorrat in einer Pillendose, die mir genug Übersicht gibt. Es genügt also, nur an das wöchentliche Auffüllen der Dose erinnert zu werden.

Rezepte von Medikamenten, die in meiner Apotheke nicht immer vorrätig sind, werden mit der App gescannt und der Apotheke übermittelt. Sonst erfährt die Apotheke nichts von mir - und das ist gut so.

Das Auffüllen von Beständen durch die Apotheke funktionierte nicht immer richtig. War aber nicht tragisch, ich muss halt immer wieder mal (für mich) den tatsächlichen Bestand korrigieren.

So, nun gab es aber mit Trulicity 3,0mg ein Problem.  :kreisch:
Dem System ist nur 1,5mg bekannt. Jetzt gebe ich immer doppelt so viele Einwegpens ein, wie ich erhalte und spritze für das System immer 2x pro Woche. Das geht auch.

In der Apotheke sprach ich dieses "Problemchen" an und es wurde bestätigt, dass es nicht funktioniert. Man sagte mir aber, dass eine neue App auf den Markt kommt und call my Apo" nicht mehr gepflegt wird.

Jetzt ist es seit ein paar Wochen so weit.
In der Apotheke liegen Flyer aus:

GESUND.DE
DAS NEUE
ZUHAUSE
FÜR IHRE
GESUNDHEIT!

Deutschland ist
gesund.de

Ich habe den Fyer studiert, bin aber nicht schlau daraus geworden, was da auf einen zukommt, wenn man diese App installiert.  :kratz:

Die highlights werden durch die Bank von mir nicht benötigt und wie das mit der Verwaltung des Medikamentenbedarfs funktioniert, weiß ich auch nicht.

Im Internet fand ich auch nichts. Im Grund soll ich die App installieren und erfahre erst dann was sie macht? Dafür liest man unter "Datenschutz" mehr, als man vertragen kann.  :kotz:

Weiß hier jemand mehr?
2
Allgemeiner Bereich / Re: Zeit Umstellung
« Letzter Beitrag von LordBritish am Heute um 02:12 Vormittag »
Gerade, wenn man auch noch andere Baustellen hat, kann eine Zeitlang "Notbetrieb" schon Sinn ergeben, um den Kopf wieder frei zu kriegen.

Leider komme ich schon seit ~2 Jahren nicht mehr aus dem Notbetrieb, der Kopf wird immer voller.
Der DM kotzt mich auch nur noch an, ich bekomme einfach nicht mehr die Kurve um wieder auf die Spur zu kommen.

Meine Hoffnung mit der G670 wieder besser dazustehen und mich weniger um den DM kümmern zu müssen ist ziemlich daneben gegangen, anstatt weniger und entspannter ist es mehr geworden.

Grüße
Markus
3
Allgemeiner Bereich / Re: Zeit Umstellung
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Gestern um 11:37 Vormittag »
Bei den häufigen Sensor defekten/ausfällen macht es eh keinen Sinn mehr.

Ja, das kann einem fürchterlich auf den Sack gehen.
Ich hatte das auch neulich, dass der G6 ständig das Signal verloren hat und ich dann quasi im Blindflug rumeiern musste.
Bei mir lag es offenbar an der App, ich hatte da eine Alternative (BYODA) getestet. Nach Wechsel auf die Original App lief es dann wieder.

Gerade, wenn man auch noch andere Baustellen hat, kann eine Zeitlang "Notbetrieb" schon Sinn ergeben, um den Kopf wieder frei zu kriegen.

Viele Grüße
Jörg
4
Allgemeiner Bereich / Re: Zeit Umstellung
« Letzter Beitrag von LordBritish am Gestern um 11:13 Vormittag »
Ja die 670G, ich nutze nur noch Tidepool, die Daten sind mir jedoch nicht so wichtig als das ich da noch aktiv werde.
Trotzdem Danke für den Tipp, vielleicht hängt es auch mit dem Pumpentausch zusammen,
die Pumpe musste getauscht werden.

Wirklich glücklich bin ich mit der Pumpe nicht, habe mich aber mit den Gegebenheiten abgefunden.
So wichtig ist das alles nicht mehr wie früher, ich habe aufgegeben und reagiere nur noch.
Bei den häufigen Sensor defekten/ausfällen macht es eh keinen Sinn mehr.

Grüße
Markus
5
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am November 25, 2021, 18:22 »
Jetzt wäre ne Pumpe gut, die ich mit einem Device (mit)steuern
Und sowas gibt es nicht

Sicher gibt es das: https://diatec-fortbildung.de/daten-zur-tslim-x2-insulinpumpe-mit-control-iq-technologie/?fbclid=IwAR0hvV0FaUr-o-XnvrThk9RgYLMJYRoCGjsJe3W-4J3lepekqEz4sC4-_jc

https://die-clevere-insulinpumpe.de/tslim-x2-insulinpumpe

Da liest dann direkt die Pumpe den Sensor und kann das teilweise auch automatisch steuern.
Von Medtronic gibt es etwas Ähnliches mit deren hauseigenem Sensor (der dann aber auch regelmäßig kalibriert werden will).

Heutzutage ist es eher so, dass Pumpen, die man komplett selber steuern muss, langsam die Ausnahme werden.

Viele Grüße
Jörg
6
Allgemeiner Bereich / Re: Bin ich bei einer guten Ärztin? Bitte bewerten.
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am November 25, 2021, 18:13 »
Warum also einen Sensor verschreiben, wenn kein (Fremd-)Insulin im Spiel ist?

Weil man in einem ganzen Film mehr erkennen kann, als auf ein paar Szenen-Fotos :zwinker:

Es ist aber als Nicht-Insuliner schon schwieriger da ranzukommen, weil man dafür einen engagierten Doc braucht, der sich auch die Zeit nimmt, das mit der Krankenkasse auszufechten.

Viele Grüße
Jörg
7
Allgemeiner Bereich / Re: Zeit Umstellung
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am November 25, 2021, 13:33 »
Etwas blöd, wenn man zuvor vergessen hat die Pumpe auszulesen, dann kommt man an die Daten nicht mehr dran.

Meinst Du deine 670G?
Ich hab meine 640G auch nicht vor dem Umstellen ausgelesen, konnte aber trotzdem die Daten importieren.
Ich nutze zum Auslesen aber mittlerweile auch nicht mehr CareLink, sondern Tidepool. Versuch es doch mal damit.

Viele Grüße
Jörg
8
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Oggy am November 24, 2021, 13:41 »
Korrekt
Und das wollte ich auch nicht - sonst hätte ich mir die Tage zusammenfummeln müssen
und hier zig Bilder mit ner Latte an Erklärungen einpflegen.
Ums exakt zu machen, hätte ich ja mit jedem Profil einen Basalratentest mitmachen müssen
9
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Gyuri am November 24, 2021, 13:34 »
Hauptsache du erreichst was du willst!

Aber - Du zeigst einen „durchschnittlichen“ Verlauf über 90 Tage. Darin kannst du nicht sehen, was kurzfristige Veränderungen mit Basalinsulin bewirkt haben.

Bei meiner Frau hatte ich zum DSP-Termin einen Verlauf über nur die letzten 7 Tage erstellt um aufzuzeigen, was sich in der letzten Woche gegenüber der letzten Zeit VERBESSERT hat. Einen Bereich von den letzten 14 Tagen hat die Diabetologin immer auf dem Schirm zum Vergleich. Ein längerer Zeitraum interessiert hier normal nicht. Dafür orientiert sie sich nur am Langzeitwert.

Damals sah der Verlauf meiner Frau FAST schon gut aus!

Es geht also … wenn man nur will.  :super:


Das war aber, wie sich später herausstellte, leider ein Ausnahmezustand.

Eine Woche drauf sah es wieder aus wie immer.  :sad3: :daumenrunter:

Was ich aber in diesem Zusammenhang zum Thema beitragen wollte:
An der Basalversorgung veränderten wir rein garnix.

Ich „könnte“ meine Frau also ganz gut mit gezielten KE und dazu passenden Bolus-Raten einstellen und brauche am Basalinsulin nichts ändern. Sie müsste nur immer mitmachen.  :mauer:
10
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Oggy am November 23, 2021, 15:10 »
So - final jetzt:
Morgens 13,5 - Abends 12,5
Für die postprandialen Spitzen 2h nach dem Essen müsste ich jetzt nen SEA einbauen - aber das geht jetzt echt zu weit
Ich habe fertig

26 August 2021 - 23 November 2021 (90 Tage)
Ich denke, das kann man lassen :D
Seiten: 1 2 3 ... 10