Diabetesinfo-Forum

Ich könnte mal etwas Hilfe gebrauchen...

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
...und zwar von jemandem, der mit Linux oder einem Mac surft.

Hallo Freunde.

wenn jemand von euch mit einem anderen Betriebssystem als Windows unterwegs ist, könntet ihr mal bitte die Site http://www.andis-zuckershop.de/ prüfen, ob die auf eurem OS fehlerfrei läuft? Ich konnte sie nämlich nur mit Windows-Browsern (IE, Netscape, Firefox, Mozilla, Avant und Opera) testen, und mit denen funktioniert alles so wie es sollte.

Danke :-*
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline wolke

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 264
    • Country: at
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo Meister, dem Manne kann geholfen werden!

Haut astrein hin!
Getestet mit Mac OS X.3.7 und Mozilla 1.7.5de, Safari und InternetExplorer (Auslaufmodell ;-) ).
Schaut auch noch wirklich nett und geschmackvoll aus, bist Du der Macher?
Wenn ja, mit welchem Programm baust Du und auf welche Art (php, Tabellen, Layoutraster od.ähnl.)?

Grüße
wolke
« Letzte Änderung: Januar 27, 2005, 12:15 von wolke »
Grüße
wolke/Wolfgang

"Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen..."
©Helmut Qualtinger


Offline Uwe

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 684
    • Country: de
  • Organspender sind Lebensretter. Sei ein Held
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo ist getestet unter Mandrake Linux 91 mit Mozilla 1.6  Konqueror 31  und Galeon
Darstellung der Inhalte ist in allen Browsern gleich, rumklicken und Seitenwechsel funktionieren.
Also kann Andi auch die Linux-Welt beliefern.

Gruß
Uwe


Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2721
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo,

hier meine Ergebnisse:

Mozilla firefox (win) - funktioniert
Opera (win) - funktioniert
IE (win) - funktioniert
CrazyBrowser (win) - funktioniert

Opera (linux) - funktioniert
Mozilla (linux) - funktioniert
Konqueror (linux) - funktioniert
Galeon (linux) - funktioniert - hat aber eh Mozilla-engine
Nautillus zeigt sowiso nur den Text an - wenn ich nicht auf Galeon stelle ;-)
Amaya - stürzt leider schon beim starten ab - habe aber leider keine Zeit zu Neuinstallation. Jörg, der ist eh der Browser zum testen. (Ist vom W3C  - wenn der es kann sollten alle es können.)

Alle Linuxtests habe ich unter Suse 9.0 auf dem XFCE-Desktop (4.2) durchgeführt.


Danke, Jörg, dass Du mich zum umbooten "genötigt" hast - es geht doch nichts über ein CDE - look and feel und 'ne ordentliche Shell.
Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt SiDiary unter Wine laufen zu lassen?


lg
Adrian
Cozmo mit Humalog 


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Erstmal ein dickes Dankeschön für eure Hilfe :preisen:

@wolke: normalerweise schreibe ich mein Zeug in reinem HTML mit dem Dreamweaver (aber nur in der Code-Ansicht, weil der WYSIWYG-Modus zuviel Schrott erzeugt) und garniere das mit ein bißchen Javascript wenn nötig und einfachen PHP-Includes.
So besteht eine Seite auf Diabetesinfo z.b. aus bis zu 8 Dateien, die dann per PHP zu einer Seite zusammengesetzt werden. Könnte mann sicher auch per SSI, aber ich hab mich nunmal für PHP entschieden.
Vorteil: wenn ich irgendwas z.B. in den Headern ändern will, dann brauche ich die Änderung nur an einer Datei vorzunehmen und nicht an über 100 HTML-Files.

Für den Shop habe ich mal Data Beckers "Shop2date pro" ausprobiert. Ist eine nette Softwarelösung mit einer lokalen Datenbank, aus der dann die einzelnen HTML-Files generiert werden. Leider in einem absolut hundsmiserablen Stil.

Da aber die Grundstruktur stimmt ist es für mich immer noch einfacher, ich lasse die Seiten erzeugen und behebe dann von Hand die Invaliditäten, als daß ich mich selbst erst groß in eine Skriptsprache einarbeite.
Und auf dem Server, auf dem die Seite gehostet wird ist leider kein PHP/MySQL möglich, also musste es schon eine Lösung mit HTML/Javascript sein.

@Adrian: Der Amaya wird die Site im jetzigen Zustand NIE darstellen können, weil die Engine dieser Software absolut kein sauberes HTML hinkriegt. Ist völlig invalide, aber das treib ich den Seiten auch noch aus, wenn der Shop komplett ist.

Und Textbrowser kommen damit auch nicht zurecht, weil da viel mit grafischen Text-Buttos gearbeitet wird.

Ich seh das ganze wie den Rohbau eines Fertighauses: steht erstmal und um die Verschönerungen/Verbesserungen kümmert man sich im nächsten Bauabschnitt :zwinker:
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2721
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
@Adrian: Der Amaya wird die Site im jetzigen Zustand NIE darstellen können, weil die Engine dieser Software absolut kein sauberes HTML hinkriegt. Ist völlig invalide, aber das treib ich den Seiten auch noch aus, wenn der Shop komplett ist.

Schaut aber garnicht so schlecht mim Amaya unter Windows aus - nur die Shopfunktionen gehen halt nicht ;-)


lg
Adrian
Cozmo mit Humalog 


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Schaut aber garnicht so schlecht mim Amaya unter Windows aus - nur die Shopfunktionen gehen halt nicht ;-)

Wie, der zeigt es an? :staun2:

Ich hätte gedacht, daß gerade ein W3C-Browser oberpenibel ist.

Aber ich glaub eh langsam, daß "valides HTML" völlig überschätzt wird. Auf die Frage nach dem Warum kommt ja immer, daß neue Browser sich irgendwann mal dran halten könnten und dann wird es eng für die invaliden Sites.
Aber: warum sollte ein Browser-Programmierer das tun, wenn er weiß, daß es genug invalide Sites im Web gibt? Ich vergleich das mal mit landesspezifischem Dialekt. Ein Bayer spricht anders als ein Ostfriese. Es kann sein, daß die sich nicht wortwörtlich verstehen, aber irgendwie weiß der andere immer, was gemeint ist. Würde jetzt einer nicht mehr hinhören, weil es nicht stilechtes hochdeutsch ist gäbe es keine Kommunikation mehr.

Ebenso bei Browsern. Die User von Browser "Hochpenibel XP" könnten nicht mehr alle Sites betrachten und würden zu einem wechseln, der nicht so genau hinsieht, dafür aber mehr Sites problemlos darstellt.
Und da würde unsere erbsenzählender Browser-Programmierer von seinem Chef aber die rote Karte kriegen.
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/