Autor Thema: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91  (Gelesen 8149 mal)

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #10 am: November 04, 2008, 21:10 »
In einem muß ich Norbert aber Recht geben: mit ein bißchen Sachverstand hätte man die Schwachpunkte viel eher entdeckt. Ich hab bei Exubera schon von Anfang an gesagt das wird nix und beim Rimonabant auch.

Schwachpunkte sind wohl völlig uninteressant. Interessant sind Schlagzeilen, die den Aktienkurs und die Gratifikationen des Managments hochtreiben.

Der Ausdruck eines bis auf die Knochen maroden Wirtschaftssystems?  :gruebeln:

Gruß
Joa

Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline Archchancellor

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1681
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #11 am: November 05, 2008, 08:08 »
DANKE Jörg :super:
darauf habe ich gewartet.
Das man hinterher immer schlauer ist als vor ...

Archchancellor
Theologen können durch ihre Lehren den Glauben mehr gefährden als Atheisten.
(Otto Heuschele, dt. Schriftsteller, *1900)
Essen ist die Erotik des Alters
-------------------------------
Erinnert Euch an das Vergessene
-------------------------------
BWG und GA

Offline Ludwig

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
  • Country: at
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #12 am: November 05, 2008, 18:23 »

Ich habe die Notwendigkeit, das Insulin anders als mit einer Spritze zu applizieren eigentlich nie verstanden. :gruebeln:  Denn mit den heutigen Möglichkeiten (Pen und Spritzen und nat. Pumpe) ist eine Insulininjektion schmerzlos möglich! (Nach mehr als 70.000 Injektionen im Laufe meiner Diabeteskarriere weiß ich wovon ich rede :ja:)! Wozu also nach anderen Applikationsmöglichkeiten suchen? :kratz:

lg
Ludwig
SiDiary Win32, SiDiaryPPC,WinXP SP3 oder Win 7 + Firefox 3.5

Als ich ein Bursche von 14 war, verhielt sich mein Vater so überheblich, daß ich es kaum aushalten konnte, mit ihm zusammen zu sein. Als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, was der alte Mann in sieben Jahren dazugelernt hatte! M. Twain

hws

  • Gast
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #13 am: November 05, 2008, 18:35 »
Es gibt Leute, die haben eine sogenannte "Spritzenphobie" - und die bekommst Du NIE zum selber spritzen...und wenn die keine Partner oder dergl. haben, die helfen können...........
Adeus
HWS

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5795
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #14 am: November 05, 2008, 19:42 »
Es gibt Leute, die haben eine sogenannte "Spritzenphobie" - und die bekommst Du NIE zum selber spritzen...und wenn die keine Partner oder dergl. haben, die helfen können...........

Das ist sicherlich sehr schwer Ängste zu überwinden und für jeden ist es individuell, jedoch denke ich das man viele Ängste durch die richtige THerapie auch überwinden kann.


Viele Grüße

Markus

Offline Archchancellor

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1681
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #15 am: November 06, 2008, 09:21 »
Das mag sein. Ich "durfte" einem Arzt vor dem Anfang meiner Pumpenkarriere helfen meine bekannte zu beruhigen damit er ihr Blut abnehmen konnte. Der Arzt und ich haben dabei nur unsere Brillen verloren und ein paar blaue flecke erhalten.
Wie sie es jedoch schafft sich selbst zu spritzen blieb uns ein Rätzel.

Von daher könnte die neue Methode eine Lösung sein.

Und, nur wer sich Helfen lassen will dem kann geholfen werden.

Archchancellor
Toleranz ist gut.
Aber nicht gegenüber Intoleranten.
(Wilhelm Busch, dt. Zeichner u. Dichter, 1832-1908)
Essen ist die Erotik des Alters
-------------------------------
Erinnert Euch an das Vergessene
-------------------------------
BWG und GA

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6223
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #16 am: November 06, 2008, 09:49 »
Von daher könnte die neue Methode eine Lösung sein.

Na ja, diese ja jetzt nicht mehr... ;)
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5795
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #17 am: November 06, 2008, 10:15 »
Zitat von: Archchancellor link=topic=5744.msg154732#msg154732
Und, nur wer sich Helfen lassen will dem kann geholfen werden.

Stimmt,


Grüße

Markus

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16451
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #18 am: November 06, 2008, 11:40 »
Ich denke auch, daß eine alternative Methode nur für die Phobieker interessant war. Ich hab für meine erste Spritze uch fast eine Viertelstunde gebraucht, bis ich mich getraut habe. Danach fand ich die Spritze selbst bei weitem nicht so unangenehm wie sich in den Finger zu stechen.

Und irgendwie ist der Grundgedanke ja auch gar nicht mal so übel: Pat. nimmt Tabletten; die reichen irgendwann nicht mehr aus (Sekundärversagen); Insulin muß her; Nadelphobie => Insulin zum inhalieren =>Pat. geht es damit besser = Insulin ist gut, aber Darreichungsform unzureichend =>Pat. ist eher bereit sich auf Spritzen einzulassen, um an das zu kommen, worunter es ihm gut geht.

Was mich nur immer bedenklich stimmt: das solche Unsummen investiert werden um ein neues Medikament zu finden, anstatt mehr in die Forschung zu stecken, um nicht die Symptome, sondern die Ursachen zu bekämpfen.
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline *ZuckerSchnute*

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Viele Grüße!
Re: Exubera - Inhalierbares Insulin - Insuliner 84 - Seite 91
« Antwort #19 am: November 06, 2008, 12:25 »
Naja, allzu große Sorgen mache ich mir nicht, aber ich werde es beim nächsten Arztbesuch mal ansprechen.
Ich war zu dem Zeitpunkt seit 4 Jahren Nichtraucherin.  Mal sehen, was meine Ärztin dazu sagt.
Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber alles überschauen. ;)