Autor Thema: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung  (Gelesen 24461 mal)

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6223
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #80 am: Oktober 24, 2008, 12:09 »
*Hrhm, Hüstl* Animas hat uns das Interface offengelegt, das ist aber bislang auch der erste und einzige Hersteller, der uns gestattet hat, direkt die Pumpen auszulesen. Mit der 5'er werden diese Anbindung auch nicht mehr implementieren aber aufgrund der sauberen Architektur in der 6'er lehnen wir dort eine so geartete Anbindung nicht kategorisch ab... ;)
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit

Offline Andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Country: 00
    • Laufen mit Diabetes - Sport mit Insulin
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #81 am: Oktober 24, 2008, 13:04 »
Einen Vorteil hat die Accu-Chek Software allerdings (noch) gegenüber anderer Software: Die Möglichkeit den Standardtag durch das Übereinanderlegen von Verlaufskurven der einzelnen Tage eines Zeitraums darzustellen.
Oder verständlicher: stell dir in SiDiary einen Tag als Zeitraum vor und zeig den als Verlaufsgrafik. Und jetzt stell dir vor, du druckst in dieser Weise 14 aufeinanderfolgede Tage Tag für Tag einzeln auf Folie und legst dann die 14 Folien übereinander.

Man kann damit sehr schön visualisieren wie die Therapie verläuft und an welchen Punkten noch Probleme bestehen.

Das kann der Abott-Copilot auch!

Allerdings finde ich den Kurven-Wirrwarr der Navigator Kurven schon sehr verwirrend. Kann aber auch daran liegen, dass es bei mir keine einheitlichen Tendenzen gibt und sich die Kurven quasi widersprechen: So habe ich einen einzigen Schlangenhaufen ...

Gruß, Andreas
Eine gute Diabetes-Therapie muss einfach sein.


Offline Andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Country: 00
    • Laufen mit Diabetes - Sport mit Insulin
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #82 am: Oktober 24, 2008, 13:04 »
*Hrhm, Hüstl* Animas hat uns das Interface offengelegt, das ist aber bislang auch der erste und einzige Hersteller, der uns gestattet hat, direkt die Pumpen auszulesen. Mit der 5'er werden diese Anbindung auch nicht mehr implementieren aber aufgrund der sauberen Architektur in der 6'er lehnen wir dort eine so geartete Anbindung nicht kategorisch ab... ;)

Animas: Freu!

Gruß, Andreas
Eine gute Diabetes-Therapie muss einfach sein.


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16451
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #83 am: Oktober 24, 2008, 13:07 »
Allerdings finde ich den Kurven-Wirrwarr der Navigator Kurven schon sehr verwirrend. Kann aber auch daran liegen, dass es bei mir keine einheitlichen Tendenzen gibt und sich die Kurven quasi widersprechen: So habe ich einen einzigen Schlangenhaufen ...

Ich denke das wird sich bei vielen so ergeben. Solange die Schlangen aber alle schön im Zielbereich liegen kann sich der Schlangenbeschwörer aber trotzdem entspannt zurücklehnen :zwinker:
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2353
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #84 am: Oktober 24, 2008, 19:11 »
Einen Vorteil hat die Accu-Chek Software allerdings (noch) gegenüber anderer Software: Die Möglichkeit den Standardtag durch das Übereinanderlegen von Verlaufskurven der einzelnen Tage eines Zeitraums darzustellen.
Oder verständlicher: stell dir in SiDiary einen Tag als Zeitraum vor
Was meinst, auf wessen Vorschlag diese Funktion in Andis Excel-Tabelle entstanden ist und wer das damals schon mit Olbi in dsmd diskutiert hat? ;)

Grüße
Anja

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #85 am: Oktober 24, 2008, 22:56 »
 ;D 

Is aba nu auch schon recht lange her :gruebeln:

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #86 am: Oktober 25, 2008, 01:05 »
Is aba nu auch schon recht lange her :gruebeln:

Nu ja, wo ist eigentlich der letztendliche Vorteil der Schlangendarstellung gegenüber der gepunkteten Verteilungsgrafik.

Beide dürften ja eher die Problemzeitbereiche outpointen? Sicher schon hier oder da, aber besonders im klinschen Sinn hilfreich.

Die Analyse ist denn wohl eher Detailarbeit? Besonders für eigenverantwortlich sichtende DiabetikerInnen.

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

hws

  • Gast
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #87 am: Oktober 25, 2008, 11:24 »
So richtig was bringt mir die Schlangenfarm nicht:


Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2353
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #88 am: Oktober 25, 2008, 22:19 »
Nu ja, wo ist eigentlich der letztendliche Vorteil der Schlangendarstellung gegenüber der gepunkteten Verteilungsgrafik.

Beide dürften ja eher die Problemzeitbereiche outpointen? Sicher schon hier oder da, aber besonders im klinschen Sinn hilfreich.
Jein.
Es kann ja audrchaus sein, daß es nicht DEN standardtag gibt, sondern verschiedene. Und dann kann man an der Linienform unterscheiden, woraus sich ein erhöhter Wert entwickelt hat oder wo die Probleme der verschiedenen Tage liegen.

Grüße
Anja

Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2353
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bericht: Augsburger Accu-Chek Workshop Folgeverordnung
« Antwort #89 am: Oktober 25, 2008, 22:21 »
So richtig was bringt mir die Schlangenfarm nicht
Meist bringt diese Form von GRafik mehr, wenn man nicht wirklich alle Tage im Überblick hat, sondern z.B. nur eine Woche, sont ist es schlicht unüberschaubar. Die werte eines Jahres in einem fortlaufenden Diagramm auf eine rdinA4-seite wären auch wenig hilfreich... dasselbe gilt hier IMO.

Grüße
Anja