Neuigkeiten

Autor Thema: Weihnachtsspezialitäten  (Gelesen 711 mal)

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Weihnachtsspezialitäten
« am: November 29, 2005, 13:04 »
ohne den gehts nicht
 :D

Lebkuchen

500 g Mehl
1 Backpulver
400 g Zucker
3 gestr. EL Kakao
2-3 EL Nüsse
2 EL Lebkuchengewürz

100 g Butter flüssig kalt werden lassen
3 Eier + 1 Eigelb
1/2 dl. Rahm
2 1/2 dl. Mich



1 grosses Kuchenblech mit Backfolie belegen
Masse darauf verteilen , in kalten Backofen geben
15-20 Min. bei 200 Grad backen

150 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
1 EL heisses Wasser

Glasur auf den noch heissen Lebkuchen verteilen. Nach dem Erkalten schneiden.


En guete

Offline Der Süsse

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 551
  • Country: de
  • Willkommen in der Eiszeit
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: ---
Re: Weihnachtsspezialitäten
« Antwort #1 am: November 29, 2005, 13:18 »
Hallo vreni

Fehlt da nicht noch was?

Meines Erachtens müsste da noch ein Triebmittel  ??? rein. wie Pottasche oder Hirschhornsalz?

oder war das nur bei Pfefferkuchen?

Grüsse Olaf
There are only 10 types of people in this world:
Those who understand binary and those who don't.

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Weihnachtsspezialitäten
« Antwort #2 am: November 29, 2005, 13:31 »
 :patsch:

Danke Olaf, das Backpulver fehlte, habs editiert

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Weihnachtsspezialitäten
« Antwort #3 am: November 29, 2005, 15:10 »
Grittibänz / Weckmann und wie sie überall heissen mögen...

Zutaten:
1 kg Weißmehl
3 Teel. Salz
100 Gramm Zucker
1 Zitronenschale (gerieben)
40 Gramm Hefe (frisch)
500 ml Lauwarme Milch
50 Gramm Butter
150 Gramm Rahmquark
1 Eigelb
Rosinen
Mandeln
Haselnüsse
Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Vertiefung bilden. Die Hefe mit dem Zucker fluessigruehren und in die Mehlmulde gießen. Mit etwas Mehl in der Schüssel zu einem dicken Teiglein rühren und dieses mit Mehl überstäuben.
10 -- 15 Minuten aufgehen lassen.
In einem Pfännchen die Butter schmelzen. Von der Herdplatte ziehen, die Milch, den Rahmquark und Zitrone dazurühren.

Zum Mehl geben. Das Salz darüberstreuen. Alles mit einer Kelle gut mischen, dann von Hand während 10 Minuten zu einem weichen,
geschmeidigen Teig kneten. In der Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort während etwa 60 Minuten aufs Doppelte aufgehen lassen.

Den Teig nochmals kurz durchkneten. In Portionen teilen.

Jedes Teigstück zu einem langlichen Oval formen. Unten in der Mitte des Ovals mit einem scharfen Messer einen Einschnitt für die Beine, seitlich je zwei Schnitte für die Arme machen.

Die Arme in die Länge ziehen und die Beine ausformen. Den Kopfteil zu einer Kugel formen beziehungsweise den Teig hinter den Kopf ziehen.

Den Grittibänz nach Belieben verzieren: Zum Beispiel Haare einschneiden, Arme in beliebiger Stellung formen, Hosen mit einer Schere einschneiden usw.

Die Grittibänzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mindestens 20 Minuten kalt stellen, damit die Form beim Backen gut erhalten bleibt.

Eigelb evtl. mit etwas Rahm verrühren und die Grittibaenzen damit bestreichen.

Auf der zweituntersten Rille im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen je nach Form und Grösse wahrend 25 -- 35 Minuten backen.

 ;)