Autor Thema: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)  (Gelesen 7899 mal)

Offline Petra

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 21
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #20 am: Oktober 31, 2005, 14:49 »
Hallo

Also, ich hatte  noch nie `was von der Pflanze gehört, werde mir aber gleich welche bestellen für nächstes Jahr. Bei www.ruehlemanns.de gibt es 2 verschiedene Sorten.

Gruß, Petra
DM 1 seit Dez. 03 / Novorapid und Protaphane

Offline maria

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Carpe diem
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #21 am: Januar 25, 2006, 22:46 »
wer hat inzwischen Stevia ausprobiert?

Ich verwende es regelmäßig zum backen. Meine Söhne wollen auch mal was Süßes. Ich bin richtig begeistert. Man braucht nur ganz wenig davon und trotzdem wird alles super süß.
Maria

wir erleben täglich die süßen Momente des Lebens

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #22 am: Januar 25, 2006, 23:51 »
Wo hast Du es denn bekommen, im Versandhandel? Ich hab´s noch nicht probiert...

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #23 am: Januar 26, 2006, 07:46 »
Also Martin verwendet es auch. Er hat es in so einem komischen Laden bei uns gekauft. Er sagt man muß verdammt aufpassen, weil das eine extreme Süßkraft hat. Ich glaube er versendet es schon. Werd ihn am WE erinnern, dass er wieder mal reinschaut und was dazu schreibt.
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Martin3712

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #24 am: Januar 26, 2006, 09:14 »
Er hat es in so einem komischen Laden bei uns gekauft.

Werd ihn am WE erinnern, dass er wieder mal reinschaut und was dazu schreibt.

Also so komisch ist der Laden gar nicht, sondern ein "normaler" Naturkostladen mit den entsprechenden Preisen (= Apotzhekerpreise), wobei ich dort das Stevia-Pulver gekauft habe und es mit Wasser verdünnt verwende. Da die Süßkraft ja ganz enorm ist, habe ich mir in der Apotheke ein Fläschchen mit einen Tropfer zugelegt, damit ich wirklich "tropfenweise" süssen kann.  :banane:

Bisher kann ich eigentlich nichts negatives dazu sagen, außer, dass es natürlich "Speisen" gibt - ganz speziell Kuchen usw. - die halt normalerweise den "Zucker" als "Stütze brauchen und natürlich mit solchen faulen Tricks auch nicht so schön bleiben wie "Normale". :kratz:  Auch beim Schneeschlagen verwende ich nicht Stevia sondern "Streusüße", die hilft auch dass der Schnee fest wird.  :gruebeln: Aber natürlich kann es nicht so unterstützen, wie ein Schnee mit "Puderzucker" (der KLEBT ja viel besser  ;D). Aber sonst haben Angela und ich noch keinerlei "Wirkungen" von Stevia gemerkt.  :knuddel:

So jetzt habe ich nicht mal mehr das WE abgeartet und schon meinen Senf dazu abgegeben  :lachen:

Im Frühjahr werde ich dann schauen, ob ich eine Pflanz bekomme  :ja:

also "Gutes Gelingen" mit Stevia und VORSICHT SÜSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS  :hilfe:

Euer Martin
mfg Martin
(martin3712)

"Wir kommen aus dem Nichts - wir gehen ins Nichts.
 Was haben wir zu verlieren?                      Nichts!"

Offline Der Süsse

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 551
  • Country: de
  • Willkommen in der Eiszeit
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: ---
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #25 am: Januar 26, 2006, 09:42 »
Hallo
Ich habe es auch noch nicht probiert, da ich mir so 'ne Pflanze zulegen will. Nach dem Motto "Ich geh grad mal in den Garten Süssstoff holen" :super:

Da werd ich dann einige Blätter unter die Teemischungen mischen :baeh: und mal probieren wie viel man da so auf eine Packung braucht.

Hallo Martin
anders als normalen Süssstoff würde ich den auch nicht verwenden. Dort wo Zucker nur zum süssen benötigt wird, kann man diesen ersetzen.
Wenn der Zucker für die Masse (z.B Baiser oder Mooskuchen für Belag Im Teig nehme ich auch Süssstoff) gebraucht wird, geht es natürlich nicht.
Aber jeder normale Teig kann mit Süssstoff gemacht werden, auch so ziemlich alle Weihnachtsplätzchen.

Bei ruehlmann habe ich letztens so ne Art Kürbis oder Melone gesehen (sehr kleine Früchte) war ein chinesiches Pflänzchen. Die Früchte sollen noch süsser sein als Stevia

Grüsse Olaf


P.S.
Hab nochmal nachgeschaut
Das Gewächs Heist    Luo Han Kuo

[Luo Han Kuo,Luohanguo,Arhat Süßfrucht ]
Ein natürliches Süßungsmittel und Heilpflanze in
einem.Das Fruchtfleisch dieses Kürbisgewächses,
welches wild in den Bergen der südchinesischen
Provinz Guangxi vorkommt,ist ca.300mal
süßer als Zucker.Daher wird Luo
Han Guo seit über 1.000 Jahren als
natürliches Süßungsmittel verwendet.
Die ca.5cm große Süßfrucht hat fast
keine Kalorien,und läßt sich fast überall
dort einsetzen,wo man Zucker verwenden
würde.
Zur Zeit beschäftigt sich die
phytopharmazeutische Forschung
mit der Wirkung gegen das Altern,denn
überdurchschnittlich viele Menschen aus der
Gegend Guangxi werden über hundert Jahre alt.
Jetzt schon ist klar,daß es stark antioxidativ und
immunstärkend wirkt und viel Vitam C enthält.
Eine verwandte Pflanze,die noch besser erforscht
ist,ist Jiaogulan (siehe im Katalog Seite 74).
Luo Han Guo ist eine Schlingpflanze,trägt ca
5cm große Früchte,und braucht guten,feuchten
Boden,im Sommer eventuell etwas Schattierung.
Überwinterung frostfrei.
« Letzte Änderung: Januar 26, 2006, 11:36 von Der Süsse »
There are only 10 types of people in this world:
Those who understand binary and those who don't.

Offline Susann1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Stevia Pulver
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #26 am: März 01, 2010, 17:12 »
Das ganze ist ja nicht nur bei Stevia so. Es gibt schliesslich ein haufen Pflanzen die man nützlich und
Resourcensparender einsetzen könnte, als das was auf dem Markt ist.

Offline diotmari

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 10723
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Alternative Süßstoffe (war: Re: Wattekuchen)
« Antwort #27 am: März 02, 2010, 14:44 »
Yepp, aber die Website ist zumindest "ehrlich":

Zitat
15,00 g Stück 
 
Preis: 7,95 €
Grundpreis: 530,00 € / Kg :schock:
Endpreis inkl. Mwst,

Viele Grüße
Dietmar
 :staun:...warum fällt mir sowas nie ein...
Mitnichten hat Gott sich schweigend zurückgezogen oder ist gar tot!
Er lacht sich nur schlapp über uns - wenn er nicht gerade kotzen muß.
DF