Autor Thema: t-slim Pumpe  (Gelesen 6031 mal)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16947
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #30 am: März 30, 2023, 10:05 »
ist schon etwas älter, aber: Welche Punkte, abgesehen von der Gesamt-Insulinmenge/Tag, waren das denn? Das könnte ich mir dann bei meiner Auswahl speziell anschauen.

Hallo Ralf,

zum einen, dass man nur 16 Basalsegmente pro Tag hat und die dann nicht nur mit Basal, sondern auch mit BE- und Korrekturfaktor befüllen soll. Das ist mir zu unflexibel. In meiner Pumpe kann ich die Faktoren unabhängig voneinander definieren und 24 Segmente sind mir lieber, weil ich dann nicht überlegen muss, wie ich das am besten aufteile.
Dann gefiel mir das Reservoir nicht. Es ist undurchsichtig, da sehe ich dann nicht, ob noch Blasen drin sind. Und vor allen Dingen: mein Humalog soll nicht länger als 48h drin verbleiben. (ich fülle mir immer eine Handvoll Reservoire im Voraus auf, das ginge mit der Tandem nicht).
Überhaupt finde ich da die Befüllung des Reservoirs unbequemer als bei anderen (ich hab mir dazu bei YouTube ein paar Videos angesehen).

Ich hab jetzt eine MiniMed 640G und bin sehr zufrieden damit. Loop wollte ich nicht, weil mir die auch alle zu unflexibel sind. Brauche ich auch nicht, weil ich in der Kombination MiniMed und Dexcom G6 meinen BZ sehr gut im Griff habe (A1c aktuell 5,6).

Ich bin jedenfalls froh, dass ich mir im Vorfeld viele Informationen, vor allem auf YT eingeholt habe.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16947
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #31 am: März 30, 2023, 10:08 »
Darf ich mich mit der Insulinpumpe für diesen Zeitraum nicht von der Steckdose entfernen?

Doch, das geht schon: wenn man eine kleine Powerbank dabei hat. Die kann dann die Pumpe ohne Verbindung zur Steckdose laden.
Und da gibt es ja auch schon sehr Kleine.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline ralf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #32 am: März 30, 2023, 11:29 »
Hallo Jörg,

Ich bin jedenfalls froh, dass ich mir im Vorfeld viele Informationen, vor allem auf YT eingeholt habe.

Danke für deinen Bericht. YouTube als Quelle kam mir noch nicht in den Sinn. Werde ich man befragen.

Offline ralf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #33 am: März 30, 2023, 11:30 »
Doch, das geht schon: wenn man eine kleine Powerbank dabei hat. Die kann dann die Pumpe ohne Verbindung zur Steckdose laden.
Und da gibt es ja auch schon sehr Kleine.
Ja schon. Aber das Konzept ist doch Müll. Wer denkt sich das aus?

Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 91
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #34 am: März 30, 2023, 19:12 »
Müll ist das Konzept nicht. Es kommt halt auf die eigenen Präferenzen an.

Mich alle paar Tage  im Bett ans Ladekabel zu hängen, das sowieso da ist, finde ich nicht schlimm. Da fände ich es eher nerviger immer separat Batterien aufzuladen bzw. dabei zu haben.

Ne Powerbank würde ich aber auch nicht generell nur für die Pumpe mitnehmen...

Offline ralf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #35 am: März 30, 2023, 19:58 »
Müll ist das Konzept nicht. Es kommt halt auf die eigenen Präferenzen an.
Klar.

Zitat
Mich alle paar Tage  im Bett ans Ladekabel zu hängen, das sowieso da ist, finde ich nicht schlimm.
Ha! Da ist sie! Die KI ist im täglichen Leben angekommen und muss sich alle paar Tage an's Ladekabel hängen.  ;D :P

Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 91
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #36 am: März 31, 2023, 10:13 »
Shit! Bin aufgeflogen!
 :wech:

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16947
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #37 am: März 31, 2023, 10:43 »
Shit! Bin aufgeflogen!
 :wech:

Wir erwischen euch alle  ;D

@Ralf: Wie man so schön sagt: "D'rum prüfe, wer sich ewig bindet …"  :zwinker:

Ich hab bei meinem Abschied von der Deltec Cozmo auch erst mal die t:slim gecheckt (nicht in echt, aber nach Rezensionen, Handbuch, YT usw.).
Und dann eben auch andere Pumpen, die in Frage kamen.
Bei mir war das ja relativ einfach, weil ein Must-have bei mir ein Reservoir mit mindestens 300 Einheiten ist. Bei den kleineren wie z.B. der YpsoPump müsste ich sonst jeden Tag das Reservoir wechseln.

Insbesondere YT nutze ich häufig, wenn ich mal mehr sehen will als nur ein Produktfoto.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline ralf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: t-slim Pumpe
« Antwort #38 am: März 31, 2023, 12:24 »
Hallo Jörg,

nachdem ich mir ein paar YT-Videos über t-slim angeschaut habe, sehe ich mich eher bei Medtronic bleiben. Die Nachteile sind einfach doch zu stören:
  • Akku statt Batterie
  • Reservoir nicht transparent -- schlechter Einblick, ob Blasen vorhanden sind
  • Reservoir-Füllprozedur kommt mir umständlich vor
  • recht viele Schritte für die Dinge, die man ständig braucht (z.B. Bolus-Abgabe)

Ich bin nach Durchsicht der Loop-Systeme der Pumpen, glaube ich, eher wieder davon abgekommen. Mir scheint, dass gerade bei meiner sich häufig ändernden Insulinempfindlichkeit mein Hirn der bessere Rechner ist.