Autor Thema: Basal Insulin absetzen.  (Gelesen 2614 mal)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16618
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #10 am: März 29, 2021, 12:57 »
Als Oraltherapierender darf der Arzt keine (?) Mess-Streifen verschreiben.

Dürfen darf er schon. Nur müssen muss er nicht. :zwinker:

Der Doc hat die Therapiehoheit, aber wenn er das länger machen will, wird es gegenüber seiner KV (Kassenärztliche Vereinigung) schriftlich begründen müssen, damit die ihn nicht in Regress nehmen.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16618
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #11 am: März 29, 2021, 13:11 »
bei den Medikamenten die die Körpereigene Insulin Ausschüttung anregen bin ich im ersten Moment etwas skeptisch.   :gruebeln:

Da wäre ich mehr als skeptisch. Wenn man die Sekretionslast auf Betazellen (medikamentös) erhöht, wird vermehrt Pro-Insulin ausgeschüttet. Das hat kaum BZ-senkende, dafür aber Fettaufbauende Wirkung.

Zitat
Außerdem habe ich inzwischen die BMI Schwelle zum Normalgewicht  fast unterschritten. 

Respekt! Da hast Du echt was erreicht, auf das Du zu Recht stolz sein kannst.

Zu Deiner Eingangsfrage: Aufgrund der damit häufig verbundenen Insulinresistenz haben Typ-2 Diabetes häufig ohnehin schon eine höhere Sekretionslast als Nicht-Diabetiker. Die kann man auch senken, indem man die Betazellen mit extern zugeführtem Insulin unterstützt.
Typ-1 Diabetiker kennen das, weil es bei denen nach Einsetzen einer Insulintherapie häufig zu einer "Honeymoon-Phase" kommt. In der sinkt der Insulinbedarf, weil sich die noch verbliebenen Betazellen kurzfristig wieder erholen und dann ihrerseits den BZ mit körpereigenem Insulin unterstützen. (Irgendwann ist diese Phase aber auch vorbei; das ist halt Typ-1 Diabetes, bei dem die Betazellen irgendwann gar kein Insulin mehr erzeugen).

Es liegt natürlich in Deinem Ermessen  und dem Deines Arztes, wie Du weiter verfährst, aber das würde ich auch in die Überlegungen mit einbeziehen.

Du könntest das bei Deinem nächsten Arztbesuch mal ansprechen und nach seiner Meinung dazu fragen.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Mannheimer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #12 am: März 29, 2021, 13:55 »
Ich sehe schon je tiefer man in die Materie einsteigt umso komplexer wird es  :balla:

Vielleicht sollte ich dann doch mal zusätzlich einen Diabetologen besuchen, bisher bin ich nämlich nur beim Hausarzt. Mit dem bin ich zwar wirklich sehr sehr zufrieden aber das Thema ist ja doch sehr komplex.

Wobei ich den nächsten Diabetologen schon "gefressen" habe ohne ihn zu kennen. Mein HA wollte mich da nämlich Zeitnah, quasi als Notfall hin schicken aber einen Termin hätte ich erst 6-8 Wochen später bekommen.  In der Zeit konnte ich den HbA1 Wert zusammen mit dem HA schon von 12 auf 7 reduzieren.


Offline Mannheimer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #13 am: April 24, 2021, 21:55 »
Hallo,

ich wollte mal berichten wie es mir inzwischen ergangen ist.  Ich hatte mein ja Insulin erst mal weiter reduziert.  Meine BZ Werte sind aber dabei eher gesunken als gestiegen.  Nachts bin ich wieder öfter aufgewacht, vermutlich wegen eines relativ niedrigen BZ.
Ich kenne diese Schlafstörungen erst seit ich Insulin spritze, vermehrtes Auftreten war für mich immer das Zeichen die Einheiten etwas zu reduzieren.

Vor 3 Wochen habe ich dann das Insulin erst mal abgesetzt.  Dadurch sind meine Werte ganz leicht gestiegen aber immer noch auf einem, wie ich finde, guten Niveau.

Nüchtern liege ich meist um die 100 und eine Stunde nach den Mahlzeiten meist bei 130-140. 
Ich schlafe auch wieder durch. 

Inzwischen habe ich auch mein Gewichtsziel, also  also  BMI 25(normalgewicht) erreicht, so lange die die Low Carb Ernährung einhalte scheint mein Körper das momentan ohne zusätzliches Insulin zu schaffen.

In 4 Wochen habe ich meinen nächsten Arzttermin, mal schauen wie mein Langzeitwert aussieht und was mein Arzt sagt.

Gruß Mannheimer

Offline Mannheimer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #14 am: Mai 26, 2021, 16:15 »
Hallo,

nach fast 2 Monaten ohne Insulin hatte ich letzte Woche meine regelmäßige Kontrolle beim Arzt

HbA1 Wert liegt bei 5,1 sogar etwas besser als erwartet.

Ich denke so lange ich die Kohlenhydrat reduzierte Ernährung einhalten kann, kann ich erst mal auf Insulin verzichten.
Der Arzt ist übrigens der gleichen Meinung.  Natürlich muss immer kontrolliert werden ob das so bleibt.

Gruß Mannheimer

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3041
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #15 am: Mai 27, 2021, 06:36 »
NEULICH!
In irgend einer TV-Sendung (ich halte die meist nur für "Hypochonder-Info" :-X )  hörte ich (wieder :rotwerd: ), dass Typ2 Diabetiker dann doch "heilbar" sein können … aber nicht immer.
Ganz wichtig sei da eine konsequente Umstellung bei Ernährung und körperliche Betätigung.

 :wech: Leider war ich zu beidem nie richtig bereit.
Aber irgendwie ist das wohl bei den meisten Krankheiten nicht anders …
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Mannheimer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #16 am: Mai 27, 2021, 12:48 »
Heilung wäre wenn man leben könnte wie früher und keine Probleme mehr mit dem Zucker bekommt das geht wohl nicht.

So nennt sich das wohl eher Remission.

Gibt auch keine Garantie das es für immer anhält, außerdem nehme ich ja auch noch Metformin.


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3041
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #17 am: Mai 27, 2021, 19:23 »
(…), außerdem nehme ich ja auch noch Metformin.
Das wäre, neben dem Absetzen eines Insulins (weil nicht benötigt?) ein weiteres Thema.
Wer sagt denn, dass Metformin bei mir überhaupt etwas positives bewirkt?
Sowohl ich als auch meine Frau hatten (neben einer ICT) auch Metformin … und dann (u.a. wegen Operationen) eine zeitlag abgesetzt. Bei meiner Frau hat sich ihr Glukose-Chaos nicht verändert.
Und ich, der ich meinen Verlauf aufmerksam beobachte, konnte auch keine Verschlechterung gegenüber der Tablettenschluckerei erkennen.
Das muss aber nicht bei allen gleich sein!
Mich wundert es nur, dass es wohl Studien gibt, die etwas belegen wollen, aber scheinbar keine gegenteiligen Untersuchungen.  :gruebeln:

Ich nehme Metformin nur noch, weil das in Verbindung mit Trulicity "so toll" sein soll.  :rotwerd:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #18 am: Mai 27, 2021, 20:27 »
Hallo Gyuri,

meine Erfahrung mit Metformin ist wie bei dir. Die BZ Unterschiede waren im Bereich der Meßungenauigkeit des BZ Meßgerätes. Beim Abnehmen hat es mir ebenfalls nicht geholfen. Jedenfalls komme ich ohne Metfomin auch auf gute HbA1c Werte und bin sicher mit Low carb Ernährung auch besser abnehmen zu können. So lange ich aber einen BMI unter 27 habe, sehe ich keine Notwendigkeit dafür.

Mannheimer hat allerdings ganz andere Erfahrungen gemacht und daran kann man sehen, wie unterschiedlich die Menschen sind. 

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16618
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Basal Insulin absetzen.
« Antwort #19 am: Mai 28, 2021, 12:24 »
meine Erfahrung mit Metformin ist wie bei dir. Die BZ Unterschiede waren im Bereich der Meßungenauigkeit des BZ Meßgerätes.

Die Erfahrung hab ich auch gemacht, deswegen hab ich das dann nach einem Monat wieder abgesetzt.
Meine Diabetologin wollte dann der Resistenz auch mit Glitazonen beikommen, aber da war mir das Nutzen/Risiko Verhältnis zu hoch.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/