Diabetesinfo-Forum

Dexcom G4 war perfekt - Dexcom G6 nicht hilfreich für mich.

Offline heck-raut

  • Newbie
  • *
    • Beiträge: 1
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: ---
Bin ich die Einzige mit diesem Problem, da ich noch nie von ähnlichen Kritiken/Erfahrungen gelesen habe? An Dexcom:

Sehr geehrte Damen und Herren,

sollten Sie Dexcom G4 Restbestände an funktionstüchtigen Sensoren und Transmitter besitzen, hätte ich diese sehr  gerne erworben. Ich würde lieber den G4  z. Bsp. von 2015 selbst  bezahlen, als den G6 von der Krankenkasse...

Es sei denn, der G6 würde, wie der G4, endlich wieder mit Hochalarm-Wiederholungsmöglichkeit nach eigener Wahl ausgestattet, z. Bsp.  Hochalarm-Wiederholung nach 2 Std.(oder  3 Std. ...oder ...), falls der BZ immer noch über dem selbst gewählten Höchsalarmwert liegt(bei mir: 140! Ich möchte wissen, ob  ich nach 2(oder 3) Std. noch darüber liege).

Mit dem G6 ist mein BZ sowie HbA1c genauso schlecht wie ohne CGM... über 8%.

Mit dem G4 war der HbA1c Wert  vom April bis Dez. 2015 bis zu seiner "Verschlechterung" durchgehend monatelang  6,3 - 7% und exakt genau mit dem HbA1c Laborwert.

Nach der Veränderung/Minimierung der Reagenzsubstanz auf dem Sensor(?) und der Minderung der Sensorfunktionsdauer des Dexcom G4 hat sich für mich alles verschlechtert.  Nicht nur die BZ-Werte wichen inakzeptabel für mich vom konventionell gemessenen Wert ab, sondern auch die HbA1c Laborwerte. Sie waren  um 0,5% und....höher als der vom G4 gemessenen  Duchschnittswert(4 Wochen)....ich habe aus Frust nicht mehr dokumentiert. Ich wollte deshalb den G5 erst gar nicht haben....noch schlechter für mich?

Ab 2018? war kein Dexcom G4 Sender wie Transmitter mehr zu bekommen. Ich war gezwungen, den G6 zu versuchen....mit noch schlechteren BZ und HbA1c Ergebnissen für mich. Wie oben bereits erwähnt ist es für mich so, als ob ich konventionell messen würde. Keine Hochalarm-Einstellung nach 2 Std. mehr möglich.

H i l f e ! Ich bin Diabetikerin Typ 1 seit 1968 und meine Augen(Retinopathie, Ödeme bds. u. a,) brauchen bessere Werte. Dies ist mir nur mit dem G4 von 2015 gelungen, dem Jahr, an dem ich von Dexcom in der Diabetesklinik Bad Oeynhausen erfahren habe. Ich war  u n a u s s p r e c h  l i c h  glücklich damals. Dexcom G4....zum Heulen... so  g u t !


Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5788
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich hatte auch erst das G4 und war damit weitestgehend zufrieden, ich wusste wie ich die Werte in der Situation zu deuten hatte.
Mit dem G6 fing dann wieder alles an und ich muss jetzt mit 50 Teststreifen anstatt 200 auskommen.
Anfangs war das eine Horror-Vorstellung, doch jetzt nach ~3-4 Monaten komme ich sogar besser mit dem G6 mit weniger Teststreifen aus.

Die Werte beachte ich nur noch bei Unterzuckerung und achte mehr auf mein Gefühl.

Die Anfangszeit war mit div. technischen Problemen bestückt, doch jetzt ist es besser.

Viele Grüße
Markus


Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 847
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo heck-raut,

Also ich kann bei dem G6 sowohl am Lesegerät als auch in der Smartphone App (IOS) die Alarmwiederholung in Minuten vorgeben.

Auch das System generell ist m. E. Blutgenauer als das G4, wobei das G4 auch schon gut war.

Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, welche Nachteile das G6 haben sollte.

Hast Du in den Alarmeinstellungen unter „hoher Wert“ schon einmal nachgesehen?
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty


Offline Markus99

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 127
    • Country: 00
  • Hi
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
DexcomG6 ist fast gleiche.  :gruebeln:

Fast,weil den kann man,aber muss man nicht kalibrieren.
Dexcom G4 muss man kalibrieren.
Ich werde auch,wie oben beschrieben ist nach Einstellungen nachschauen. 😊

Bei mir Sensoren laufen keine 10 Tage. :staun:
Dexcom bittet mir selber an,die neue Sensoren. :zwitscher:
Die ich regelmäßig bekomme, wenn die schneller ausfallen.Das ist nicht mein Schuld.

Mit diesem Problem stehe ich nicht alleine da.😊
Gruss
Markus  ;)