Autor Thema: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler  (Gelesen 17892 mal)

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7459
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #50 am: November 15, 2019, 00:26 »
Nananaaaa, Rüdi und Gyuri

Bitte nicht streiten!  ::)

Gyuri hat schon ein paar Tage auf dem Buckel und kann nun einem für sich passenden Tagesrhythmus folgen.
Rüdi steht noch voll im Berufsleben, der seine eigenen Herausforderungen hat.

Ihr Beide habt jeder für sich auf seine Bedürfnisse das Anrecht, zufrieden oder unzufrieden zu sein!

Sowohl die Gedankenansätze als auch die Umstände sind unterschiedlich. Von daher, und das beziehe ich auf mich, kann ich zufrieden feststellen, dass alle zwei unterschiedliche Ansprüche haben und auch  situationsbedingt anders reagieren (müssen).

Hab Euch lieb und zeigt etwas Verständnis  :ja:

So weit liegt ihr beide nicht auseinander :)
FSL2-Sensor --> LibreLink (Android) --> LibreView --> SiDiary (Android & WIN) ==> ist für den DOC
FSL2-Sensor --> DiaBox (Android) --> G-Watch (Android) --> Smartwatch (Tizen) ==> BZ Live ist für mich!  ;D

Samsung Galaxy S20FE 5G (Android 11)
Samsung Gear S3 Frontier (Tizen)
Freestyle Libre 2

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 873
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #51 am: November 15, 2019, 07:10 »
Moin ihr Leut‘!

Bei mir ist das wie bei Rüdiger. Ich bin gestern 750km Auto gefahren, inklusive Essenspause bei einer Raststätte. Die BE‘s der Wild- Gnocchi Pfanne konnte ich leider nur raten, eine Waage gab’s leider auch nicht.

Stellt euch mal vor der PEN würde so ungenau portionieren. Dann könnte man sein Diabetes Management in die Tonne kloppen.

Abweichungen und Fehler kann man verzeihen, jedoch ist dies gerade im medizinischen Bereich in meinen Augen  begrenzt.

Übrigens: wenn mein Autotacho gestern 30% Abweichung hatte, darf ich meinem Führerschein wahrscheinlich abgeben. Diese Tachos dürfen Max. 9 oder 10% abweichen, um eben keine Probleme im Alltag auf der Straße zu verursachen. Dexcom wirbt ebenso mit 9% Abweichung, was in meinen Augen vertretbar ist (zufällig passt hier der Vergleich). Nur so ist das System überhaupt erst medizinisch für Therapieentscheidungen zugelassen worden. Das Libre ist nicht zugelassen und das hat eben seinem Grund.

Gyuri gebe ich in dem Fall Recht, dass er als Typ2er mit ausreichend Zeit sein Diabetes Management über mehrere Wege sehr gut gelöst bekommt, auch mit Libre. Das kann man aber nicht auf andere Gruppen übertragen, und da denke ich an Kinder, Berufstätige, Sportler usw..
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2945
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #52 am: November 15, 2019, 11:54 »
Nein nein nein  :zwinker:
Hier wird überhaupt nicht gestritten. Ich versuchte nur zu erklären, dass ich trotz der Unterschiede zwischen Blutzucker und Zucker des ZZW, welches irgendwie versucht wird zu synchronisieren, mein Management NICHT mit Blutzuckerwerten lenke.
(…) Ich kann kein Messgerät gebrauchen, was 20, 30 oder mehr Prozent vom BZ-Wert abweicht. Weil das keinen Sinn macht. Für dich anscheinend schon, mir reicht das nicht!!!

Gruß Rüdi
Du schreibst es ja schon: Du kannst das FSL nicht brauchen weil du im Grunde mit Blutzuckerwerten arbeiten willst/musst.
Würde ich so denken, käme für mich das FSL auch überhaupt nicht in Frage. Wie du dann weiter vorgehen sollst, sollte dein Diabetologe entscheiden (er schreibt ja auch die Rezepte und sollte wissen ob ER mit den FSL-Messungen zufrieden ist) … oder du musst dich selbst entscheiden.

Ich habe mich inzwischen von der blutigen Messung fast schon verabschiedet, weil ich mit dem FSL trotz aller scheinbaren Widersprüche klar komme. Ich kann dir aber versichern, dass ich bereits mit jahrzenten langen BZ-Messungen auch öfter mal auf Widersprüche gestoßen bin.

Ein kleines Beispiel war der Langzeitwert aus dem Labor auf das sehr viele Ärzte den größten Wert legen.
Meine gezielten Blutzuckermessungen (mit einer gewissen statistischen Aussagekraft) führten bei mir oft zu ganz anderen geschätzten Langzeitwerten als das, was das Labor raus bekam. Ich zweifelte dann die stark schwankenden Laborwerte an und zeigte meine Untersuchungen meinem Diabetologen, der auch von Statistik etwas verstand. Er meinte dann, aufgrund meiner Herzerkrankung kann es durchaus sein, dass die Labormethode zu keinem vernünftigen Ergebnis führen kann. Er konzentrierte sich dann doch mehr auf meine Blutzuckeraufzeichnungen.

Mit meinem Umstieg auf FSL bestätigten sich meine Vermutungen bezüglich HbA1c-Schätzung. Nicht die Höhe der Werte ist entscheident,sondern die Schwankungen. An Schwankungen habe ich lt. Labor mehr als genug. Ein Arzt wollte mich sogar neu einstellen, weil ich plötzlich von 6,5% auf 7,1% anstieg. Das war aber Blödsinn, wie ich die dann doch viel geringeren Schwankungen im FSL vergleichen konnte. Das nächste Quartal ergab dann wieder 6,4%, ohne dass ich irgend etwas gemacht hätte. Im FSL gab es wie gesagt nicht diese Schwankungen.

gekürzte Aufzeichnung der Laborwerte:



Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16545
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #53 am: November 15, 2019, 13:35 »
Daher Freestyle Libre... ein wenig muss ich mich schon auf dessen Wert verlassen können. Und deshalb ist bei mir die Kalibrierfunktion durch xDrip am werkeln und macht sich ganz gut. Ich kann kein Messgerät gebrauchen, was 20, 30 oder mehr Prozent vom BZ-Wert abweicht. Weil das keinen Sinn macht. Für dich anscheinend schon, mir reicht das nicht!!!

Du bist da ein gutes Beispiel für "es kommt immer auf den Einzelfall an".
Gerade wenn noch der Faktor "Stress" dazukommt, kann man sich nicht immer auf die Hypo-Symptome verlassen. Die dafür verantwortlichen Hormone sind ja dieselben, die bei physischem/psychischem Stress ausgeschüttet werden können.

Worauf es ankommt ist ein akzeptabler Glukosestoffwechsel mit geringen Schwankungen und adäquatem HbA1c. Wie der einzelne das erreicht ist seine Sache.
Gut ist aber generell, wenn man sich mit anderen austauschen kann. Das kann einem helfen, die Dinge mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
Mir hat das schon oft geholfen. Nicht immer so, indem ich die andere Methode 1:1 übernommen habe, aber so, dass mir das einen Denkanstoß in die (für mich) richtige Richtung gegeben hat.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline MaKe

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 18070
  • Country: de
    • Dragon-Cacher Geocachinginfos
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #54 am: Mai 08, 2020, 07:02 »
Hallo miteinander,
wie schon in einem anderen Thread geschrieben wollte ich wohl auch von meiner blutigen Messung mit AC Mobile/Guide auf das FSL2 umsteigen.
Was ich jetzt hier so über die Zuverlässigkeit der Sensoren lesen stimmt mich gar nicht froh.
Wie macht ihr das denn mit den Messstreifen für die Kontrollmessungen?
So wie ich das System von Abbot verstanden habe lässt man sich vom Doc ein Jahresrezept für die Sensoren ausstellen. Bekommt ihr dann trotzdem noch "traditionelle" Messstreifen verschrieben um diese Backuplösung zu haben, oder bezahlt ihr die dann selber?

Viele Grüße
Mathias  :)


DM2, ICT, Novopen4 mit Levemir, SoloStar mit Apidra, Accu-Chek Mobile, SiDiary PC

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 873
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #55 am: Mai 08, 2020, 07:17 »
Hallo Make,

Bei mir sind zusätzliche Teststreifen kein Problem (Dexcom G6 - DM Typ1). Ich lasse mir in jedem Quartal 50Stk. Aufschreiben und die laufen mir manchmal sogar ab.

Das ist allerdings eine Frage wieviele Kontrollmessungen Du benötigen wirst, das kann man vorher schwer sagen. Das Libre ist bei mir leider gänzlich gescheitert, wobei ich das nicht auf andere übertragen will. Es kommt wahrscheinlich darauf an wie gut zu klar kommst, viele benötigen so wie ich das sehe kaum Kontrollmessungen, gerade beim nicht so ausgeprägten Typ 2er kann die Verlaufskurve unabhängig von einem 100% genauen Wert sehr hilfreich sein.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6237
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #56 am: Mai 08, 2020, 09:00 »
Ich lasse mir auch immer mal wieder 50 Streifen aufschreiben aber ich habe es tatsächlich aufgegeben, blutig mit den FGM-Werten vergleichen zu wollen. Früher hatte ich noch am Anfang eines neuen Sensors eine Kontrollmessung gemacht aber selbst das mache ich nicht mehr, ich verlasse mich komplett auf mein Körpergefühl im Hypobereich als Kontrollinstanz und bemerke dort sehr schnell Sensoren, die aus dem Ruder laufen. (toitoitoi).

Was mich am meisten nervt: Der Aufnahmeschlitten für die Teststreifen des Libre ist offen (auch nach innen hinein). Heisst durch diese Brücke setzt sich schnell Staub usw. ab und es erkennt die Streifen nicht mehr. Ich habe mir sogar einen "Stöpsel" im 3D-Drucker gemacht mit dem ich den Slot verschliesse aber das hat das Thema nur verlangsamt. Bis jetzt haben noch alle Lesegeräte früher oder später gestreikt...
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7459
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #57 am: Mai 08, 2020, 11:35 »
Ich kann mich dem Alf anschliessen.
Die Mess-Streifenöffnung ohne 'Deckel/Verschluss' ist schlichtweg deppert  ::)

Das mit der Genauigkeit ist bei mir so, dass es besser wird, je näher ich mich im Normbereich (90-120mg/dl) halte.
Bei der letzten Quartalsuntersuchung hat sich mein HbA1c um 1% verschlechtert, ich lag bei 7,5%. Die BZ-Vergleichsmessung am Untersuchungstag ergab einen Blutwert von 130mg/dl und der Libre-Scan meinte 98mg/dl zu haben.
Ich habe dann öfters blutig gegengemessen und eine sehr gute Übereinstimmung (kleiner 1% Abweichung) festgestellt.
Jetzt warte ich nun auf das nächste Quartalsergebnis und muss dann wohl eine Entscheidung treffen, wenn es wieder nicht zusammen passt.  :dresche:

FSL2-Sensor --> LibreLink (Android) --> LibreView --> SiDiary (Android & WIN) ==> ist für den DOC
FSL2-Sensor --> DiaBox (Android) --> G-Watch (Android) --> Smartwatch (Tizen) ==> BZ Live ist für mich!  ;D

Samsung Galaxy S20FE 5G (Android 11)
Samsung Gear S3 Frontier (Tizen)
Freestyle Libre 2

Offline MaKe

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 18070
  • Country: de
    • Dragon-Cacher Geocachinginfos
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #58 am: Mai 08, 2020, 14:05 »
Hi,
dank euch für die Infos! Ich entnehme dem dass ihr kein Problem mit eurem Doc habt dass er euch parallel auch noch einen kleinen Bedarf an Messstreifen aufschreibt.
Mein Lesegerät ist noch in der Post, aber nach den Bildern hatte ich auch schon vermutet dass unterhalb eine Aufnahme für Messstreifen ist.
Bringt es denn Systembedingt einen Vorteil das Lesegerät auch in Verbindung mit den Messstreifen zu nutzen, oder kann man für diese Fälle auch ohne Weiteres z.B. ein Accu Chek Guide weiter benutzen?

Viele Grüße
Mathias  :)


DM2, ICT, Novopen4 mit Levemir, SoloStar mit Apidra, Accu-Chek Mobile, SiDiary PC

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6237
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: freestyle libre 2 häufige Sensorfehler
« Antwort #59 am: Mai 08, 2020, 14:16 »
Meines Wissens nach besteht Abbott auf Blutzuckermessungen mit dem Reader, wenn man einen Sensor wegen Genauigkeitsprobleme reklamieren möchte. Aber ansonsten für einen selber kannst Du nat. Dein Standardgerät verwenden.
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit