Diabetesinfo-Forum

Ersatzpumpe für den Urlaub

Offline Bernhard Iner

  • Newbie
  • *
    • Beiträge: 3
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo, allerseits,

bei meiner letzten größeren Auslandsreise (2012, Südafrika) habe ich mir bei meinem "Provider" (Roche) eine 'Urlaubspumpe' bestellt, diese mitgenommen und unterwegs auch dringend gebraucht. Nach dem Urlaub habe ich sie zurückgegeben und alles war gut. Jetzt im Nachhinein bin ich heilfroh, dass ich sie dabeihatte!
Natürlich habe ich jetzt, vor meiner nächsten Reise ins außereuropäische Ausland (China), wieder versucht, eine 'Urlaubspumpe' zu bekommen. Inzwischen bin ich von der Accu-Chek Spirit auf die Combo umgestiegen. Und was hörte ich, als ich gestern die 'Kundenbetreuung' anrief? "Sie können eine Ersatzpumpe bekommen, allerdings kostet Sie das 120,- Euro und wenn Sie die Pumpe länger als 4 Wochen brauchen (maximal 2 Monate), 240,- Euro."
HÄ?
120,- Euro (bzw. 240,- Euro) für das Porto eines Päckchens von Roche (in Mannheim) zu mir (in Franken) und zurück? Denn das ist das Einzige, was einem im Vertrag [http://www.accu-chek.de/de/pdf/Mietvertrag_Accu-Chek_Insulinpumpe.pdf] zugesichert wird (Punkt 4.3). Welche Kosten auf einen zukommen, wenn man die Pumpe tatsächlich verwenden muss, steht nirgends.
Dass es von der Krankenkasse (Debeka) dazu keinerlei Zuschüsse gibt, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen.
Es genügt denen also nicht, sich mit den Pumpen und dem Zubehör eine goldene Nase - auf Kosten aller Versicherten - zu verdienen [1], nein, sie müssen auch noch die einzelnen Patient(inn)en abzocken! Denn sowas nenne ich ABZOCKE!
Wie sieht das bei anderen Herstellern mit "Ersatz-/Urlaubspumpen" aus? Sind die genauso unverschämt? Wenn nicht, hat mich Roche beim nächsten Pumpenwechsel gesehen!

Äußerst erbost

Bernhard

[1] Nur 1 Beispiel:
Accu-Chek Service-Pack groß - für Accu-Chek Combo / 1 Set
- 4 x AA-Alkali Batterien
- 1 x Adapter
- 1 x Batteriefachdeckel
- 1 x Batteriefachschlüssel
kostet 24,95 €! Wobei Adapter, Batteriefachdeckel und Batteriefachschlüssel drei kleine Plastikteilchen sind, die in der Herstellung sicherlich keine 3,- € kosten; 4 AA-Batterien kosten bei Aldi 80 Cent.


Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5771
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Bernhard,

ich kann Deine Verärgerung verstehen, was sagt die Hotline von Roche die schreiben auch immer Bitte anrufen...

Ich habe die Insight und da war es bislang so das man vorher (6 Wochen???) eine Urlaubspumpe anfordern musste.
Die kam dann versiegelt an und sollte nur im Notfall ausgepackt werden, sprich nicht auspacken, nur beim defekt der Original Pumpe.

Danach galt es innerhalb der Frist die Pumpe (Retourenmarke lag bei) zurückzusenden.

Neulich kam dann eine Info per Brief das man KEINE Ersatzpumpe mehr braucht und man innerhalb von 24 Stunden eine Ersatzpumpe bekommt.

Naja toll finde ich das nicht, man denke z.B. an Inseln, weitere Entfernungen wie z.B. Namibia in Afrika usw..

Ich denke ein Anruf bei der Hotline hilft da weiter um die hoffentlich richtige Info zu bekommen.

Grüße
Markus



Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16252
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich hab mir das mal angesehen: das ist keine "Abzocke", das ist ein Mietvertrag (den man annehmen kann oder auch nicht).
Der Mietpreis ist nicht das Porto, der ist inklusive Porto. (Für Hin- und Rücksendung)

Klar gab es mal Zeiten, in denen eine kostenlose Urlaubspumpe Service war. Es gab aber auch mal Zeiten, in denen der Tankwart für dich getankt und die Scheiben gereinigt hat. Mit der Zeit wird eben immer mehr der Rotstift angesetzt und da bleiben dann kostenintensive Leistungen auf der Strecke.

Die Frage "Urlaubspumpe oder nicht?" sehe ich in einem ähnlichen Licht wie die Frage "Fahr ich mit dem Taxi oder mit dem Bus zum Bahnhof?". Das man für mehr Komfort auch mehr zahlen muss ist überall so.
Mir wäre das zu teuer, ich würde mir daher vom Arzt ein paar Einmal-Pens verschreiben lassen (mit kurz- und langwirkendem Insulin) und dann im Fall der Fälle auf ICT umsteigen.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Bernhard Iner

  • Newbie
  • *
    • Beiträge: 3
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
@ LordBritish
Hallo, Markus,
du schriebst:
Zitat
... was sagt die Hotline von Roche ...
Das habe ich ausführlich geschildert. Bei mir heißt die "hotline" halt "Kundenbetreuung", da ich unnötige Anglizismen nicht ausstehen kann.
Außerdem schriebst du:
Zitat
Naja toll finde ich das nicht, man denke z.B. an Inseln, weitere Entfernungen wie z.B. Namibia in Afrika usw..
Für Urlaubsziele außerhalb der EU gilt immer: Mindestens 120,- € löhnen oder im Notfall auf ICT umsteigen. "Nimm's oder lass es!"
Und:
Zitat
Ich denke ein Anruf bei der Hotline hilft da weiter um die hoffentlich richtige Info zu bekommen.
Wie gesagt, da habe ich angerufen!

@ Joerg Moeller
Hallo, Jörg,
du schriebst:
Zitat
... das ist keine "Abzocke", das ist ein Mietvertrag (den man annehmen kann oder auch nicht).
Dass ich diesen "Mietvertrag" annehmen muss, wenn ich bei einer Auslandsreise einigermaßen auf der sicheren Seite sein will, ist dir noch nicht in den Sinn gekommen? Und kennst du 1 Mietvertrag, der keine Abzocke ist? Aber das ist ein anderes Thema und würde zu weit führen...
Und weiter:
Zitat
Das man für mehr Komfort auch mehr zahlen muss ist überall so.
Ach ja? Zwei Fragen dazu:
- Warum gab's den Service bis vor Kurzem noch kostenlos? Haben die Buchhalter(innen) bei Roche jahr(zehnt)elang übersehen, dass Ersatzpumpen auch Kosten verursachen? Dass sich Roche mit den Pumpen und dem Zubehör eine goldene Nase verdient, habe ich schon in meinem 1. Beitrag geschrieben. Klar wird alles teurer, aber Roche ist nicht Rewe oder die Bundesbahn, sondern hat auch eine verdammt hohe Verantwortung für Leute, die an einer chronischen Krankheit leiden und die auf ihre Produkte angewiesen sind!
- Warum kann man den Kund(inn)en nicht anbieten, bei ungeöffnet zurückgeschickter Ersatzpumpe nur die Porto- und Administrationskosten (z.B. in Höhe von 40,- €) zu berechnen? Dann wäre doch das "Gschmäckle" der Abzocke sofort vom Tisch!

Arbeitest du bei/für Roche? Nein, das war unsachlich, ich ziehe die Frage zurück!

Bernhard


Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 420
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Nicht nur unsachlich, sondern auch grob ungehörig und halt scheiß Benehmen.

Mietverträge sind nicht unbedingt Abzocke, sondern du zahlst gerne dafür, dass dir irgendwer in Vorleistung geht und einen Gegenstand bereit stellt. Bei Pumpenkosten von 4000€ über eine Laufzeit von vier Jahren sind es halt 1000€ pro Jahr (wie im Vertrag beschrieben) und ein paar Euro plus Porto pro Monat. Das es so etwas früher mal umsonst gab zeigt nur, dass zu viele Mieter den kostenlosen Service ausgenutzt haben.

Roche hat schließlich keine Verantwortung sich um deinen Diabetes zu kümmern - das ist einzig und allein dein Job.

Also halt entweder Mietvertrag so nehmen wie beschrieben oder ein paar Pens mitnehmen. Dann ist die Pumpe auch nur eine Reisekostenrücktrittversicherung - könntest ja sonst im Verlustfall auch einfach heim fliegen.


Offline Bernhard Iner

  • Newbie
  • *
    • Beiträge: 3
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Jetzt mal ganz abgesehen von der interessanten Diskussion, was Abzocke ist und was nicht, hat denn keine(r) eine Antwort auf meine Frage im 1. Beitrag? Ich frug:
Zitat
Wie sieht das bei anderen Herstellern mit "Ersatz-/Urlaubspumpen" aus?
Würde mich wirklich interessieren!

@ Floh
Du schriebst u.a.:
Zitat
Mietverträge sind nicht unbedingt Abzocke, sondern du zahlst gerne dafür, dass dir irgendwer in Vorleistung geht und einen Gegenstand bereit stellt.
Logo. Der Mietgeber hält dir einen Vertrag hin: "24 m² im Keller, Klo und Bad im 2. Stock, Kaltmiete 485,- €/Monat". Da bist du dankbar und "zahlst gerne dafür", dass jemand mal ein Haus gebaut hat (in Vorleistung gegangen ist) und jetzt ein paar Wohnungen vermietet. Wenn dir der Vertrag nicht passt, kannst du's ja sein lassen! Nur leider sind wir hier wieder beim Grundproblem: Im deutschen Gesundheitswesen zählt - wie auf dem Wohungsmarkt - nicht das Allgemeinwohl, bzw. das Wohl der Patientin/des Patienten/der Mieterin/des Mieters, sondern die Gewinnmaximierung. Oder warum ist ein und das selbe Medikament hier oft um ein Vielfaches teurer als im (benachbarten) Ausland? Weil sich hier jede(r) alles erlauben kann, sofern er/sie eine starke Lobby in den Parlamenten hat.
Aber ich schweife ab. Vielleicht hat ja jemand eine Antwort auf meine oben erwähnte Frage?

Bernhard


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16252
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
- Warum gab's den Service bis vor Kurzem noch kostenlos?

Frag Roche. Ich hab nicht entschieden das jetzt kostenpflichtig zu machen und auch sonst keiner im Forum hier.

Dass Du gefrustet bist kann ich verstehen. Ich war auch ziemlich angefressen, als mein Lebensmittel-Dealer nach gut zwei Jahren den Gratisversand von 40 auf 85 Euro erhöht hat. Das ist aber auch keine "Abzocke", das ist eine Umlage der Kosten und fertig. Ich muss da ja nicht bestellen und Du musst auch nicht unbedingt eine Ersatzpumpe haben.
Wie schon gesagt: kann man auch mit einem Pen überbrücken (und ich würde dafür noch nichtmal langwirkendes Insulin benötigen, das krieg ich auch mit mehreren über den Tag verteilten Einzelinjektionen hin)

Ich schlage vor wir einigen uns darauf, dass es Kacke ist für die Aufrechterhaltung eines Status Quo Geld zahlen zu müssen und vergessen dieses "Abzocke". Passt nicht zum Stil dieses Forums.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2308
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Soweit ich weiß gibt es von Medtronic schon länger keine Urlaubspumpen mehr und derzeit kenne ich nur Sooil bzw. IME-DC als Firma, die eine Urlaubspumpe zur Verfügung stellt (Dana Insulinpumpe). Und dass es bei Roche und Medtronic so ist, wie es ist, haben wir wohl ein paar Leuten zu verdanken, die die Pumpen nicht zurückgegeben sondern weiterverkauft haben.
*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2308
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Sind Deine Spirit-Pumpen komplett abgelaufen? Falls nicht, nimm diese doch als Urlaubspumpe(n) mit.
*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 820
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo Bernhard,

Jörgs Idee mit den Pens finde ich prima.

Ich hatte dieses Jahr im Urlaub mal bewusst meinen BZ Sensor ausgelassen und blutig gemessen. Ich wollte einfach mal nix am Körper kleben haben und keinen Piepton usw.. Das hat mir sehr gut getan.

Im Urlaub habe ich immer so ein bisschen Glück, dass mein BZ total anders reagiert und so meistens viel besser ist. Basalrate muss runter und die BE Faktoren auch. Keine Ahnung, ob das bei anderen auch so ist.

Ärgere Dich nicht zu sehr, das hilft nicht. Freue Dich eher dass Du in den Urlaub fahren kannst, das kann ja nicht jeder.

Mich erinnert das Gerade an die Studie, welche dem Analoginsulin keinen Vorteil gegenüber Humaninsulin zugeschrieben wurde. Da ging’s eigentlich nur ums Geld, leider zum Leid der Patienten. Da hab ich mich so geärgert dass ich eine EMail an die Bundesregierung geschrieben habe. Darauf kam zwar nie eine Antwort, aber das Analoga wurde zum Glück weiter verschrieben.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty