Autor Thema: Insulin rötlich gefärbt  (Gelesen 1279 mal)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15814
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Insulin rötlich gefärbt
« Antwort #10 am: Mai 11, 2018, 12:09 »
Das spritzen des Morgen Bolus hat sich um diese Zeit und in dieser Höhe als einzige funktionierende Lösung erwiesen. Erhöhe ich das Basal gehe ich Nachts in den UZ und Spritze ich den Bolus um ein oder zwei Stunden später ist die Wirkung nicht wie gewünscht...

Du bescheibst da ein klassisches Dawn-Phänomen, und das ist die Parade-Indikation für eine Pumpe.
Sag denen einfach, dass dich das schlaucht da immer einen Wecker stellen zu müssen und du gelegentlich auch mit einer Kanüle in der Pelle einschläfst, dann sollte eine Pumpe kein unmöglicher Wunsch sein.

T2 ist jedenfalls kein Ausschlußgrund dafür; ich kenne auch andere 2er mit Pumpe.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 552
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Insulin rötlich gefärbt
« Antwort #11 am: Mai 11, 2018, 13:06 »
Hallo Jörg, danke für den Tipp. Lohnt es sich da vorher mit dem Problem bei der KK vorzusprechen oder sollte das zunächst ausschließlich über die Diabetologin laufen lassen? Hast du da Erfahrungen? Oder liest jemand mit der da Erfahrungen hat? Ich sehe das immer problematisch wenn ich das bei meiner Diatante antrage und die sagt dann von vorneherein "nee das wird die Kasse nicht genehmigen" und dann die Begründung eines eventuellen Antrages nur halbherzig geschieht.

Liebe Grüße

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15814
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Insulin rötlich gefärbt
« Antwort #12 am: Mai 14, 2018, 14:36 »
Generell muss man da nicht vorher die Kasse fragen. Wenn der Arzt es verordnet und es im Hilfsmittelkatalog steht, dann übernimmt die Kasse auch die Kosten.

Wenn deine Diatante keinen Bock hat da eine Begründung zu schreiben, dann kannst Du ihr damit natürlich den Wind aus den Segeln nehmen.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top