Autor Thema: Libre zeigt extrem falsche Werte an  (Gelesen 66571 mal)

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2827
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #450 am: September 05, 2020, 22:30 »
Nö das wird mir jetzt zu aufwendig, auf alles hier einzugehen und teilweise zu widerlegen.  :nein:
(…)

Glaubt doch was ihr wollt, besonders warum ihr mit FSL "Genauigkeitsprobleme" habt.
Ich habe aus verschieden Gründen keine oder kaum Probleme damit, auch weil ich weiß wo ich suchen müsste, wenn ich es "genauer" nehmen müsste.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline SCHM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 90
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #451 am: September 06, 2020, 12:22 »
Nö das wird mir jetzt zu aufwendig, auf alles hier einzugehen und teilweise zu widerlegen.  :nein:
(…)
Glaubt doch was ihr wollt.
Das ist auf jeden Fall besser, als jemandem zu glauben, der abstruse Theorien entwickelt und behauptet, etwas widerlegen zu können, aber sich hartnäckig weigert, die vermeintlichen „Beweise“ vorzulegen.

ich weiß wo ich suchen müsste, wenn ich es "genauer" nehmen müsste.
Du weißt gerade mal, wie man Daten aus dem Gerät ausliest, exportiert und nach Uhrzeit und Art des Eintrages sortiert. Das kann ich auch, und ich habe Sicherheitskopien aller exportierten Daten des FSL1 und FSL2 auf meinem Rechner gespeichert.

Aber du bist nicht in der Lage, diese Daten korrekt zu analysieren und zu interpretieren.

Die Fehlinterpretation, die historischen Daten wären genauer als die Scans, weil die Scans angeblich Einzelwerte seien und im Gegensatz zu den historischen Daten nicht nach den Algorithmen aus den Einzelwerten der letzten Viertelstunde berechnet würden, ist unsinnig und allein deiner Phantasie und  Voreingenommenheit entsprungen.

Du glaubst also, Abbott wäre so blöd, einen Algorithmus zu entwickeln, um ihn dann ausgerechnet auf die einzigen Daten nicht anzuwenden, die tatsächlich als Zahlenwert ohne großen Aufwand angezeigt werden, und nur du wärest genial genug, das zu merken, ohne auch nur die Einzeldaten des Sensors ausgelesen zu haben.

Dann wundere dich nicht, wenn dir diese abwegigen Theorien keiner glaubt!

Deine Präferenz für die historischen Daten ist völlig willkürlich und nicht rational begründbar.
Wenn du alle 15 Minuten den BZ mit einem herkömmlichen Messgerät bestimmen würdest und gelegentlich zwischendurch mit einem anderen, würdest du ähnliche Muster bekommen und könntest daraus auch nicht schließen, welches der beiden Geräte genauer arbeitet. Selbst wenn eines der beiden Messgeräte ein Laborgerät wäre und das andere ein billiges Heimgerät, könntest du den Daten nicht entnehmen, welche Messungen mit welchem Gerät gemacht wurden.

Mach also mit deinen eigenen Daten, was du willst. Aber behalte deine eigenwilligen Interpretationen besser für dich. Bei versierten Nutzern blamierst du dich damit nur, weniger versierte Nutzer könnten dadurch noch mehr verunsichert werden.
« Letzte Änderung: September 06, 2020, 14:22 von SCHM »

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2827
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #452 am: September 06, 2020, 14:55 »
(…)
Du weißt gerade mal, …
(…)
Erstaunlich, dass du so viel über mich weißt, um es dir erlauben zu können mich persöhnlich angreifen zu müssen.

Ich schrieb es schon mal (so ähnlich) dass ich es ablehne, meine Worte im Forum mir im Mund umdrehen zu lassen und auf jeden Halbsatz gleich mit einem Wortschwall zu reagieren, der nur eines im Sinn hat - mich dumm aussehen zu lassen.

Dies war jetzt wirklich das letzte mal, dass ich auf so ein Schreiben reagiert habe.

Ich bin schon lange in Rente (seit 10 Jahren) und muss überhaupt keinem mehr irgendwas beweisen. Trotzdem nehme ich immer noch gut gemeinte Ratschläge von jedem gern an … aber nicht in diesem Ton. :daumenrunter:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline SCHM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 90
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #453 am: September 06, 2020, 19:33 »
Ich bin schon lange in Rente (seit 10 Jahren) und muss überhaupt keinem mehr irgendwas beweisen.
Wenn du behauptest
dass ein Scan eben nur ein Einzelwert ist, der ganz normalen Schwankungen unterliegt, wärend die 15-Minuten Werte aus einem Mittelwert all der kleinen, normal unsichtbaren Minutenwerten gebildet werden
und schreibst
Beim einzeln aufgezeichneten Scan-Wert wird aber nichts mehr gemittelt. So kann es eben passieren, dass ein Scan nicht auf der Kurve liegt.
dann sind das Tatsachenbehauptungen.

Egal, wie alt du bist oder wie lange du schon in Rente bist: die Beweislast für derartige (irreführende!) Tatsachenbehauptungen liegt bei dem, der sie aufstellt.

Und bei deinen Tatsachenbehauptungen handelt es sich offenbar um wilde Spekulationen, die sich nach deiner eigenen Darstellung allein auf die Diskrepanz zwischen Scanwerten und historischen Daten stützt. Die Rohdaten, aus denen die historischen Daten angeblich gemittelt werden, aber die Scans angeblich nicht, hast du eben nicht ausgelesen.

Mein Urteil über die voreilig postulierten Tatsachenbehauptungen bilde ich mir ohne Ansehen der Person, die die Behauptung aufstellt. Da gibt es auch keine mildernden Umstände, nur weil jemand 10 Jahre in Rente ist.

Wenn du dann beleidigt bist, weil ich deine Tatsachenbehauptungen in den Bereich der wilden Spekulation verweise, wo sie eben leider auch hingehören, und du weder die Qualifikation noch die Größe hast, deinen Denkfehler zu erkennen und einzuräumen, ist das allein dein Problem.

Mein Mitgefühl hält sich angesichts deines eigenen Auftretens mit Formulierungen wie
Erbsenzählerei
in deutlichen Grenzen.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16450
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #454 am: September 07, 2020, 17:11 »
Ich habe dieses Muster nur dann, wenn ich mit der App gescannt habe.
Nur, wenn du mit Handy und Lesegerät parallel gescannt und verschiedene Werte bekommen hast.

Habe ich. Die unterscheiden sich mittlerweile nicht mehr groß, aber groß genug, um das Sägezahnmuster zu erkennen. Vor dem letzten Update der Libre-Link App waren die Unterschiede noch etwas größer.

Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16450
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #455 am: September 07, 2020, 17:23 »
Mach also mit deinen eigenen Daten, was du willst. Aber behalte deine eigenwilligen Interpretationen besser für dich. Bei versierten Nutzern blamierst du dich damit nur, weniger versierte Nutzer könnten dadurch noch mehr verunsichert werden.

Warum sollte er? Du darfst doch auch deine Ansichten hier verbreiten. Solange keiner darauf besteht, dass seine Ansichten die alleinig richtigen sind und für alle gelten, sollte man keine Probleme damit haben.
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline SCHM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 90
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #456 am: September 07, 2020, 20:22 »
Ich habe dieses Muster nur dann, wenn ich mit der App gescannt habe.
Nur, wenn du mit Handy und Lesegerät parallel gescannt und verschiedene Werte bekommen hast.
Habe ich. Die unterscheiden sich mittlerweile nicht mehr groß, aber groß genug, um das Sägezahnmuster zu erkennen. Vor dem letzten Update der Libre-Link App waren die Unterschiede noch etwas größer.

Das ist ein interessantes Phänomen, dass neue Fragen aufwirft:
Scannst du immer in der gleichen Reihenfolge? Zum Beispiel zuerst mit dem Lesegerät und danach mit dem Handy? Oder genau umgekehrt? Oder wechselst du die Reihenfolge?
Gibt es einen einheitlichen Trend, welcher Wert größer ist? Zum Beispiel immer der vom Handy oder immer der, der als zweites gemessen wurde, egal von welchem Gerät er kommt?
Ist bei (stark) steigenden Werten der zweite gemessene Wert größer als der erste, egal, welches Gerät zuerst benutzt wurde, und ist es bei (stark) sinkenden Werten genau umgekehrt?
Treten auch Unterschiede auf, wenn du zweimal direkt hintereinander mit dem gleichen Gerät scannst?
Wenn ich noch einen Libre-Sensor hätte, würde ich das selbst mal gerne ausprobieren. Aber dafür werde ich jetzt ganz bestimmt keinen weiteren Sensor kaufen.

Mach also mit deinen eigenen Daten, was du willst. Aber behalte deine eigenwilligen Interpretationen besser für dich. Bei versierten Nutzern blamierst du dich damit nur, weniger versierte Nutzer könnten dadurch noch mehr verunsichert werden.
Warum sollte er? Du darfst doch auch deine Ansichten hier verbreiten. Solange keiner darauf besteht, dass seine Ansichten die alleinig richtigen sind und für alle gelten, sollte man keine Probleme damit haben.

Die Kriterien, warum er es nicht sollte, hast du selbst gesetzt:
Was nicht geht (jedenfalls nicht in diesem Forum) ist daraus eine Verallgemeinerung zu machen.
(…) ich mag es nicht, wenn hier andere Diabetiker verunsichert werden.

Solange Gyuri hier nur sein Desinteresse an den Scanwerten zur Schau stellt und gebetsmühlenartig wiederholt, dass er sich nur an den angezeigten Grafiken orientiert, geht mir das am A…llerwertesten vorbei.

Aber er macht genau die Art von verunsichernden Verallgemeinerungen, die du oben noch selbst kritisiert hast:
Es muss aber zwingend so sein, dass ein Scan eben nur ein Einzelwert ist, der ganz normalen Schwankungen unterliegt, wärend die 15-Minuten Werte aus einem Mittelwert all der kleinen, normal unsichtbaren Minutenwerten gebildet werden. Das ist eine Methode der Filterung einer Streuung aufgund von Unzulänglichkeiten im Messsystem (zufällige Abweichung). Bei vielen Messwerten wird der Mittelwert wohl am ehesten stimmen. Beim einzeln aufgezeichneten Scan-Wert wird aber nichts mehr gemittelt. So kann es eben passieren, dass ein Scan nicht auf der Kurve liegt.
Würde dem nicht so sein, dürfte es keine großen Abweichungen zwischen Scan und Kurve geben.

Diese Aussage wäre, wenn sie denn richtig wäre, allgemeingültig für alle Geräte gleicher Bauart und ist geeignet, Nutzer zu verunsichern, die (völlig zurecht!) bisher die Scanwerte für ebenso genau oder eben genauso ungenau gehalten haben, wie die historischen Daten, die in der Grafik dargestellt sind.

Deswegen hat eine derartige Aussage hier im Forum nichts zu suchen und es ist darauf hinzuweisen, dass die Theorie völlig abwegig ist und durch die vorgelegten Daten in keiner Weise gestützt wird.

Gyuri sollte vielleicht besser sein Gerät an den Hersteller zurückschicken mit der Behauptung, man hätte vergessen, den Algorithmus für die Scanwerte einzubauen. Dann wird er schon sehen, was er davon hat.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16450
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #457 am: September 08, 2020, 11:55 »
Scannst du immer in der gleichen Reihenfolge? Zum Beispiel zuerst mit dem Lesegerät und danach mit dem Handy? Oder genau umgekehrt? Oder wechselst du die Reihenfolge?

Das ist irrelevant. Die Gegenstelle empfängt ein Signal und rechnet das in einen Glukosewert um. Welchen Wert sie dann ausgibt hat nichts mit der Reihenfolge zu tun, sondern mit dem jeweiligen Algorithmus, den sie zum Umrechnen anwendet.

Zitat
Gibt es einen einheitlichen Trend, welcher Wert größer ist? Zum Beispiel immer der vom Handy oder immer der, der als zweites gemessen wurde, egal von welchem Gerät er kommt?

Ja, die App zeigt tendenziell höher an. Gerade z.B. 115 am Reader und 119 in der App.

Zitat
Ist bei (stark) steigenden Werten der zweite gemessene Wert größer als der erste, egal, welches Gerät zuerst benutzt wurde, und ist es bei (stark) sinkenden Werten genau umgekehrt?

Hab ich noch nicht ausprobiert, das ist für mich persönlich irrelevant. Ich messe ja nicht um des Messens willen, sondern weil ich einen aktuellen Überblick haben möchte.

Mit der App messe ich i.d.R. nur, wenn der Reader gerade im anderen Zimmer liegt oder wenn ich unterwegs bin. Ansonsten nehme ich den Reader, weil der auch neben meinem Bett liegt und weil ich bei dem den Alarm eingerichtet habe. Das Handy hat seinen festen Platz an meinem Schreibtisch, bzw. in der Hosentasche, wenn ich unterwegs bin.
Den Reader nehme ich mittlerweile auch mit an den Schreibtisch, weil der Akku dann länger hält (er muss dann keine große Strecke überwinden, um per BT Kontakt zu halten) und ich nicht immer ins andere Zimmer muss, wenn der Alarm mal losgeht.

Zitat
Treten auch Unterschiede auf, wenn du zweimal direkt hintereinander mit dem gleichen Gerät scannst?

Nein, die sind dann identisch (auf beiden Geräten).

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1049
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #458 am: September 08, 2020, 14:47 »
orginal Joerg Moeller:
Zitat
Warum sollte er? Du darfst doch auch deine Ansichten hier verbreiten. Solange keiner darauf besteht, dass seine Ansichten die alleinig richtigen sind und für alle gelten, sollte man keine Probleme damit haben.

Das sagst gerade Du????

Bisher hast Du mich immer wieder kritisiert weil ich angeblich unbedarfte User verunsichern würde.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16450
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Libre zeigt extrem falsche Werte an
« Antwort #459 am: September 09, 2020, 11:22 »
orginal Joerg Moeller:
Zitat
Warum sollte er? Du darfst doch auch deine Ansichten hier verbreiten. Solange keiner darauf besteht, dass seine Ansichten die alleinig richtigen sind und für alle gelten, sollte man keine Probleme damit haben.

Das sagst gerade Du????

Bisher hast Du mich immer wieder kritisiert weil ich angeblich unbedarfte User verunsichern würde.

Nur wenn Du pauschalisierst. Das hab ich dir aber auch schon x-mal erklärt: schreib rein, dass das nur für dich gilt und du kannst von mir aus schreiben, dass dein Gerät ständig explodiert. Aber schreibst Du einfach nur "das Gerät XYZ explodiert ja ständig", melde ich mich.

Erfahrungen teilen ist ebenso wichtig wie Meinungen teilen. Es sollte dann nur beim Lesen des Beitrags klar sein, dass es kein Pauschalurteil ist.

Ich würde auch nie schreiben "Mit dem Libre und einer Pumpe kann man seinen BZ super einfach steuern, da braucht man kein Closed-Loop", bloß weil das bei mir zutrifft.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/