Diabetesinfo-Forum

Bolusrechner

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2588
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(…)
Daher liefern beide Formeln das gleiche  Ergebnis:
(Aktueller BZ-Ziel BZ) / Korrekturregel + BE x BE Faktor
((Aktueller BZ-Ziel BZ) / Korrekturregel) + (BE x BE Faktor)
Die korrekte Schreibweise ist aber die letztere... :zwinker:

Grüße
Ralf

Das ist - mit Verlaub Blödsinn!
Wenn irgend ein Dödl nicht weiß, dass man hier IMMER Punk vor Strich rechnen muss, können die zusätzlichen Klammern hilfreich sein, sind aber aufgrund der Regeln ÜBERFLÜSSIG!

Wenn wir schon von "korrekt" sprechen wollen, dann ist die erste Schreibweise die richtige weil sie keine überflüssige Klammern hat.
 
Ob Klammerregeln von Excel oder sonstwas beachtet werden ist nicht das Problem. Problematisch wird es erst, wenn mit einem Taschenrechner manuell gerechnet wird (der die Regeln normal auch kennt) … jedoch ein Zwischenergebnis mit "=" abgefragt wird. Damit setze ich die Punkt vor Strich-Regen außer Kraft … und es kommt Mist raus.

"Glück" könnte man haben, wenn ein entsprechender Wert zufällig auf "1" steht und man dann alles oder nur einen Teil mit 1 mal nimmt oder teilt.  :zwinker:

Mir ist es jetzt zu mühselig, eure Bolusrechner-Formeln nachzuprüfen. Ich meine aber, da dürft ihr ruhig auch anders rechnen, wenn ihr zu Ergebnissen kommt, die euch weiter helfen. Das Ganze ist sowieso keine Rechnung, die zu 100% aufgehen wird. Wäre das der Fall dürfte es bei konsequenter Anwenung zu keinen weiteren Korrekturen oder Abweichungen kommen.

Wer anderer Meinung ist, darf gern weiter träumen …  :baeh:
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Hinerk

  • Gast
Moin Gyuri,

ich habe mich schon gefragt wo bleibt der Gyuri, ich liebe Deine Kommentare.

MLG

Hinerk


Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2866
    • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(…)
Daher liefern beide Formeln das gleiche  Ergebnis:
(Aktueller BZ-Ziel BZ) / Korrekturregel + BE x BE Faktor
((Aktueller BZ-Ziel BZ) / Korrekturregel) + (BE x BE Faktor)
Die korrekte Schreibweise ist aber die letztere... :zwinker:

Grüße
Ralf

Das ist - mit Verlaub Blödsinn!
Wenn irgend ein Dödl nicht weiß, dass man hier IMMER Punk vor Strich rechnen muss, können die zusätzlichen Klammern hilfreich sein, sind aber aufgrund der Regeln ÜBERFLÜSSIG!

Wenn wir schon von "korrekt" sprechen wollen, dann ist die erste Schreibweise die richtige weil sie keine überflüssige Klammern hat.
 
Ob Klammerregeln von Excel oder sonstwas beachtet werden ist nicht das Problem. Problematisch wird es erst, wenn mit einem Taschenrechner manuell gerechnet wird (der die Regeln normal auch kennt) … jedoch ein Zwischenergebnis mit "=" abgefragt wird. Damit setze ich die Punkt vor Strich-Regen außer Kraft … und es kommt Mist raus.

"Glück" könnte man haben, wenn ein entsprechender Wert zufällig auf "1" steht und man dann alles oder nur einen Teil mit 1 mal nimmt oder teilt.  :zwinker:

Mir ist es jetzt zu mühselig, eure Bolusrechner-Formeln nachzuprüfen. Ich meine aber, da dürft ihr ruhig auch anders rechnen, wenn ihr zu Ergebnissen kommt, die euch weiter helfen. Das Ganze ist sowieso keine Rechnung, die zu 100% aufgehen wird. Wäre das der Fall dürfte es bei konsequenter Anwenung zu keinen weiteren Korrekturen oder Abweichungen kommen.

Wer anderer Meinung ist, darf gern weiter träumen …  :baeh:

Der Träumer bist Du!
Wenn Du den Thread gelesen hättest würdest Du wissen, das die Formel so wie Du sie für richtig erachtest falsche Werte liefert.
Der Faktor für Bewegung kommt hinzu, die Klammer ist erforderlich!

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2588
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Nix von wegen Träumer!
(…)

Mir ist es jetzt zu mühselig, eure Bolusrechner-Formeln nachzuprüfen. Ich meine aber, da dürft ihr ruhig auch anders rechnen, wenn ihr zu Ergebnissen kommt, die euch weiter helfen. Das Ganze ist sowieso keine Rechnung, die zu 100% aufgehen wird. Wäre das der Fall dürfte es bei konsequenter Anwenung zu keinen weiteren Korrekturen oder Abweichungen kommen.

Wer anderer Meinung ist, darf gern weiter träumen …  :baeh:

Der Träumer bist Du!
Wenn Du den Thread gelesen hättest würdest Du wissen, das die Formel so wie Du sie für richtig erachtest falsche Werte liefert.
Der Faktor für Bewegung kommt hinzu, die Klammer ist erforderlich!

Grüße
Ralf
Ich habe wirklich keine Lust, eure Formeln nachzuprüfen, weil die FÜR MICH alle Blödsinn sind, selbst die von eurem Diabetesgott  :-X
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1010
    • Country: de
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo Gyuri,
ich halte mich aus der Diskusion heraus wie etwas ungenaues mathematiusch berechnet werden sollte.

Allein die Tatsache, dass die Menge und Wirkung des Eigeninsulins beim T2 bei dieser Rechnerei völlig ausser acht gelassen wird lässt mich an einem richtigen Ergebnis zweifeln - BE-Faktor hin oder her.
Bei mir zum Beispiel ändert sich morgens der BZ ca. eine Stunde lang überhaupt nicht wenn ich 15 - 20 IE gespritzt habe ohne anschließend etwas zu essen. Schon daran lässt sich erkennen, dass für mich solche Bolusrechner nicht funktionieren.
Auch Hinerk hat mal geschrieben, dass er seine Bolusgabe vorsichtshalber begrenzt wenn der Rechner mehr als eine bestimmte Menge Insulin errechnet hat um dadurch einer eventuellen späteren Hypo vorzubeugen. Angst, Vorsicht und Erfahrung kann die beste mathematische Formel nicht berücksichtigen.


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16180
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Allein die Tatsache, dass die Menge und Wirkung des Eigeninsulins beim T2 bei dieser Rechnerei völlig ausser acht gelassen wird lässt mich an einem richtigen Ergebnis zweifeln - BE-Faktor hin oder her.

Ich nutze zwar auch den Bolusrechner meiner Pumpe, aber eigentlich eher deshalb, weil so auch die KHs gespeichert werden. Dass ich ein Ergebnis 1:1 übernehme kommt ziemlich selten vor. Das wird meistens auf- oder abgerundet, weil mein Bauchgefühl was anderes sagt. Und das liegt selten falsch. Da fließt dann z.B. auch ein, was ich noch so vorhabe oder wie der BZ an diesem Tag generell reagiert hat.

Um aber wieder auf den Punkt zu kommen: SiDiary rechnet so, wie es allgemein in ICT-Schulungen gelehrt wird: man berechnet Korrekturbolus und Mahlzeitenbolus getrennt.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Hinerk

  • Gast
Moin Ralf,

die Berücksichtigung der Bewegung hat einen hohen Stellenwert und ist deshalb auch im meinem Bolusrechner Berücksichtigt, um Personen mit einem relativ gleichen und ruhigen Tagesablauf nicht zusätzlichen Aufwand abzuverlangen, ist im Rechner eine für diese Situation geeignete Variable vorhanden.

Als letzte die IE Menge beeinflussende Informationen, kann die Bewegungs Komponente + oder - dem Programm mitgeteilt werden.

Da es fakultativ ist, wird es einer folgenden Formel berücksichtigt.

Wäre die bewegungs Komponente mit in der ersten Formel wäre eine klammerung erforderlich.

Und wie Kladie erwähnt, meine persönliche Begrenzung sind 15 IE aber eben nur meine, im Rechner hat jeder Nutzer die Möglichkeit eine eigene für ihn geltende einzugeben und später nach seiner Erfahrung anzupassen,

MLG

Hinerk


Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2866
    • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen

ich halte mich aus der Diskusion heraus wie etwas ungenaues mathematiusch berechnet werden sollte.

Allein die Tatsache, dass die Menge und Wirkung des Eigeninsulins beim T2 bei dieser Rechnerei völlig ausser acht gelassen wird lässt mich an einem richtigen Ergebnis zweifeln - BE-Faktor hin oder her.


Aber auch ein DM2 hat BE-Faktoren und Korrekturregeln?
Bei mir wirkt Morgens Insulin auch nur in größeren Mengen. Entsprechend ist der BE-Faktor bei mir 8 i.E./BE.

Es geht hier nicht um Algebra, Klammerebenen, innere und äußere Klammer und Rechenregeln.

Es geht hier nur um den Wunsch nach einer Berücksichtigung der Bewegungsfaktoren im Bolusrechner von SiDiary...

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile


Hinerk

  • Gast
Moin,


Zitat Kladie
Allein die Tatsache, dass die Menge und Wirkung des Eigeninsulins beim T2 bei dieser Rechnerei völlig ausser acht gelassen wird lässt mich an einem richtigen Ergebnis zweifeln - BE-Faktor hin oder her.
Zitat Ende

Nein Kladie es wird nicht außer acht gelassen, sondern die Eigenproduktion fließt in die Faktoren ein.

Wenn die Eigenproduktion nachlässt, muss die Menge des extern zugeführten Insulin erhöht werden und das wird über die Faktoren Erhöhung gesteuert.

MLG

Hinerk


Offline Insulinjunkie

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 242
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Moin,


 sondern die Eigenproduktion fließt in die Faktoren ein.

Wenn die Eigenproduktion nachlässt, muss die Menge des extern zugeführten Insulin erhöht werden und das wird über die Faktoren Erhöhung gesteuert.

MLG

Hinerk

@Hinerk: wie misst du deine Eigenproduktion?  :kratz:

Wenn du das kannst, solltest du dich mal bei den Pharmafirmen melden  :ja:
Diabetes seit 1983, Pumpe seit 1997, aktuell Spirit Combo; SiDiary V6; Sony Z1 Compact