Diabetesinfo-Forum

Genau hingeschaut

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 383
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Loch im Teddybär, aus dem das Füllmaterial rausquatscht?


Online Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48567
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2493
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Bei dem herausquellenden Füllmaterial (so könnte man es durchaus sehen) findet in unseren Hirnen ein Denkprozess statt, der versucht, einem zweidimensionalen Bild die dritte Dimension, die Tiefe, zu geben. Fehlen alle Anhaltspunkte, wie z.B. stürzende Linien oder eindeutige Schatten, hat man eine 50:50 Chance etwas als konvex oder konkav richtig zu deuten. Ich tu mir dann sogar schwer, etwas anders zu sehen, wenn ich es in so einer Nahaufnahme erklärt bekomme. Einäugige (wie z.B. mein Vater) haben damit geringere Probleme.


Es ist also wirklich ein "Lüftungsloch" eines Pflasters. Der Diabetiker benötigt es vielleicht, wenn er zu fest zugestochen hat.  ;)
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Online Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48567
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2493
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Ein'n hab ich noch  ;)



Nicht zwingend für Diabetiker, hat aber in diesem Fall schon etwas damit zu tun.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 405
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Ja das mit dem Pflaster war im anderem Forum für mich echt der Hammer,
da hab ich glaube ich  :gruebeln: den Tunnelblick bekommen  :patsch: :kreisch: .... ja und bei dem
nachfogenden Bild halte ich mich auch raus!  :mauer:

 :super: Gyuri :super:

Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2493
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Danke, für deine Ehrlichkeit, wenn du dich aber mal bei einem Bild von mir nicht sicher erinnern kannst es gesehen zu haben, darfst du schon mitmachen.  :zwinker:
Auch habe ich vor, bald neue Bilder zu zeigen, ein paar Ideen hab ich schon…

Zum aktuellen Rätsel will ich noch nicht viel verraten. Nur mal so viel:
Von der Gebrauchslage her steht es genau auf dem Kopf - das ist bei meinen Nahaufnahmen oft "Zufall".
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2299
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe

Auch habe ich vor, bald neue Bilder zu zeigen, ein paar Ideen hab ich schon…



Kannst Du dann Suchbilder mit schärferen Kontrasten und kräftigeren Farben fabrizieren? Nach vielen Laserbehandlungen wegen Makulaödemen und Retinopathie habe ich Defizite bei der Farberkennung und beim Erkennen der Abgrenzungen von abgebildeten Gegenständen zum Hintergrund.

Ich nehme an, dass hier noch (viele?) user sind, die ebenfalls entsprechende Sehprobleme haben.

Dies nur so als Idee... 

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2493
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Man tut, was man kann.  :rotwerd: Versprochen!

Beim aktuellen Ratebild gibt es einfach nicht mehr Farben und auch kaum mehr Kontrast. Mit der Schärfe versuche ich sowieso schon das beste mit meinem bescheidenen Equipment zu machen. Manchmal, wenn garnix mehr ging, verwendete ich auch meinen Flachbettscanner um etwas bessere Bilder zu erzeugen, als das mit meiner damaligen "Billigknipse" ging. Meine neue Kamera ist ein wenig mehr makrotauglich.

An Kontrast, Helligkeit und Sättigung kräftig zu "schrauben" bringt meist keine besseren Ergebnisse. Auch ist mir aus früheren Diskussionen noch bekannt, dass die Bildschimkalibrierung unter Windows oft andere Ergebnisse liefert. Manch ein Windows-User  hat schon bemängelt, dass meine Bilder zu dunkel seien, was Appple-User anders sehen. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht.

Wie sieht es denn bei euch mit diesem Bild aus?



Wenn ihr aber die Lösung kennt, werdet ihr sicher sagen, dies sieht anders aus.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2493
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Na? Keine Ahnung?
Ihr müsst doch alle auf BE aufpassen - oder? Und das gilt doch nicht nur beim Essen sondern auch …………

 :gruebeln: Zu was greift man denn da oft, um auf der sicheren Seite zu sein?
Und spätestens beim zweiten mal geht einem das "Dingsbums" im Weg um.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)