Autor Thema: Diabetes und Kraftsport?  (Gelesen 37264 mal)

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3602
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #10 am: August 11, 2013, 22:13 »
Hallo,

grundsätzlich wird ein Diabetes in Folge einer Teilentfernung der BSD als Typ 3 eingeordnet. Auch wenn es Resistenzfaktoren gibt, die dem Typ 2 entsprechen.
Die Schwierigkeiten der Einstellung sind graduell unterschiedlich, je nachdem, wie viele Inselzellen noch übrig geblieben sind.
Ein Diabetes bei völliger Enfernung des Pankreas gehört zu den instabilsten Formen und ist am schwierigsten einzustellen.
Eine Zuordnung als Typ II sehe ich als fragwürdig an.

Zitat
... witzigerweise hatte ich zwischen 23:30 und 00:30 Uhr nachts einen Abfall von über 100 mg/dl von 230 auf 130, ... hatte gegen 20:00 Uhr ... 33 IE gespritzt.

Das ist nicht witzig, sondern logisch. Zumindest dann, wenn Du die 33 IE auf einen Rutsch gespritzt hast.
Es gilt die Faustregel, dass eine Verdreifachung der Dosis die Wirkzeit des Insulins verdoppelt. Entsprechend schiebt sich der Wirkgipfel nach hinten. Bei 33 IE würde ich mal über den Daumen gepeilt eine Wirkzeit von 10 Stunden annehmen.

Dazu tröpfeln Deine restlichen Betazellen noch ihr Insulin auf ihrer noch möglichen Maximalleistung dazu, bis der BZ unter 80mg/dl gesunken ist.

Um die Insulinwirkung zu beschleunigen und die Wirkzeit zu verkürzen, könntest  Du das nächste Mal mal testen, den Mac Donalds Bolus auf 3 Spritzstellen zu verteilen.

Gruß
Joa

Auch wenn Adrian während ich schrieb schon entsprechend geantwortet hat, schicke ich das Post mal ab.  ;)
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #11 am: August 11, 2013, 22:19 »
Auch wenn Adrian während ich schrieb schon entsprechend geantwortet hat, schicke ich das Post mal ab.  ;)

Im verständlich Erklären biste eh viel guter und doppelt hält besser :)
Cozmo mit Humalog 

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #12 am: August 11, 2013, 22:24 »
bei 22 BE ..... - was haste denn da gegessen ???? 5 und mehr Hamburger?

Menü aus Hamburger Royal TS, große Pommes mit Barbecue-Sauce und große Fanta. Als Nachtisch einen Blueberry Muffin und einen Milchshake. Das sieht man häufig und hat auch schon 23-24 BE.
Je nachdem wie man körperlich gebaut ist und wie man sich an dem Tag bewegt, ist das schon möglich.
Cozmo mit Humalog 

Offline rantanplan091077

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #13 am: August 11, 2013, 22:52 »
So ist es...warn big tasty bacon, chickenburger ts, große fritten, milchshake groß und 4 mozzarella-sticks! So haste 22 BE.  :burger:

Und ja, ein peptid-test wurde gemacht als ich noch glimi und Metformin genommen habe. Gibt noch Funktion in der BSD!

ansonsten vertrau ich meiner Ärztin...muss ich ja auch oder?

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3602
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #14 am: August 12, 2013, 00:07 »
Und ja, ein peptid-test wurde gemacht als ich noch glimi und Metformin genommen habe. Gibt noch Funktion in der BSD!
Restfunktion in der BSD kann man auch bei manchem Typ 1er nach 50 Jahren noch finden. Die Frage ist, wie viel.
Der Laborwert wäre zu bewerten, wobei auch der Referenzbereich des Labors zu sichten wäre.

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #15 am: August 12, 2013, 00:13 »
So ist es...warn big tasty bacon, chickenburger ts, große fritten, milchshake groß und 4 mozzarella-sticks! So haste 22 BE.  :burger:


Ups, 22 BE ist für mich Normalkost für 2 Tage.... :lachen:

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #16 am: August 12, 2013, 19:04 »
So ist es...warn big tasty bacon, chickenburger ts, große fritten, milchshake groß und 4 mozzarella-sticks! So haste 22 BE.  :burger:


Ups, 22 BE ist für mich Normalkost für 2 Tage.... :lachen:

Grüße
Ralf

Sorry, - ich esse nur mal einen Hamburger, - versuche mich zu bessern, und mehrere Konstelationen zu prüfen,
aber ich fand das als zu hoch angesetzt .... - wie mann sich Irren kann, ich habs nachträglich mal überschlagen,  :mahl: stimmt :wech:! Das ist echt heftig, von den BE´s!

22 BE auf 2 Tage, - das schaffe ich nicht, - das ist nach meiner Rechnung bei mir 1 Tag .... - es soll ja auch welche geben, die ganz ohne Kohlehydrate leben, - wie geht das? OK ist aber ein anderes Thema!
Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary

Offline rantanplan091077

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #17 am: August 12, 2013, 21:07 »
Heute warens auch bei mir auch 22 BE! Vorausgesetzt, da kommt jetzt nix mehr bei :-)

Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #18 am: August 12, 2013, 21:33 »
Hey Andy,

wg. Sport, - hätte ich da noch einen Tip oder Idee,

Sport über Rehamaßnahme, so mache ich das, habe einen Verein gefunden, die sehr viele Kurse geben,
darunter auch Kurse für Diabetiker, - die Trainer sollten eine zusätzliche Ausbildung, auch zum Thema
Diabetes haben, - schau dich mal um, und dann einfach mal nerven!

Dann noch fleißiges BE/Ke Rechnen
und viel Spaß beim Sport!

Gruß
Wolfgang
Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Diabetes und Kraftsport?
« Antwort #19 am: August 12, 2013, 22:34 »
Rehasport finde ich langweilig.

Nein, im Ernst, ich finde ihn gut, wenn man z.B. Rückenprobleme hat.
Die meisten beim Rehasport kennen sich wohl nicht mit Diabetes aus und sind eher Animateure ala "Schau mal wie toll Nordic Wocking ist". Gut ist es halt, wenn wer da ist, der zur Not weiß was zu tun ist; in der Zeit in der man seinen "neuen" Körper noch nicht kennt.
In einem guten Fitnessstudio macht das aber auch gern der Trainer. Beim Mannschaftssport meist gern ein Teamkollege.

Warum Rehasport, wenn anderer viel mehr Spaß macht, mehr bzgl. Kreislauf bringt und man somit länger bei der Stange bleibt?
Cozmo mit Humalog