Diabetesinfo-Forum

Stevia bedenklich?

Offline darkside667

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 76
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo Forum,

vorgestern entdeckte ich im Kaufland Fritz Kola stevia. Diese Kola hat nur 5 mg KH pro 100ml und schmeckt zudem recht gut. Nicht so ekelig wie andere light Cola.
Nun habe ich aber gelesen, dass Stevia von DiabetesDE und anderen Verbänden nicht empfohlen wird. Ist da was wahres dran oder werden die von Süßstofflobbyisten geschmiert???

Gruß Olaf


Offline Scrat

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7596
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Zitat
Diese Cola ... schmeckt zudem recht gut. Nicht so ekelig wie andere Light Cola.
Das halte ich für eine sehr subjektive Einschätzung (die i.O. ist - für dich:ja:). Ich trinke ja keine Cola, weiss aber von vielen, dass sie
sehr gern Cola light trinken (ohne jeden Ekel...), so wie auch einige kenne, denen beim Stevia-Geschmack die Haare zu Berge stehen.


Offline ich bins mal wieder

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 104
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo Olaf, also Stevia finde ich ganz ok, nutze es auch.
ABER die Fritz Kola mit Stevia hat 5 Gramm KH auf 100 ml nicht 5 mg. Das ist nen großer Unterschied. Da hat nämlich eine Flasche 1,5 BE und nicht wie bei Col-a light nichts anzurechnen.


Liebe Grüße
Diabetes Typ 1 im  Januar 2012 erkannt, leider etliche Zeit auf Typ 2 behandelt. Jetzt wo ich Gewissheit habe, geht es mir besser, da ich die Richtige Medizin (Insulin) bekomme, bei Typ 1 ist mit Metformin,.. allein nicht viel zu machen!


Offline blondine

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 120
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
für mich kommt stevia nicht in frage, hab schon die zweite gallenkolik hinter mir.
Beuge Dich freundlich dem Rat der Jahre
und gib mit Anmut Dinge aus der Hand,
die der Jugend vorbehalten sind (unbekannt)



Offline ferrato

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 86
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pumpe

Nun habe ich aber gelesen, dass Stevia von DiabetesDE und anderen Verbänden nicht empfohlen wird. Ist da was wahres dran oder werden die von Süßstofflobbyisten geschmiert???


Hallo Olaf,

Dies ist nicht ganz korrekt. DiabetesDE wertet im Gegenteil die zunahme an Kalorienreduzierten Getränken als positiv, sieht jedoch drei Aspekte als kritisch an:
- Die Gefahren einer Überdosierung von Stevia sind nach wie vor ungeklärt,
- für den Verbraucher ist die Dosierung schwer zu kontrollieren
- und die Geschmacksschwelle für „süß“ bleibt durch den unkontrollierten Einsatz von Süßstoffen weiter hoch. (letzteres gilt natürlich für alle Süssstoffe.)
 
Ich selbst habe es aber noch nicht probiert, kann also nix dazu sagen.

Viele Grüße
Peter


Offline Scrat

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7596
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Habe heute in der neuen Fernsehzeitung (selbige) einen hanebüchenen Artikel bzgl. Süssstoffe und Stevia gefunden. Dort wird tatsächlich Stein und Bein geschworen, dass man durch Süssstoff generell dick wird und auch den DM Typ2 forciert. Soweit der eine Doc - der andere schreibt dann über Stevia. Unter anderem, dass die Zulassung nur für das Steviolglycosid gilt und das ist nicht natürlich, sondern wird künstlich hergestellt (was bitte ist dann anders, als bei Süssstoffen?). Aber man könnte damit herrlich abnehmen (also ein Widerspruch der beiden Beiträge)...
[ich würde sie ja gern scannen und veröffentlichen, aber da fehlt's Copyright...]