Diabetesinfo-Forum

Neuerscheinung ab 1.10.2011: Die Logik meines Diabetes, Dr. Teupe

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 3600
    • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hey Akina,
Aber wenn ich so einen "schlampig geschriebenen" Text lese, frage ich mich, ob der fachliche Inhalt nicht ähnlicher Qualität ist....

Alsooo, aus meiner Sicht musst Du "schlampig geschrieben" nicht in Anführungszeichen setzen.  :-\

Hinsichtlich des fachlichen Inhalts, also hinsichtlich der Anwendbarkeit und des Erfolges der Regelwerke für Diabetiker, kannst Du Dir Deine Frage wohl selbst beantworten, wenn Du die reichlich auffindbaren Aussagen von Anwendern derselben (in diesem oder auch in anderen Foren) anschaust und Deine Schlüsse ziehst.  ;)

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra


Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5752
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Aber wenn ich so einen "schlampig geschriebenen" Text lese, frage ich mich, ob der fachliche Inhalt nicht ähnlicher Qualität ist....

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun, ich kann fachlich Top sein und in schreiben und der Ausdrucksweise nicht ganz so gut.

Es muss jeder selber entscheiden ob er das so akzeptieren kann wie das Buch ist und die Bedingung akzeptieren kann oder eben nicht.
Mit einfachen Worten kaufen oder eben nicht kaufen ;-)

Grüße
Markus


Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2866
    • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Aber wenn ich so einen "schlampig geschriebenen" Text lese, frage ich mich, ob der fachliche Inhalt nicht ähnlicher Qualität ist....

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun, ich kann fachlich Top sein und in schreiben und der Ausdrucksweise nicht ganz so gut.


Das sehe ich genauso. Genies sind oft auf anderen Gebieten total unbeholfen...

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile


Offline Herr_Koch

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 200
    • Country: ch
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Darum wärs wichtig, dass man sich in dem Fall Hilfe von jemandem holt, der sich auskennt.

Das Produkt leidet einfach. Und bei einem Buch, das dermassen teuer ist, dürfte man eine ansprechende, seriöse Aufmachung erwarten. Grundsätzlich.
DM-1-Diagnose am 7. 12. 2008. Novorapid/Insulatard


Offline Tiger02

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 250
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Du hättest das Buch doch zurück geben können. Das steht dir doch nach dem Fernabsatzgesetz doch zu. Also warum jetzt meckern?

falls das AD mal eine Anleitung als PDF bekommt kannst da die Fehler ja ausmerzen.


Offline Akina

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 933
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Aber wenn ich so einen "schlampig geschriebenen" Text lese, frage ich mich, ob der fachliche Inhalt nicht ähnlicher Qualität ist....

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun, ich kann fachlich Top sein und in schreiben und der Ausdrucksweise nicht ganz so gut.


Grüße
Markus

Wenn man fachlich top ist, sollte man seine Grenzen kennen und sich kompetente Hilfe holen. Es sei denn, man erkennt den eigenen Mangel nicht.....
« Letzte Änderung: September 18, 2013, 21:55 von Akina »
Liebe Grüße,

Akina


Offline Akina

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 933
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Hey Akina,
Aber wenn ich so einen "schlampig geschriebenen" Text lese, frage ich mich, ob der fachliche Inhalt nicht ähnlicher Qualität ist....

Alsooo, aus meiner Sicht musst Du "schlampig geschrieben" nicht in Anführungszeichen setzen.  :-\

Hinsichtlich des fachlichen Inhalts, also hinsichtlich der Anwendbarkeit und des Erfolges der Regelwerke für Diabetiker, kannst Du Dir Deine Frage wohl selbst beantworten, wenn Du die reichlich auffindbaren Aussagen von Anwendern derselben (in diesem oder auch in anderen Foren) anschaust und Deine Schlüsse ziehst.  ;)

Gruß
Joa

Ich ziehe mal meine Schlüsse:

1) Dr. Teupe hat nach eigenen Angaben ca 5.000 Diabetiker geschult, nehmen wir Mitnahmefaktor 2: 10.000 geschult

2) In den mir zugänglichen Foren finde ich so um die 50 bis 100 positiven Anwender des Regelwerks

3) Das sind so um die 10% der Geschulten

4) Wo bleibt der Rest? So zufrieden, dass er sich nicht äussert oder......keine Ahnung

5) Also ist die Basis der erfolgreichen Anwender doch recht dünn...

Aber das sind nur meine Schlüsse, und jedem sein Diadoc!!!!

 
Liebe Grüße,

Akina


Offline vehikelneuling

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 122
Du hättest das Buch doch zurück geben können. Das steht dir doch nach dem Fernabsatzgesetz doch zu. Also warum jetzt meckern?

falls das AD mal eine Anleitung als PDF bekommt kannst da die Fehler ja ausmerzen.

Hallo,
sicherlich bin auch ich sehr enttäuscht von dem Werk und sicherlich darf auch ich feststellen, dass viele Fehler in einem teuren Werk unnötig sind.
Faktum ist aber, dass ich auf soviele Fehler stoße, weil ich das Werk schon seit einiger Zeit umschreibe.
Teilweise ist es belustingend, auf welch seltsame Dinge man dabei stößt.
Beispiel: Seite 236. dort werden Weingummis extra für Diabetiker hergestellt gezeigt.
Die Teile heißen "LifeSavers" und sind von Wrigley, nur dass der Name "Lifesaver" nicht für einen Antagonisten gegen Unterzuckerungen steht, sondern für die Form der Gummis.
Rettungsringe heißen im englischsprachigen Raum auch "livesaver" (guxt duuu Oxford English Dictionary) und die sind haufenweise in fünf Geschmacksrichtungen in der abgelichteten Packung.
Zudem gibt es diese Rettungsringe auch zuckerfrei, also nicht unbedingt sind die Teile immer ein "Livesafer", auch wenn es draufstehen mag.
Und wenn man die Historie dieses Produkts verfolgt, hat sicher im Jahre 1912 niemand daran gedacht, dass diese "LifeSafer" in Alu gerollt Unterzuckerungen beseitigen sollen.
Gut die Gummis kamen erst in den 30er Jahren dazu, dennoch ein amüsantes Schmankerl.



Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5752
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
2) In den mir zugänglichen Foren finde ich so um die 50 bis 100 positiven Anwender des Regelwerks

3) Das sind so um die 10% der Geschulten

4) Wo bleibt der Rest? So zufrieden, dass er sich nicht äussert oder......keine Ahnung

5) Also ist die Basis der erfolgreichen Anwender doch recht dünn...

Nicht jeder treibt sich in Foren rum und es soll auch noch Menschen geben die nutzen überhaupt kein Internet :zwinker:

Viele Grüße
Markus



Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16186
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
2) In den mir zugänglichen Foren finde ich so um die 50 bis 100 positiven Anwender des Regelwerks
3) Das sind so um die 10% der Geschulten
4) Wo bleibt der Rest? So zufrieden, dass er sich nicht äussert oder......keine Ahnung
5) Also ist die Basis der erfolgreichen Anwender doch recht dünn...

Ich hab bisher im Internet auch noch nicht einen einzigen Eskimo getroffen und bin trotzdem ziemlich sicher, daß es welche gibt :zwinker:

Allein auf einem Pumpentreff habe ich schon mindestens 5 mal soviel gesehen wie du in den Foren...

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/