Diabetesinfo-Forum

Partnersuche - speziell nach Diabetiker?

Offline robertsfl

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 43
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo,
ist euch eigentlich eine Seite zur Partnersuche bekannt, die speziell von Diabetikern genutzt wird? Ich weis, man soll sich nicht ausgrenzen etc. aber das kann frustrierend sein. Wenn der potentielle Partner ebenfalls Diabetes hat, wäre zumindest diesbezüglich schon einmal Verständnis vorhanden und man könnte sich auch gut gegenseitig Unterstützen.

Selber mache ich zwar kein Geheimnis draus, sage aber auch nicht gleich im zweiten Satz "Hallo ich bin ... und habe Diabetes". Das machen die anderen wohl genauso, deshalb kann man auf den üblichen Portalen z.B. nicht gezielt danach suchen.


Offline Scrat

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7596
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Spezielle Partner-Foren für Diabetiker sind mir nicht bekannt, aber einige DM-Foren haben einen Topic "Partnersuche" oder ähnliches. Allerdings frage ich mich, warum du unbedingt eine Diabetikerin als Partnerin willst. So "schlimm" ist DM ja nun auch nicht, um nicht einen "gesunden" Partner zu bekommen! Bei mir hat das immer geklappt (ausser bei meiner jetzigen Freundin - wir haben uns über ein DM-Forum kennen u. lieben gelernt). Nebenbei habe ich auch "Erfahrungen" von einem Forum für "Behinderte" - da bist du als Typ1 ein Exot (also in der Pfeife zu rauchen! :(). Übrigens haben die meisten Diabetiker gesunde Partner (die wenigen Ausnahme-DM-Beziehungen bestätigen die Regel...). Nebenbei: da jeder DM anders ist, kannst du "Verständnis" nicht immer voraussetzen. Was mir gerade noch einfällt: da inzwischen ca. jeder Zehnte DM hat, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, auch ohne spezieller Suche eine mit DM  zu "bekommen".


Offline robertsfl

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 43
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Danke für die Ermunterung, ich finde DM natürlich auch nicht so "schlimm" (im Sinne einer Behinderung) aber ich verstehe auch, wenn eine Partnerin nicht damit klar kommt. Daher die Idee, gerade auch deshalb weil wir zahlenmäßig ja durchaus keine statistische Randerscheinung sind. Aber jeder zehnte? Das hätte ich nun nicht erwartet. Das dürften aber wohl überwiegend "Zweier" sein.

Soviele DM-Foren, wie du sie erwähnst, kenne ich übrigens nicht - daher meine Frage. Unbedingt eine Diabetikerin muss meine Partnerin natürlich nicht sein, da gebe ich dir Recht.


Offline Gela

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1665
    • Country: 00
  • Kostenlos abzugeben DM I Bauj. 1976, Auslaufmodel
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Wenn dich jemand wirklich liebt, liebt er dich so wie du bist - ohne wenn und aber. Krankheit kann auch als Test genutzt werden.
Alles Liebe
GelA


Offline Twen

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 863
    • Country: at
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pumpe
robertsfl, womit muß ein nichtdiabetiker auskommen bei einem diabetiker?

das er sich gesünder ernährt? man kann gemeinsam kochen oder wenn der eine pommes will kann man sich ja selbst reis oder kartoffeln dazu machen

wenn man einen hypo hat? naja hilfsbereit sollte jeder sein und so schwer ist es auch nicht damit umzugehen

pumpe? okay, ja, das kann sicherlich im ersten moment überraschend sein, aber wenn der pumpenträger damit leben kann u sie akzeptiert dann sollte der partner es auch (ist ja kein onenightstand ;) )

ich seh mich als diabetiker genauso wie jeder andere... und wer nicht ertragen kann wenn ich mich steche, der hat mich auch nicht verdient :)
I bereue nüt so lang ich fühl i bi ned elei. I bereue nüt di ganzi Ziit i bi frei.
Kenne s Gfühl, di ganzi Wält wot luege wie i untergo, und s vergot kei Tag wo i ned wider uferstoh.


Offline Moni1974

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1685
    • Country: de
  • Alles wird gut!
  • Diabetestyp: Kein Diabetes
  • Therapie: ---
Ich sehe das auch wie Gela.
Ich bin Nichtdiabetikerin und wenn ich mich mal neu verlieben würde (never say never) ,dann wär mir das sowas von wumpe.

Wenn man sich liebt,dann ganz oder garnicht  :)


Liebe Grüße Moni

Unsere Musik und unsere Fotos:
www.creadreamteam.de


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe

Offline robertsfl

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 43
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Danke für die netten Antworten, ihr habt natürlich Recht.

Dennoch vielen Dank für den Link, das ist eigentlich genau das, was ich ursprünglich im Sinn hatte! Das eine schließt das andere ja nicht aus, ich werde mich aber bei der Suche nicht nur auf Mitdiabetiker beschränken da habt ihr mir großen Mut gemacht.  ;D


Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2353
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Danke für die netten Antworten, ihr habt natürlich Recht.

Dennoch vielen Dank für den Link, das ist eigentlich genau das, was ich ursprünglich im Sinn hatte! Das eine schließt das andere ja nicht aus, ich werde mich aber bei der Suche nicht nur auf Mitdiabetiker beschränken da habt ihr mir großen Mut gemacht.  ;D
Nix für ungut, aber ich finde das ganze etwas schräg. Das kommt bei so ähnlich an wie "suche Partnerin mit amputierten Gliedmaßen" oder "suche Partner mit Gehalt > xxxx Euro". Wenn der Diabetes scheinbar ein Problem ist, könnte das eigentliche Problem dann nicht auch ganu woanders liegen und wäre es nicht sinnvoller, da anzufangen?

Grüße
Anja


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Nix für ungut, aber ich finde das ganze etwas schräg. Das kommt bei so ähnlich an wie "suche Partnerin mit amputierten Gliedmaßen" oder "suche Partner mit Gehalt > xxxx Euro".

DM als Fetisch? :headbang:

Zumindest hätte man bei einem ersten Treffen ein todsicheres Gesprächsthema :zwinker:

Zitat
Wenn der Diabetes scheinbar ein Problem ist, könnte das eigentliche Problem dann nicht auch ganu woanders liegen und wäre es nicht sinnvoller, da anzufangen?

Das wäre zumindest ein sehr vielschichtiges Thema. Z.B. 'DM als Projektion der eigenen Unsicherheit'. Es ist immer einfacher Unsicherheit zu ertragen wenn man ihr einen scheinbaren Grund zumessen kann.

Meine erste Freundin war auch 'Zuckerkrank' (ich damals noch nicht) und es hat mich absolut nicht gestört. Sie hat mir erklärt was sie darf und was ich nicht und ich hab dann halt mit darauf geachtet ihr immer die richtigen Getränke hinzustellen. Hätte ich aber auch getan wenn sie ein Faible für weißen Traubensaft gehabt hätte.

Anthropologisch gesehen geht es ja um Arterhaltung und da sucht meist das Weibchen das Männchen aus, wobei potentiell schlechte Gene ein möglicher Auschlußgrund sind. (ausreichend Geld und wertvolle Metalle in motorisierter Form haben aber schon immer die Kompromissbereitschaft vieler Weibchen enorm positiv beeinflussen können...)

Wie auch immer: wenn ich mich wer weiß wie verbiegen müsste um ans Ziel zu kommen war das für mich mmer eher ein Grund, meine getroffene Wahl nochmal einer Überprüfung zu unterziehen.
Bei Männern ist es schon erstaunlich, wieviele Gehirnzellen mit zunehmendem Alter von caudal nach cranial aufsteigen ;D

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/