Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
Allgemeiner Bereich / Re: Der 5'er Club Reloaded
« Letzter Beitrag von Kladie am Gestern um 03:31 Nachmittag »
Hallo Joerg,

das alles würde ich unterschreiben. Am Anfang hatte ich mal mein Meßgerät vergessen und bekam Angst weil ich noch nicht wusste wie sich mein BZ verhält. In dem Zustand hatte ich den Verdacht zu unterzuckern aber es waren fast 150 mg/dl die ich wenig später gemessen habe,

Nun jedoch habe ich meine Einstellung gefunden und kenne meinen BZ genau. Für einen Diabetologen zu tief, liege ich meist unter 100 mg/dl und merke erst was bei weniger als cxa. 45 mg/dl. Außerdem ist es bei mir morgens so, daß ich 15 + 10 IE Bolus spritze neben den 15 IE Basal um 8:00 Uhr und der BZ in einer Stunde 20 - 40 mg/dl sinkt - je nach Ausgangshöhe. Eine weitere halbe Stunde später sind es dann noch mal 10 - 20 mg/dl weniger.
Das bedeutet dementsprechend bei 60 mg/dl nach dem SEA habe ich noch mehr als eine halbe Stunde Zeit etwas gegen zu niedrigen BZ zu unternehmen. Das gibt mir Sicherheit und bestätigt das was du geschrieben hast. Mein BZ ist sehr träge und toleriert ganz grobe Schätzungen.

Das ist sicher nicht bei allen so aber ich therapiere mich ja auch nur selbst. Das muss jeder für sich selbst ermitteln.
2
Allgemeiner Bereich / Re: Der 5'er Club Reloaded
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Gestern um 01:34 Nachmittag »
ich hatte noch keine Hypos, die mich umgehauen haben. Es kommt schon mal vor, daß ich unter 60 mg/dl rutsche aber es ist kontrolliert und ich hatte noch nie Probleme.

Ist vielleicht ein bisschen Off-Topic, aber fiel mir dazu gerade so ein: Problematische Hypos, bzw. solche mit heftigen Problemen kommen am ehesten von zuviel Bolus.
Zuviel Basal geht auch, wenn man sich z.B. mehr bewegt als im Basalzustand, auf den die Basaldosis ja optimalerweise abgestimmt wird.

Für die Heftigkeit der Hypo ist ja die Geschwindigkeit "verantwortlich", in der der BZ sinkt. Ich hatte mal einen BZ von 26 mg/dl (im Labor gemessen), von dem ich rein gar nichts gespürt habe (und Betablocker hab ich damals noch nicht genommen).

Und natürlich hat generell auch der üblicherweise gewohnte BZ einen Einfluß darauf. Daher können DM2er in der Anfangsphase auch schon bei <200 unterzuckern.

Viele Grüße,
Jörg
3
Diabetes-Technik / Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Gestern um 01:26 Nachmittag »
Das war mir schon bekannt, doch wie sieht das bei (häufiger) Anwendung von Cortison-Creme mit der Haut aus. Wird die Haut dadurch nich dünner oder so  :gruebeln:

Solange Du kein Schmirgelpapier zum Einreiben verwendest eigentlich nicht :zwinker:
(Und auch dann würdest Du eher die Hornzellen entfernen, wie bei einem Peeling)

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=37998

Viele Grüße,
Jörg
4
Diabetes-Technik / Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Letzter Beitrag von LordBritish am Mai 18, 2018, 06:55 »
Warum? Auf deinen BZ hat das absolut keinen Einfluß. Cortison haut nur den BZ durcheinander, wenn man es systemisch einsetzt, also als Tablette oder Infusion. Bei topischer Anwendung (als Creme oder direkt ins Gelenk gespritzt) wirkt es auf den BZ nicht ein.

Das war mir schon bekannt, doch wie sieht das bei (häufiger) Anwendung von Cortison-Creme mit der Haut aus. Wird die Haut dadurch nich dünner oder so  :gruebeln:

Grüße
Markus
5
Kaffeeklatsch / Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Letzter Beitrag von Frau_Holle am Mai 17, 2018, 20:52 »
Hallo Duff Rose,

muss zugeben, dass mir der Gedanke auch schon kam, dass mein Körper wegen der bevorstehenden Teambesprechung auf Abwehr ging. Und weil ich gefehlt habe, wurde die Teambesprechung jetzt auf Mitte Juni verschoben.  Irgendwie muss ich da durch. ...

6
Allgemeiner Bereich / Re: Der 5'er Club Reloaded
« Letzter Beitrag von Kladie am Mai 17, 2018, 20:46 »
Hallo Duff Rose,

ich hatte noch keine Hypos, die mich umgehauen haben. Es kommt schon mal vor, daß ich unter 60 mg/dl rutsche aber es ist kontrolliert und ich hatte noch nie Probleme. Deshalb hatte ich ja auch die Probleme mit dem Libre. Es hat sehr oft im roten Bereich angezeigt obwohl ich noch über meinen angestrebten 80 - 100 mg/dl lag. Verlassen konnte ich mich darauf nie so richtig deshalb habe ich wohl oft mehr gegessen bzw. weniger gespritzt als ich w(s)ollte.

Wenn ich es darauf anlegen würde könnte ich vielleicht sogar noch tiefer kommen aber dafür mache ich zu viele Ausnahmen und messe zu wenig (bin ja kein Profidiabetiker und will das auch nicht). Die kontinuierliche Messung vermisse ich schon - aber nicht in der Libreversion.



Zitat
orginal Duff Rose:
Wow! Hast Du vermehrt Hypos dabei? Falls nicht, machst Du wahrscheinlich einen ordentlichen Anteil der Bevölkerung mit der super Blutzuckereinstellung nass.

Das ist sicher nicht mein alleiniger Verdienst. Glücklicherweise bin ich Type 2 und hatte einfach das Glück schon als Diabetiker erkannt zu werden ehe die Betas zu sehr gelitten haben. Sie unterstützen mich jetzt bei meiner Therapie, die ich allerdings in eigener Regie entwickelt habe. Das 0-8-15 Vorgehen der Fachleute geht auf individuelle Ansprüche eben nicht ein.
7
Allgemeiner Bereich / Re: Der 5'er Club Reloaded
« Letzter Beitrag von Duff Rose am Mai 17, 2018, 20:23 »
Hallo

nach deaktivierung meines Freestyle Libre im Nov. letzten Jahres jetzt wieder 5,4%

Das Libre reduziert zwar nicht den HbA1c aber ich therapiere jetzt anscheinend wieder näher am tatsächlichen BZ.

Hallo Kladie,

Wow! Hast Du vermehrt Hypos dabei? Falls nicht, machst Du wahrscheinlich einen ordentlichen Anteil der Bevölkerung mit der super Blutzuckereinstellung nass. :-)
8
Kaffeeklatsch / Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Letzter Beitrag von Duff Rose am Mai 17, 2018, 20:21 »
Hallo Frau Holle,

Oh je, bestimmt kein guter Tag. Aber wenn der Blutdruck wieder runter geht ist es gut. Es könnte ja sein, dass auch durch einen leichten Infekt, Stresssituation oder sonstige äußere Umstände dieser mal ansteigt.

Ich hab manchmal gerade morgens einen leicht erhöhten Blutdruck (145/100 z.B.) und das fühle ich auch total. Allerdings ist der Wert in der Diabetologischen Praxis immer gut, so 110/70.

Ich bin mir sehr sicher, dass ich morgens vor dem Berg Arbeit etwas Stress ausschütte und beim Diabetologen (Termin immer nach der Arbeit) im Wartezimmer entspanne.

Mit Teambesprechung und Arbeitstag hattest Du vielleicht auch viel vor und unterbewusst hat der Körper sich auf den Kampfmodus umgestellt.
9
Kaffeeklatsch / Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Letzter Beitrag von Frau_Holle am Mai 17, 2018, 18:17 »
Ja, Blutdruck ist gerade jetzt mein Thema. Vorgestern früh wurde ich wach und war total benommen. Mühsam musste ich meine Orientierungslosigkeit durchbrechen und schnallte irgendwann, dass Dienstag ist, dass ich Spätdienst habe und dass ich mich elend fühle und mir total schwindelig ist.Außerdem war für den späten Vormittag eine Teambesprechung angesetzt im Büro.  Ich hoffte, dass mich eine Dusche vlt. in die richtige Spur bringt. Nach dem Duschen war es nicht besser. Ich konnte an der CGM-Linie sehen, dass ich die ganze Nacht lang im Normbereich von knapp 100 mg/dl war und auch die Kalibriermessung bestätigte die Richtigkeit der Anzeige. Als nächstes war BD messen dran: 170/90 P 116. Ich wartete ein paar Minuten und maß noch einmal: gleich hoch.

 Also war klar, dass mein Schwindel und die Orientierungslosigkeit von dem akut hohen BD und Puls kam. Mein Herz schlug bis zum Hals.  Sofort in der Arztpraxis angerufen und gleich zu Fuß dorthin (ca. 5 Gehminuten). Es wurde ein EKG geschrieben und auch noch ein paar mal der BD gemessen: 190/90. Es hieß Verdacht, dass ich gerade in einer Überfunktion sein könnte. Erst mal zum Candesartan noch Bisoprolol nehmen. Gesagt getan. Im Büro mitgeteilt, dass ich so nicht zur Arbeit kommen kann.

Der Blutdruck ging dann im Laufe des Nachmittags runter und das Herzpochen ließ nach und auch der Schwindel ging weg.

Heute das Ergebnis: Schilddrüsenwerte im Normbereich.
Einnahme von Bisoprolol fortsetzen.

Ich hoffe, dass ich vor solchen Beschwerden künftig verschont bleibe. Das war alles mächtig unangenehm.


10
Allgemeiner Bereich / Re: Der 5'er Club Reloaded
« Letzter Beitrag von Kladie am Mai 17, 2018, 13:05 »
Hallo

nach deaktivierung meines Freestyle Libre im Nov. letzten Jahres jetzt wieder 5,4%

Das Libre reduziert zwar nicht den HbA1c aber ich therapiere jetzt anscheinend wieder näher am tatsächlichen BZ.
Seiten: 1 2 3 ... 10
Back to top