Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
Diabetes-Technik / Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Heute um 11:47 Vormittag »
Da ich die Hypos jedoch nicht wirklich immer merke, wurde mit das Enlite angeboten

Ja, dann macht es ja auch Sinn.

Viele Grüße,
Jörg
2
Allgemeiner Bereich / Re: TYPII nach einem Jahr, was allgemeines...
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Heute um 11:41 Vormittag »
Und seit dem ist nur und ausschließlich der 1c das Maß aller Dinge. Meine Befürchtungen bezgl. der Schwankungen im Tagesverlauf werden immer mit den Argumenten abgetan das diese halt nur auf dem Papier oder in meiner Tagebuch SW so schlimm aussehen weil sie halt Rot unterlegt wären.

Da gib es etliche Studien die das widerlegen, aber die sind halt in der Regel in englisch. Suchbegriffe wären "postprandial inflammation and endothelial dysfunction hyperglycemia", da findet man dann sowas wie das hier: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21940510 (und etliche andere).

Gerade wenn du schon eine PNP hast wäre das eine Indikation für eine straffere Einstellung. Und die ist ohne Bolusinsulin kaum hinzukriegen.
Wenn Du mal nach Alternativen suchst, dann hilft dir die Seite vielleicht weiter: https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/zertifizierte-arztpraxenkliniken.html

Viele Grüße,
Jörg
3
Allgemeiner Bereich / Re: TYPII nach einem Jahr, was allgemeines...
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Heute um 11:22 Vormittag »
Morgens bedeutet = noch im Bett gemessen oder nach dem Aufstehen?

Nein, da kannst du ruhig schon aufstehen, ohne die Messung zu verfälschen. Es wird ja nicht direkt Glukose ins Blut ausgeschüttet, sondern das wird von den Aufstehhormonen erst bewirkt.
Das ist dann so in etwa wie eine Pizza zu bestellen: da lohnt es sich auch erst die Kaubewegungen einzuleiten, wenn die Pizza geliefert wurde, und nicht sofort unmittelbar nach der Bestellung.

Viele Grüße,
Jörg
4
Allgemeiner Bereich / Re: TYPII nach einem Jahr, was allgemeines...
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Heute um 11:17 Vormittag »
Bei uns bieten viele Lungen - und auch HNO-Ärzte an, das erste Schlaf-Monitoring mit einem Leihgerät zuhause zu machen.

Ja, das machen hier auch viele. Ich hab auch damit angefangen und erst danach ins Schlaflabor gegangen.
Stationär muss das auch gar nicht mal sein. Zumindest hier in NRW - genauer gesagt in Bochum - kann man das auch ambulant machen. Man findet sich dort abends ein, wird dann verkabelt und kann morgens nach einem Frühstück wieder heimfahren (oder zur Arbeit): https://www.schlaflabor-bochum.de/

Es gibt ja auch "Fitness-Tracker", die angeblich Aussagen zur Schlafqualität geben können, aber denen würde ich nicht weiter trauen als ich sie werfen könnte. Jeder der schon mal in einem Schlaflabor war kann sich denken warum. Selbst die Geräte zum Vorab-Check arbeiten da genauer als so ein Armband.

Viele Grüße,
Jörg
5
Diabetes-Technik / Re: FreeStyle Libre
« Letzter Beitrag von Dirk B. am Gestern um 04:16 Nachmittag »
oder eben schnelle Bereitstellung der App.

Immerhin war die Hardware ja vor der Software verfügbar, das deutet doch stark auf eine "schnelle" Entwicklung hin.

Ich hoffe sehr auf Updates der Software , denn grundsätzlich ist das Teil sehr interessant.

Das ist auch gut möglich das der Anbieter Angst hatte das jemand anderes mit einer Lösung zuvorkommt und das kann dann wenn man schon ein wenig mit Produktion der Hardware und der Programmierung investiert hat schon sehr ärgerlich sein. Aber wenn das Gerät nur ein Bequemlichkeitsvorteil beim auslesen der Daten hat dann wird sich das schnell durch den Nachteil bei beim Trage- oder Handhabungskomfort disqualifizieren.
6
Diabetes-Technik / Re: FreeStyle Libre
« Letzter Beitrag von d1werner am Gestern um 02:37 Nachmittag »
oder eben schnelle Bereitstellung der App.

Immerhin war die Hardware ja vor der Software verfügbar, das deutet doch stark auf eine "schnelle" Entwicklung hin.

Ich hoffe sehr auf Updates der Software , denn grundsätzlich ist das Teil sehr interessant.
7
Diabetes-Technik / Re: FreeStyle Libre
« Letzter Beitrag von Dirk B. am Gestern um 02:30 Nachmittag »
Hi d1werner,

Die Verbindungsabbrüche werden wahrscheinlich das Problem des Low Energie BT Moduls sein. Man verwendet gerne in kleinen Geräten wie Headsets oder auch dem Accu-Check Guide und somit ziemlich sicher auch in diesem Gerät diese Module. Diese gewährleisten eine sehr lange Akku Laufleistung. Der Nachteil ist die stark reduzierte Reichweite. In der Regel erwartet man von BT bis zu 10m und mehr. Die Low Energie Module erreichen aber bei weitem nicht diese Reichweite. Beim Headset kann es schon zur verbrasselten Verbindung kommen wenn man Handy und Headset nicht auf der gleichen Körperseite trägt. Ich kann mir vorstellen das das Gerät zuverlässig und ohne Verbindungsabbrüche funktioniert wenn die Nähe zwischen Handy und dem Puk schön dicht ist. Auch Funk-quellen in der Nähe oder in der eigenen Wohnung oder Gleichzeitige Funkverbindungen mit dem Handy z.B. zum Autoradio oder zum Home Entertainment können zu vermehrten Abbrüchen führen wenn dich da die Frequenzen überlagern.

Das die Software keine Alarme auslöst lässt aber eher Faulheit der Programmierer vermuten. ;)
8
Diabetes-Technik / Re: FreeStyle Libre
« Letzter Beitrag von d1werner am Gestern um 12:56 Nachmittag »
Ich habe mir das Gerät bestellt und teste es gerade.

Ich bin aber derzeit nicht besonders zufrieden.
Die Hardware ist für den gewünschten Zweck klein genug; die Konstruktion Libre/Nightreader ist zwar deutlich dicker, aber noch Akzeptabel.
Ersteinrichtung hat auch gut geklappt.

Ich nutze das Gerät mit einem iPhone 7.  Leider kann es tatsächlich nicht mehr als die Werte automatisiert an die iPhone App zu übertragen. Alarme oder dgl. gibt es bislang nicht.
Ausserm, vergleichbar mit andern eigenständigen Libre Leseprogrammen, gibt es deutliche Abweichungen zwischen den Werten (Libre App <-> Nigthreader). Solange der Trend aber grundsätzlich stimmt, kann ich das akzeptieren.

Was mich aber gewaltig stört, sind die häufigen Verbindungsabbrüche. Es ist im Alltag normal, dass nicht immer gewährleistet ist, dass sich das Telefon in Funkreichweite zum Sender befindet. Das Problem ist, dass zufällig erscheint, ob die iPhone / N.ightreader sich wieder (automatisch) verbinden., Manchmal klappt das gut, manchmal reicht es nochmals "Scan" zu drücken, manchmal funktioniert es gar nicht und ein Reset ist erforderlich (Was nervig, weil man dann das Pflaster oder die Befestigung wieder vollständig entfernen muss).

Die Software erscheint hier als Problem (zumal sich das iPhone selbst wieder problemlos via BT verbindet).

Fazit:
Gute Idee, im Moment ziemlich nutzlos.


Es bleibt aber die Hoffnung, dass die Software weiter entwickelt wird und dann auch die Möglichkeiten bietet, die sich von einer solchen Lösung erwarten lassen.

9
Diabetes-Technik / Re: FreeStyle Libre
« Letzter Beitrag von pfeiffer am Gestern um 12:30 Nachmittag »
Richtig

Das Scannen des Sensors per NFC läuft automatisiert und die Übertragung der Werte läuft per BT. Die Werte landen also automatisch auf dem Telefon. (Auch Apple, da der NFC im Telefon nicht benötigt wird).

Somit ist bis auf die Automatik von den Werten her noch kein großer Vorteil gegenüber dem manuellen Scan.

Funktionen wie Alarme (und dann wird es interessant!) und die Übertragung der Messwerte auf die Smartwatch sollen folgen ...

Gruß
Carsten

10
Diabetes-Technik / Re: FreeStyle Libre
« Letzter Beitrag von Dirk B. am Gestern um 11:31 Vormittag »
Hallo pfeiffer,

ich habe nicht verstanden welche zusätzliche Funktion diese Ergänzung zur Verfügung stellt. Messen und die Daten als Kurve darstellen kann das Libre auch....
Nur die Armbewegung zu sparen um einen Meßwert zu erhalten erscheint mir etwas wenig Zusatzfunktion

Das Teil überträgt die Werte ans Handy ohne das du den FSL Sensor scannen muss. Das bedeutet das das FSL so ein bisschen näher ans CGM rückt. Ich vermute das in dem Puk zum einen NFC zum anderen BT Technik genutzt wird um die Daten ständig im eingestellten Intervall auch in er Nacht ans Handy zu übertragen,

Viele Grüße

Dirk
Seiten: 1 2 3 ... 10
Back to top