Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
iPhone / Re: iOS 11
« Letzter Beitrag von Siggi©® am Oktober 20, 2017, 23:52 »
 Wann gibt's denn nen Update das die Tastatur wieder funktioniert?
2
Allgemeines / Re: pendiq 2.0 und SiDiary
« Letzter Beitrag von Dirk B. am Oktober 20, 2017, 20:31 »
Trägt man das Gerät nun mit sich bewegt sich der PEN und durch die Bewegung des Penfills wird Insulin aus der Pennadel "gepumpt" ...

[...]

Wird wohl bei mir doch so gewesen sein, wie Heidi es beschrieben hat. Ich hab den Pen ja damals knapp vor der Markteinführung bekommen, muss also einer aus der ersten Serie gewesen sein.

Viele Grüße,
Jörg
Mein Pendiq ist sicher aus späterer Produktion (andere SW, kein Stempelaufsatz mehr). Der hat nur und ausschließlich aus der Pennadel getröpfelt und mit meinem "Workaround" hält er auch bei aufgesetzter Nadel dicht. Schade das nicht bei allen hilft.

Liebe Grüße

Dirk
3
CGM/FGM kann man ja auch ruhig weiter einlesen, aber je öfter man das TB sieht, desto mehr ist man motiviert es ggf. besser hinzukriegen.
Ich hab dazu immer die Kuchengrafik genutzt: auf 2 Wochen eingestellt und jeden Morgen reingeschaut.
Da fällt ja jeden Morgen ein alter Tag raus und ein neuer kommt hinzu. Und dann zu sehen, wie das grüne Stück immer größer wird ist schon cool 8)

Die Kuchengrafik nutze ich auch, zusätzlich nutze ich den Standardtag, da sehe ich am besten die Häufigkeit der Werte,
sprich es ist z.B. Morgens oft hoch.

Damals mit de4m Pocket PC hatte ich Erfolge, jetzt wo ich im Grunde mehr einlese und ergänze ist es schlechter geworden.
Als Kontrollinstanz habe ich dan das ADVICE Device das mich warnt, wenn ich zu sehr aus dem Rahmen falle.

Der Ansatz vom AD ist gut, doch immer so ein Tablet mitschleppen finde ich persönlich zu umständlich.
Somit habe ich SD und das Handy nebst Messgerät in dem ich Dinge makiere und eingeben kann.
Am Abend ist dann der Import und die ggf. fällige Korrektur der Daten angesagt.

Viele Grüße
Markus
4
Diabetes-Technik / Re: Kostenloses CONTOUR® NEXT ONE
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Oktober 20, 2017, 10:20 »
Naja ich hab den Beitrag bzw. die Info gefunden und dachte vielleicht ist es ja für einige Interessant.

Ja, ist es auch, definitiv.

Denk dir nichts dabei, das ist so im Forum: jemand schreibt was und andere lesen es und schreiben dann ggf. ihre Meinung dazu.
Mich interesiert auch immer, warum jemand dieses/jenes Hilfsmittel bevorzugt. Möglicherweise finde ich ja so für mich eine bessere Alternative.

Gerade was Hilfsmittel angeht gibt es ja keine "eierlegende Wollmilchsau". Man muss immer Kompromisse eingehen.
Und dann ist es nie verkehrt etwas neues kennenzulernen, bei dem man die wenigsten Kompromisse eingehen muss.

Viele Grüße,
Jörg
5
Allgemeines / Re: pendiq 2.0 und SiDiary
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Oktober 20, 2017, 10:10 »
Trägt man das Gerät nun mit sich bewegt sich der PEN und durch die Bewegung des Penfills wird Insulin aus der Pennadel "gepumpt" ...

Das kann ich bei mir ausschließen der Pen liegt immer in einem Kästchen bei mir unter'm Tisch.
Und auch immer so, dass der Teil mit der Nadel nach oben zeigt (der Pen ist zu groß, daher liegt er schräg in dem Kästchen).

Wird wohl bei mir doch so gewesen sein, wie Heidi es beschrieben hat. Ich hab den Pen ja damals knapp vor der Markteinführung bekommen, muss also einer aus der ersten Serie gewesen sein.

Viele Grüße,
Jörg
6
Das ist genau der Grund warum ich konsequent nur noch per Hand in SiDiary eintrage und nichts mehr auslese.  :ja:
Der letzte HbA1c=5,6 ist der Lohn!

Ja, besser ist das. (Und dein 1c ist perfekt!)
CGM/FGM kann man ja auch ruhig weiter einlesen, aber je öfter man das TB sieht, desto mehr ist man motiviert es ggf. besser hinzukriegen.
Ich hab dazu immer die Kuchengrafik genutzt: auf 2 Wochen eingestellt und jeden Morgen reingeschaut.
Da fällt ja jeden Morgen ein alter Tag raus und ein neuer kommt hinzu. Und dann zu sehen, wie das grüne Stück immer größer wird ist schon cool 8)

Viele Grüße,
Jörg
7
Allgemeines / Re: pendiq 2.0 und SiDiary
« Letzter Beitrag von Dirk B. am Oktober 19, 2017, 22:53 »
Irgendwo habe ich das, glaube ich, schonmal geschrieben: Beim alten Pendiq setze ich die kleine Schutzkappe nach Gebrauch auf die Nadel, schraube diese vom Gewinde runter und stecke sie dann in die Pen-Kappe, die logischerweise auf den Pen gesteckt wird. Da bleibt sie (die Nadel) bis zum nächsten Gebrauch (ich wechsele circa täglich) gut verstaut. Wäre das nichts für dich?  :prost:

Ich habe das wie folgt gelöst auch wenn es hier ein wenig OT ist. Das Austropfen über die aufgesetzte PENnadel geschieht wahrscheinlich weil sich die Patrone die ja nach der Injektion entlastet wird im Patronenhalter leicht auf und ab bewegen lässt. Trägt man das Gerät nun mit sich bewegt sich der PEN und durch die Bewegung des Penfills wird Insulin aus der Pennadel "gepumpt" ich habe mir ein Stück Silikonschlauch mit dem Innendurchmesser des Patronenhalters geschnippelt welches ich nach dem einlegen des Penfills über diesem in den Patronenhalter stecke. Der Innendurchmesser des Schlauches ist so Groß das der Stempel des Pendiq da locker durchpasst. Der Schlauch drückt nun von oben leicht gegen das Penfill sodass sich dieses nicht mehr bewegen kann und das Teil hält bei mir auch bei aufgesetzter Nadel dicht. Mit der Länge des Schlauches muss man ein wenig experimentieren sodass man den Patronenhalter mit Penfill und dem Silikonschlauch gerade ohne Spannung aufschrauben kann.

All das natürlich wie immer ohne Gewähr.

PS.: Beim wechsel des Penfill drücke ich das Schlauchstück mit der leeren Patrone aus den Patronenhalter. Wenn der neue Penfill eingelegt ist drücke ich das Schlauchstück mit der leeren Patrone wieder gegen den oberen Rand des neuen Penfills im Patronenhalter.


Liebe Grüße

Dirk
8
Diabetes-Technik / Re: Kostenloses CONTOUR® NEXT ONE
« Letzter Beitrag von Frau_Holle am Oktober 19, 2017, 19:39 »
Ich habe mir das Contour next one gerade wegen der Beleuchtung des Teststreifenfeldes im vergangenen Jahr geholt. Mittlerweile musste ich das Gerät durch ein neues ersetzen. Das kaputte Gerät (hat mit der Meldung "Systemfehler" geendet) liegt jetzt unter dem Kopfkissen und dient mir nachts als Taschenlampe.

Neben dem Messgerät und der Stechhilfe habe ich halt stets eine Dose mit neuen Teststreifen dabei und eine gebrauchte Dose für die verbrauchten Teststreifen.

9
Diabetes-Technik / Re: Kostenloses CONTOUR® NEXT ONE
« Letzter Beitrag von Teufel am Oktober 19, 2017, 11:58 »
Naja ich hab den Beitrag bzw. die Info gefunden und dachte vielleicht ist es ja für einige Interessant.

Ich persönlich teste eigentlich gerne neue/andere Meßgeräte obwohl ich ja sowieso bei meinem Accu-Check Aviva Inside bleibe da es ja die FB der Pumpe ist und ich ja auch nur damit den Bolusrechner nutzen kann.
10
Allgemeines / Re: Accu-Check Inside - Multiwave-Bolus auslesen und Bemerkung anlegen
« Letzter Beitrag von Teufel am Oktober 19, 2017, 11:56 »

... Und da den Begriff "Multiwave-Bolus" für alle Anwender einzuführen wäre eh falsch. Es heißt in deiner Pumpe so, aber in meiner heißt es z.B. "Dual-Bolus". ...

Achso ich dachte es wäre möglich das nur die Inside zu ändern also sprich das es nur beim auslesen der Inside genutzt wird. Wußte nicht das es Programm übergreifend ist. Dann verstehe ich den "Einwand" natürlich.
Seiten: 1 2 3 ... 10
Back to top