Autor Thema: Einladung zum Mut  (Gelesen 37500 mal)

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3589
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #50 am: November 03, 2005, 02:03 »
Hallo Ralf,


mir ist aufgefallen, daß Deine Beiträge vor 00:00 Uhr wesentlich ausgeglichener sind. Kann das ev. mit beginnendem Hypo nach 00:00 zusammenhängen?

Also aktuell eigentlich nicht, wie mir mein Schätzeisen sagte.  :super:
Aber da sind natürlich auch erhebliche Fehlerquellen dabei. Dazu vielleicht mal einige Gedanken im Thread:

http://groups.google.de/group/de.sci.medizin.diabetes/browse_thread/thread/30e0adfdfd1386cd/7d4f08b02ec9fabc?hl=de#7d4f08b02ec9fabc

Ob diese Gedankengänge  letzlich wichtig sind stehe aber dahin (Hinweis: in meinem Beitrag dort (2 Nov. 19:47) hätten Absatz 3 und 8 als Zitat stehen müssen) .

Ansonsten fand ich meinen hiesigen Vorbeitrag nun nicht wirklich unausgeglichen, bis auf die letzte Zeile vielleicht, die vielleicht ein wenig streitlustig ...?

Zitat
Ich finde nicht, daß dieses Board überflüssig ist.

Man hat sich auch irgendwie daran gewöhnt!
Es täte schon optisch fehlen?

Zitat
Es gibt doch bestimmt ebensoviele CT´ler wie ICT´ler.

Was ich nun aber doch sehr zu bezweifeln wagen tue.

Zumal die Grenzen zwischen CT / und ICT so weit verschwommen sein dürften, dass auch jemand der eine Mischung verschiedener Insulintypen nutzt,
 häufig auch mit durchaus korrektiven Gedanken vorgeht und Basis/Bolus Anteile der Mischung, infiziert vom Gedankengut der ICT, in unterschiedlichen
Gewichtungen anpasst. Somit wage ich mal deutlich zu bezweifeln, dass denkende CT' ler im mir bekannt klassischen Sinn der CT heute noch überhaupt als
solche gelten können.

Andersherum ist da ein ICT'ler, der seine Therapie sehr gleichmäßig ausrichte,t nicht dem Grunde nach auch als CT'ler bezeichenbar?

Ich meinerseits habe die mir anverordnete CT von Beginn an Intensiviert gehandhabt, wobei mich allerdings die anfänglich genutzte
Mixtard-Mischung aus Alt- und NPH-Insulin etwas eingschränkte. Daher habe ich das auch ganz schnell aus getrennten Fläschchen
aufgezogen.

Es wird sich ein denkender CT-Anwender heute wohl kaum noch als solcher isoliert sehen
(@ Jörg: bekannte Ausnahmen ausgenommen),
 sondern sich thematisch doch eher beim Gros der Insuliner heimisch fühlen, zu denen er ja auch zählt. Und ob ein nicht denkender hier her findet?

Ein isoliertes Board mit der Überschrift "CT" passt IHMO besser in ein Forum für Pflegeberufler.

Zitat
Nur trauen sich die CT´ler offensichtlich nicht so sehr in die Öffentlichkeit.

Wie kommt das denn?

Zitat
Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Daher hatte ich dieses Board auch angefangen. Wenn da schon was geschrieben steht, schreibt sich´s leichter was dazu...

Na ja, bei OAD nun auch nicht sehr erfolgreich das Prinzip.

Soweit ich das sehe, schreiben OAD' ler und CT' ler  ihre Sachen munter im Board allgemeines, oder auch schon mal unter ICT.
Wenn ein CT' ler Fragen an seine Therapie hat, entsprechen diese inhaltlich sowieso weitgehend den Fragestellungen wie an die  ICT,

Daher ist die Trennung zwischen CT und ICT in meinen Augen ein Anachronismus.

Wenn irgendwas einen CT'ler hier im Forum hindert seine Fragen zu formulieren, oder seine Meinung zu sagen, bzw. sich zu
outen, dann allenfalls die Tradierung solcher Anachronismen in der Forenstruktur.

mess  (nö, immer noch keine Hypo) und

Gruß

Joa

« Letzte Änderung: November 03, 2005, 02:42 von Joa »
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15329
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #51 am: November 03, 2005, 09:43 »
Vorschag:
Streichung des Boards. Umbenennung der anderen entsprechenden Boards in

 :abgelehnt:

Alte Regel: never change a winning team.

Die Unterteilung ist wohl durchdacht, weil es bestimmte therapiespezifische Probleme gibt. Und die CT bleibt hier, selbst wenn sie leer ist. Ich möchte einfach dem Eindruck vorbeugen, daß CT eine minderwertige Therapieform ist, die hier nicht besprochen werden soll.

Was ich aber machen werde ist die bisherigen Boards erweitern (in der Beschreibung), denn natürlich soll hier auch über BOT und SIT gesprochen werden können.
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2739
  • Country: de
  • HTC HD2 - MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #52 am: November 03, 2005, 13:58 »
Also was eine FIT ist weiß ich ja nun, aber was ist denn nun wieder BOT und SIT??? :kratz:

Grüße,
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 IE 11 / SiDiary Win32 USB WM 6.5 / Win10 Mobile

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #53 am: November 03, 2005, 14:39 »
SIT bedeutet "Supplemetäre Insulin Therapie" - hierbei wird zum Beispiel nur pradiales Insulin verwendet - die Basis kann die Bauchspeicheldrüse noch selber (z.B. bei einigen Ausprägungen von Typ2, LADA oder in der Remissionsphase).

Ich habe eben gerade eine Liste angefangen, mit häufig verwendeten Begriffen, die noch nicht in den Erklärungen zu finden sind. Ich kübel sie mal Kurz rein:

Aufstehphänomen

bot
sit
Kia/kza

LG|Adrian
Cozmo mit Humalog 

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15329
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #54 am: November 03, 2005, 15:27 »
Und BOT ist Basalunterstützte Orale Therapie. Wird am häufigsten als "Bedtime-Insulin" angewandt, also NPH Insulin zur Nacht um die Morgenwerte zu glätten.

Wie der Name schon sagt unterstützt und entlastet man die BSD ein bißchen, indem man orale Antidiabetika mit Basalinsulin kombiniert.
Eignet sich auch sehr gut, um den Leuten ein bißchen die Spritzenangst zu nehmen, weil das am Anfang nur einmal täglich nötig ist.
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2739
  • Country: de
  • HTC HD2 - MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #55 am: November 03, 2005, 17:48 »
Danke zusammen, wieder was dazugelernt. :-*

Grüße,
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 IE 11 / SiDiary Win32 USB WM 6.5 / Win10 Mobile

Offline deti

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #56 am: Dezember 13, 2005, 12:06 »
 :mahl: hallo zusammen,
nach meinem gestrigen arztbesuch, sehe ich optimistisch ins jahr 2006. meine diabetologin wird mich - falls meine tablettentherapie nicht mehr ausreicht- auf spritzen schulen. es wird nicht weiter experimentiert, weil die nebenwirkungen höher sind als den zucker mit insulin zu bekämpfen.  von jan. 05 - HbA 9.7 auf gestrigen stand 6.6. durch umstellung der tabletten und natürlich "vernünftigem" essen, sportlicher betätigung usw, haben sich meine werte gut runtergeschraubt. werde mich weiter konsequent darum bemühen. ich nehme zur zeit 3x2mg novonorm und 1-2x500mg metformin. sollte dies nicht mehr ausreichen, werde ich umsteigen - trotz panischer angst - nicht vorm spritzen, sondern vor der spitze.
wir werden sehen.
mfg
schöne weihnachtstage  ;D ;D ;D :)
man lebt nur einmal, warum nicht jetzt

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #57 am: Dezember 13, 2005, 12:21 »
Ersteinmal: Da hast Du ja einen guten Wert hinbekommen  :super: :super: :super:

.Und das erste mal selber spritzen ist wirklich komisch, aber mit der Routine piekts nur noch an den Seiten - nicht mehr am Bauch.
Und so eine Nadel piekst eh am meisten, wenn man sie bloß anschaut  - sobald sie erst einmal angesetzt ist ... :unschuldig:

Aber hoffen wir, dass das bei Dir noch etwas hin ist und Du gut zurecht kommst
Mach weiter so, vor allem mit Sport.  :super: :super: :super:

Grüße
Adri*wer überredet mich auch mal vom Sofa aufzustehen*an
Cozmo mit Humalog 

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #58 am: Dezember 13, 2005, 12:54 »
  sollte dies nicht mehr ausreichen, werde ich umsteigen - trotz panischer angst - nicht vorm spritzen, sondern vor der spitze.
wir werden sehen.
mfg
schöne weihnachtstage  ;D ;D ;D :)
Das ist schon mal eine gute Einstellung. Aber wart mal ab, wie es weiter geht. Wenn du brav mit Essen aufpasst und Sport machst, gibt es sicher die Chance das es so gut bleibt. Schau dir mal die Geschichte von meinem Freund an (Martin3712). Er nimmt seit über einem Jahr keine Tabletten mehr. Er hat es geschafft durch abnehmen von 25 kg (totale Essensumstellung), durch Sport und durch mich.  :knuddel:
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15329
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Einladung zum Mut
« Antwort #59 am: Dezember 13, 2005, 14:55 »
 ;D
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top