Autor Thema: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...  (Gelesen 1032 mal)

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5579
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #20 am: Mai 10, 2018, 10:28 »
Da dieses aber wohl eine Grundsatzsache ist etc... frage ich mich, warum der Anbieter nicht unterschiedliche Modelle hinsichtlich des Klebers, so wie bei Pflastern anbietet.

Ich stelle schon den Anspruch, dass die Dinger fest kleben, - da ich zum Glück gegen den Kleber noch nicht so allergisch reagiert habe, - wie z.B. bei Pflaster, - ziehe ich einen stärkeren Kleber vor. Dank meiner Haut, - die hoffentlich weiter nicht schlecht darauf reagiert.
Doch so muss es z.B. für den "sensitiven" (z.B) nicht so leistungsstarken hautverträglicheren Kleben, auch eine Alternative geben.

Mehrere Modelle beim Sensor hinsichtlich des Klebers wird wohl ein logistisches und wirtschaftliches Problem sein.
Ich hatte damals auch einige eunterscheidliche Chargen und hatte nur eine dabei die nicht so gut klebte.

Die extrem Reaktionen wie teilweise zu lesen war, hatte ich trotz empfindlicher Haut nicht.
Die Dinge wie sensitive Pflaster & Co. kleben meinstens nicht wirklich lange (zumindest auf meiner Haut).
Da ist auch ein wenig experementieren angesagt, es gibt div. Möglichkeiten mit Pflaster & Co. den Sensor zusätzlich zu fixisren bevor er lose ist und ggf. abfällt.

Was am meisten gebracht hat, war die Trocknung der Haut nach den Desinfizieren zu verlängern.

Bei mir jucken Pflster oft sehr schnell und da habe ich auch einen Trick herausgefunden der bei mir hilft,
nicht kratezen sondern leichte Hiebe auf die juckende Stelle.
Keine Hahjnung ob die Hautstelle dann irritiert ist und sich anderweitig konzentriert :kratz:

Viele Grüße
Markus


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2265
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #21 am: Mai 10, 2018, 14:25 »
Nun, dann melde ich mich aus mal zu Wort. Ich hatte 2014 im November mit den Libre-Sensoren angefangen und in den ersten Januartagen 2015 musste ich es beenden. Mein Oberarm war dick und heiß und die Klebestellen der Sensoren waren dunkelrot und schuppig und wochenlang sichtbar trotz Cortisoncreme von der Ärztin. Abbott war nicht bereit, die Kleberzusammensetzung zu nennen. Ich hatte mich schriftlich und telefonisch an Abbott gewandt. Außerdem wurde ich als "Ausnahme" bezeichnet. Kaum wer habe sich wegen Reaktionen gemeldet. Ich hatte sogar an diverse Stellen geschrieben (z. B. Verbraucherzentrale). Nichts war von Erfolg gekrönt, weil man auf Anregung eines einzelnen Verwenders nicht aktiv werden konnte ...

Nach einer wochenlangen Sensorpause habe ich noch einen Versuch unternommen und nach einigen Stunden abgebrochen. Geblieben ist mir, dass weitere allergische Reaktionen auftraten, z. B. auf die Pflaster der Infusionssets.

Ich beobachtete Foren in Großbrittanien und in Frankreich. Überall meldeten sich haufenweise Betroffene ...

Übrigens, mit Cavilon-Spray war die Reaktion bei mir noch heftiger. Ebenso bei Verwendung von Barrieren durch spezielle Pflaster.

Mir half letztendlich nur der Wechsel zum Dexcom-Kleber.

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5579
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #22 am: Mai 11, 2018, 11:31 »
Hallo Manuela,

dann wünsche ich Dir das Du den Dexcom-Kleber weiterhin verträgst und die Rezeptur nicht geändert wird.

Ich komme auch besser mit den Dexcom-Sensoren zu Recht, die Stelle am Bauch ist besser als der Arm.

Viele Grüße
Markus

Offline wolke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Country: at
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #23 am: Mai 14, 2018, 12:16 »
Kommt ja doch einiges an Meinungen zusammen! :-)

Habe mittlerweile auch in der FB-Gruppe zu den Libre Sensoren gelesen und da ist ja schon eine breite Vielfalt an Erfahrungen angesammelt. Die Reaktionen der Haut sind jedenfalls keineswegs Einzelfälle wie oft behauptet wird. Ungeachtet der vielen zufriedenen Anwender die natürlich nichts schreiben, weil es sie nicht betrifft, sollten die Hersteller sowas nicht unter den Teppich kehren!

Zwischenstand bei mir nach dem letzten Wechsel am Freitag: Abgenommener Sensor ging etwas leichter ab als der vorige, der letzte war mit Ablaufdatum 4/2019, der davor noch mit 10/2018. Die Rötung war wieder stark, wenn auch nicht so stark nach Bluterguss aussehend. Weiters war die Haut genau entsprechend der Form der Klebefläche etwas verdickt, so als hätte man einen Saugnapf dran gehabt. Vom darüber die letzten Tage angebrachten Curapor Duschpflaster war dagegen keine Hinterlassenschaft zu sehen, also immerhin keine Kreuzallergie auf Kleber aller Art, obwohl diese Dinger auch stark kleben!

Den geschundenen Fleck versuche ich diesmal mit natürlichem Kokosfett zu pflegen, da ich auf Cortisoncremes eher verzichten will.

Habe diesmal als erstes auf die Desinfektionspads verzichtet und, weil ich es schon gekauft hatte, den empfohlenen Cavilon Spray verwendet. 3 Mal dünne Schicht mit Zwischentrocknung. Mir kommt vor dies vermindert die Haftung des Sensors, am zweiten Tag hatte ich das Gefühl der Sensor würde sich etwas Lösen und ich habe vorläufig mit Sportbandagen zusätzlich fixiert. Ob die Hautreaktion vermindert wird, kann ich erst in 14 Tagen sehen.
Grüße
wolke/Wolfgang

"Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen..."
©Helmut Qualtinger

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15644
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #24 am: Mai 14, 2018, 14:42 »
... da ich auf Cortisoncremes eher verzichten will.

Warum? Auf deinen BZ hat das absolut keinen Einfluß. Cortison haut nur den BZ durcheinander, wenn man es systemisch einsetzt, also als Tablette oder Infusion. Bei topischer Anwendung (als Creme oder direkt ins Gelenk gespritzt) wirkt es auf den BZ nicht ein.

Bei meiner Frozen-Shoulder hatte ich eine Arthroskopie, bei der das Gelenk auch mit Cortison gespült wurde. Meinen BZ hat das rein gar nicht beeindruckt, weil das eben keine systemische Anwendung ist.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline wolke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Country: at
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #25 am: Mai 15, 2018, 14:01 »
... da ich auf Cortisoncremes eher verzichten will.
Warum? Auf deinen BZ hat das absolut keinen Einfluß. Cortison haut nur den BZ durcheinander, wenn man es systemisch einsetzt, also als Tablette oder Infusion. Bei topischer Anwendung (als Creme oder direkt ins Gelenk gespritzt) wirkt es auf den BZ nicht ein.

OK, das wusste ich noch nicht, danke!
Hatte nur mal eine Entzündung in der Schulter und wurde vom Orthopäden ungefragt infiltriert. Danach recherchierte ich und fand heraus, warum meine Werte rund 4 Tage nicht unter 200 zu kriegen waren  ;D

Egal, die Stelle ist noch immer gerötet gleich ob Kokosöl, oder Bepanten Salbe.
 
Grüße
wolke/Wolfgang

"Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen..."
©Helmut Qualtinger

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15644
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #26 am: Mai 17, 2018, 13:01 »
Hatte nur mal eine Entzündung in der Schulter und wurde vom Orthopäden ungefragt infiltriert. Danach recherchierte ich und fand heraus, warum meine Werte rund 4 Tage nicht unter 200 zu kriegen waren  ;D

Sollte eigentlich auch nicht passieren, wenn es direkt in die Gelenkkapsel gespritzt wird. Hatte ich ja auch und bei mir war der BZ postoperativ leicht erhöht, weil ich für den Anästhesisten die Pumpe gestoppt hatte.
Eine C-Korrektur und der BZ war wieder im Normbereich.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5579
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #27 am: Mai 18, 2018, 06:55 »
Warum? Auf deinen BZ hat das absolut keinen Einfluß. Cortison haut nur den BZ durcheinander, wenn man es systemisch einsetzt, also als Tablette oder Infusion. Bei topischer Anwendung (als Creme oder direkt ins Gelenk gespritzt) wirkt es auf den BZ nicht ein.

Das war mir schon bekannt, doch wie sieht das bei (häufiger) Anwendung von Cortison-Creme mit der Haut aus. Wird die Haut dadurch nich dünner oder so  :gruebeln:

Grüße
Markus

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15644
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: FreestyleLibre und die Kleberreaktion...
« Antwort #28 am: Gestern um 01:26 Nachmittag »
Das war mir schon bekannt, doch wie sieht das bei (häufiger) Anwendung von Cortison-Creme mit der Haut aus. Wird die Haut dadurch nich dünner oder so  :gruebeln:

Solange Du kein Schmirgelpapier zum Einreiben verwendest eigentlich nicht :zwinker:
(Und auch dann würdest Du eher die Hornzellen entfernen, wie bei einem Peeling)

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=37998

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top