Autor Thema: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen  (Gelesen 966 mal)

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 690
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #10 am: Februar 12, 2018, 10:01 »
Moin Dirk,

Es wurde ja aufklärend geschrieben. Auf eines musst du jedoch aufpassen:

Es gibt Typ2- Diabetiker, die sich über die Basalversorgung hinaus mehr Lantus spritzen und dafür aber keinen Bolus. Ein solcher Fall war die Oma meiner Frau. Ich denke, hier sollte einfach nur die Grundversorgung sichergestellt werden und ein paar mehr Einheiten für die regelmäßige Nahrungsaufnahme.

Wenn Du einen Basaltest durchführst weißt Du, wieviel Lantus dein Körper schließlich benötigt und du kannst den Bolus völlig abseits kalkulieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Kladie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 859
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #11 am: Februar 12, 2018, 10:33 »
Zitat
orginal Duff Rose:
Es gibt Typ2- Diabetiker, die sich über die Basalversorgung hinaus mehr Lantus spritzen und dafür aber keinen Bolus.

Es gibt ebenso T2 Diabetiker, die verzichten auf Basal und spritzen etwas mehr (oder alle 4 Stunden) Bolus um die Basalversorgung der Betazellen zu unterstützen. Alles ist möglich und jeder macht es wie er oder sein Arzt es für richtig hält.
Wichtig ist für alle, dass sie wissen was sie tun.
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Offline Hinerk

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #12 am: Februar 12, 2018, 10:54 »
Moin,
Und wenn sie es nicht wissen, dann kennen sie James Dean.

Hinerk
Insulin Humalog, MG Accu-Check Mobile U1, Pendiq Pen 2 und Box,Win10, iPad Air und roll App für unterwegs

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #13 am: Februar 12, 2018, 12:12 »
Moin Dirk,

Es wurde ja aufklärend geschrieben. Auf eines musst du jedoch aufpassen:

Es gibt Typ2- Diabetiker, die sich über die Basalversorgung hinaus mehr Lantus spritzen und dafür aber keinen Bolus. Ein solcher Fall war die Oma meiner Frau. Ich denke, hier sollte einfach nur die Grundversorgung sichergestellt werden und ein paar mehr Einheiten für die regelmäßige Nahrungsaufnahme.

Wenn Du einen Basaltest durchführst weißt Du, wieviel Lantus dein Körper schließlich benötigt und du kannst den Bolus völlig abseits kalkulieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hallo Duff Rose,

Einen Basaltest habe ich mir ins Aufgabenheft geschrieben und werde das zeitnah durchführen. Mein Ziel wäre es den Basalbedarf zu ermitteln und zu spritzen und den Bolus so zu verwenden wie du beschreibst. Ich hoffe das der Basaltest auch beim T2 funktioniert und nicht zusehr vom Eigeninsulin beeinflusst wird.

Liebe Grüße

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 690
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #14 am: Februar 12, 2018, 13:01 »
a

Hallo Duff Rose,

Einen Basaltest habe ich mir ins Aufgabenheft geschrieben und werde das zeitnah durchführen. Mein Ziel wäre es den Basalbedarf zu ermitteln und zu spritzen und den Bolus so zu verwenden wie du beschreibst. Ich hoffe das der Basaltest auch beim T2 funktioniert und nicht zusehr vom Eigeninsulin beeinflusst wird.

Liebe Grüße

Dirk

Hallo Dirk,

Ist doch eine gute Vorgehensweise. Natürlich wird der Test von Eigeninsulin beeinflusst, das ist aber nicht schlimm. Schließlich erfährst Du inwiefern dein Körper noch eine Basalversorgung anbieten kann und was Du wirklich an Lantus benötigst.

DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Hobbit

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 354
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #15 am: Februar 12, 2018, 13:33 »
Ich hoffe das der Basaltest auch beim T2 funktioniert und nicht zusehr vom Eigeninsulin beeinflusst wird.
Aber natürlich wird der Basaltest von deiner Restaktivität beeinflusst. Beim Basaltest ist die Herkunft des Basalinsulins irrelevant. Es geht um dessen Wirkung über den Tag.
Worauf du hoffen musst (vielleicht hast du auch diesen Punkt gemeint): Im Idealfall wirkt deine Restaktivität konstant, so dass du ein funktionierendes System aufbauen kannst und du keine bösen Überraschungen und BZ-Schwankungen bekommst.
Diabetes ist kein Zuckerschlecken

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15642
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Basal in ein aktives Bolusprofil spritzen
« Antwort #16 am: Februar 20, 2018, 11:21 »
Ich habe da eine Anfängerfrage die sich mir schlagartig gestern Abend offenbarte. Ich Spritze regulär gegen 21:00 mein Basal Insulin (Lantus). Gestern habe ich zum Abendessen ein Bolus (Novorapid) gegen 18:30 gespritzt. Sollte ich da irgendwas beachten oder tangiert der Bolus das Basale nicht und umgekehrt.

Im Normalfall hat Bolus mit Basal nichts zu tun, die haben ja ganz unterschiedliche Wirkkurven.
Vergleich mit Amazon: die haben in Ihren Zentren einen fest Mitarbeiterstamm für das Alltagsgeschäft. Die sind quasi das Basal.
Zu Weihnachten ist aber mit einem Mehraufkommen an Paketen zu rechnen. Dafür werden zusätzliche Aushilfen eingestellt: die sind der Bolus.
Also: mehr zusätzliche Paket = mehr Bolus. Und: mehr Pakete auch im Tagesgeschäft = mehr Basal.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top