Autor Thema: Re: Bolusrechner  (Gelesen 5718 mal)

Offline Hinerk

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechne
« Antwort #120 am: Februar 14, 2018, 23:55 »
Hallo Hinerk,

Wenn du das wirklich ernst meinst Vorschläge von anderen anzunehmen, dann fang an deinen BZ richtig zu kontrollieren. Ohne eine richtige Kontrolle kannst du keine wirkliche Hilfe erwarten.

Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn du ein Libre benutzen würdest. Also mein Vorschlag wäre: Gehe zu deinem Diabetologen und bitte um ein Rezept für ein Libre

Zitat
orginal Hinerk:
danke an all die meinen Rechner kommentiert haben.
ich habe jetzt gelernt, dass meine Hoffnung etwas brauchbares geschaffen zu haben reiner Selbstbetrug war .
Mein BZ Verlauf mag zwar hervorragend sein aber das ist reiner Zufall und ist überhaupt nicht mit den IE Vorschlägen des  Rechners in Zusammenhang zu bringen so wurde es mir hier mehrfach erklärt.
Du hast etwas brauchbares geschaffen - aber es ist nur brauchbar für dich. Allgemeingültigkeit sehe ich nur eingeschränkt. Ob dein BZ Verlauf wirklich hervorragend ist, müsstest du erst noch herausbekommen. Jedenfalls hat es dein Rechner geschafft, dass du dich wie ein guter, gewissenhafter Diabetiker verhälst und  BZdamit hast du dir einen guten HbA1c redlich verdient.
Moin Kladie,
verstehe bitte mir geht es  nicht um Vorschläge sondern um einen excellenten Bolusrechner mit dem ich mein BZ Monitoring zu noch besseren Ergebnissen führen kann.

Und jetzt zu einem Thema das mir langsam fast Körperlich Schmerz verursacht.

immer wieder kommt der Vorwurf,  ich wüsste ja garnicht wie mein BZ außerhalb meiner Nüchterwert Messung sei. Dabei habe ich schon häufig geschrieben, dass ich in 2017 ca. 50 Tage in Kliniken verbringen musste und dort wurde mindestens 7 mal täglich gemessen und immer entsprach der gemessene dem erwarteten BZ.

Da frage ich mich manchmal, warum erwähne ich die Klinik Erfahrung überhaupt.

Daraus kann geschlossen werden es werden viele Kommentare geschrieben aber nur wenige der Kommentartoren haben meine Beiträge sorgfältig gelesen.

Aber vielleicht darf ein derartiger Anspruch in Foren auch nicht gestellt werden.
 Eine gute Nacht wünscht Dir der

Hinerk
Insulin Humalog, MG Accu-Check Mobile U1, Pendiq Pen 2 und Box,Win10, iPad Air und roll App für unterwegs

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bolusrechner
« Antwort #121 am: Februar 15, 2018, 08:22 »
Das habe ich nicht überlesen, Hinerk, sondern bewusst ignoriert.

Weil der Alltag in einer Klinik bei mir NIE dem entsprochen hat, was draußen auf der freien Wiese stattfindet. Regelmäßige Mahlzeiten, keine körperliche Bewegung, möglicherweise Heilungsprozesse/Operationen etc. Das alles bedeutet im besten Fall, dass du eine Basalrate vernünftig einstellen kannst und einen BE-Faktor ermitteln. Weil dafür wäre Zeit. Alle lebensrelevante wie Sport/Korrektur/Mahlzeiten etc sind aber außen vor.

Ich glaube nicht, dass die meisten Menschen sich um 6.30 den Wecker stellen, dann im Bett frühstücken, bis 11.30 im Bett liegen bleiben, Mittag essen, bis 17.30 im Bett liegen bleiben und ein wenig Fernsehen, Abend essen und dann weiter im Bett liegen bleiben.

Und nebenbei: Das passiv aggressive Nörgeln steht diesem Thema nicht. Du kennst die Kritikpunkte. Räume sie aus, statt beleidigt davon zu trotten.

Offline Hinerk

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #122 am: Februar 15, 2018, 10:06 »
Moin Floh,
Krankenhausaufenthalte gestalten sich eigentlich immer am Grund der Notwendigkeit und damit sind auch die Umstände z. B. ist Bettruhe angesagt oder anderes der Heilung nutzendes.

Bei mir war es notwendig 3—4 mal je 15—20 Minuten während 24 Stunden im Bett zu sein.

In der restlichen Zeit hat sich der Aufenthalt im Kh kaum von dem zuhause unterschieden.
Die Gründe möchte ich Dir nicht nennen aber bitte glaube es einfach.

Nachdem jetzt Deine Annahme wie es bei mir im KH abgelaufen ist, um damit Deine Rückschlüsse zu stützen, nicht mehr zutreffend ist, können wir wieder alles auf Anfang stellen

Es ist auch nicht meine Art schmollend da von zu trotten

MlG

Hinerk
Insulin Humalog, MG Accu-Check Mobile U1, Pendiq Pen 2 und Box,Win10, iPad Air und roll App für unterwegs

Offline Kladie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 860
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #123 am: Februar 15, 2018, 10:10 »
Hallo Hinerk,

Überlege was du schreibst. Auch du kannst recht aggressiv sein.

1. Meinen BZ kenne ich auch ganz hervorragend. 2. Mein HbA1c ist noch tiefer als bei dir 3. Ich bin vermutlich nicht ganz so konsequent wie du.

Aber:

Ich messe und kontrolliere trotzdem 5 - 7 mal täglich meinen BZ und stelle manchmal große Abweichungen von meinen erwarteten Ergebnissen fest. Wie Floh auch schreibt ist deine isolierte Krankenhausmesserei keine Gewähr für deine BZ Verläufe zu Hause. Und zum guten Schluss kannst du nicht ausschließen, dass du auch gute Werte haben würdest wenn du den Rechner nicht benutzt. Allein die Erfahrung und die gewissenhhafte Beachtung aller Ernährungsrelevanten Ratschläge würden deine "hervorragenden Ergebnisse" erklären.

Du würdest allen Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen, wenn du uns Librekurven zeigen könntest, die besser sind als die der Diabetiker, die den Rechner nicht nutzen. Ohne dieses Hilfsmittel wirst du immer gegen die Kritik ankämpfen müssen. Sei nicht niedergeschlagen wenn die Kritiker deine Leistung nicht anerkennen. Ich tue es - auch wenn ich den Rechner nicht als das Non plus ultra betrachte
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Offline Hinerk

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #124 am: Februar 15, 2018, 10:41 »
Hallo Hinerk,

Überlege was du schreibst. Auch du kannst recht aggressiv sein.

1. Meinen BZ kenne ich auch ganz hervorragend. 2. Mein HbA1c ist noch tiefer als bei dir 3. Ich bin vermutlich nicht ganz so konsequent wie du.

Aber:

Ich messe und kontrolliere trotzdem 5 - 7 mal täglich meinen BZ und stelle manchmal große Abweichungen von meinen erwarteten Ergebnissen fest. Wie Floh auch schreibt ist deine isolierte Krankenhausmesserei keine Gewähr für deine BZ Verläufe zu Hause. Und zum guten Schluss kannst du nicht ausschließen, dass du auch gute Werte haben würdest wenn du den Rechner nicht benutzt. Allein die Erfahrung und die gewissenhhafte Beachtung aller Ernährungsrelevanten Ratschläge würden deine "hervorragenden Ergebnisse" erklären.

Du würdest allen Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen, wenn du uns Librekurven zeigen könntest, die besser sind als die der Diabetiker, die den Rechner nicht nutzen. Ohne dieses Hilfsmittel wirst du immer gegen die Kritik ankämpfen müssen. Sei nicht niedergeschlagen wenn die Kritiker deine Leistung nicht anerkennen. Ich tue es - auch wenn ich den Rechner nicht als das Non plus ultra betrachte

Moin Kladie,
Ich werde versuchen das mir das Libre verschrieben wird.
Als non plus Ultra würde Ich meinen Rechner auch nicht beschreiben wollen, nur als recht gut.

Und eine Beratung im Sinne Ernährungsrelevant wurde mir noch nie zuteil, Kuchen, Torten und Spaghetti gehören genauso zu meinem Speiseplan wie Steaks und Spiegeleier mit Blutwurst

Mit anderen Worten, meine Essens Wahl nimmt in keiner Weise, außer Mengen, Rücksicht auf meinen Diabetes,
Nur damit kein Irrtum aufkommt,  alles wird exakt ausgewogen und in BE umgerechnet und diese mit dem Basisfaktor und das Ergebnis dann mit dem Zeitfaktor multipliziert sowie wenn ich will werden auch die FPE ermittelt

MlG

Hinerk

Es ist für mich keine Schwierigkeit meinen 1c zu senken aber wenn vom DiaDoc  so gewünscht,ok.
Insulin Humalog, MG Accu-Check Mobile U1, Pendiq Pen 2 und Box,Win10, iPad Air und roll App für unterwegs

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #125 am: Februar 15, 2018, 10:56 »
Hi Hinerk,



Du stellst die Forderung "Trotzdem würde ich mich freuen wenn aus dem Kreis der wissenden mir ein System vorgeschlagenen wird mit dem ich bessere oder zumindest gleiche gute Ergebnisse erzielen werde, so wie bei vielen anderen hier?

Wie soll man das tun wenn niemand außer dir aus praktischen Erfahrungen weiß wie dein Rechner tatsächlich funktioniert? Der Vergleich zweier oder mehrerer Systeme, davon einem unbekannten, ist schwierig.

Wenn ich 5 Kleinwagen vergleiche von denen 4 greifbar zur Probe gefahren werden können, wird niemand Nummer 5 in die Auswahl aufnehmen wenn die Aussage kommt: Ich werde dir mein Auto in allen Details beschreiben, aber Bilder und Meinungen dritter bekommst du erst wenn du das Auto kaufst. Und Probefahrt geht schon mal gar nicht weil das Auto keine Zulassung für den Straßenverkehr hat"

Irgendwie scheint sich die ganze Diskussion nur noch im Kreis zu drehen. Es wäre nun an Dir zu sagen "Es wurden alle Argumente für und gegen besprochen. Zweifel kann ich ohne einen Test durch potentielle Benutzer nicht ausräumen, einen Test gibt es nicht. Ende der Diskussion."

Ich finde das schade. ich bin bereit fast jeden kram auszuprobieren.

Liebe Grüße

Dirk
 


ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Hinerk

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #126 am: Februar 15, 2018, 11:11 »
Moin Dirk,

mir würde es genügen, wenn mir von anderen eine ausführliche Beschreibung eines selbst verwendeten Bolusrechner zur Verfügung gestellt würde.

MlG

Hinerk
Insulin Humalog, MG Accu-Check Mobile U1, Pendiq Pen 2 und Box,Win10, iPad Air und roll App für unterwegs

Offline Hinerk

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #127 am: Februar 15, 2018, 12:27 »
Moin,
Ich habe mich bereiterklärt das Libre zur Kontrolle und Nachweis einzusetzen.
Aber häufig war in Beiträgen zu lesen das Libre würde zu niedrige Werte anzeigen, wenn ich dann diese zu niedrigen BZ Werte als Basis meiner neuen IE Vorschläge benutzen würde dann muss ich damit rechnen zu wenig IE zu empfehlen und das damit der BZ siehe Nierenschwelle zu hoch wird.

Um dieser Gefahr zu entgehen müsste auch blutig gemessen werden nur dann bräuchte ich das Libre nicht, oder.

MlG

Hinerk
Insulin Humalog, MG Accu-Check Mobile U1, Pendiq Pen 2 und Box,Win10, iPad Air und roll App für unterwegs

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #128 am: Februar 15, 2018, 12:50 »
Moin Dirk,

mir würde es genügen, wenn mir von anderen eine ausführliche Beschreibung eines selbst verwendeten Bolusrechner zur Verfügung gestellt würde.

MlG

Hinerk

Hallo Hinerk,

Ich verwende, seit ich begonnen habe meinen BZ zu kontrollieren und Diabetes Medikamente nehmen, MySugr und SiDiary. Mysugr ist meine bevorzugte mobile App und SiDiary meine langzeit Desktop Dokumentation. Neben dem das MySugr schön Bunt ist finde ich auch die Möglichkeit meinen BZ Verlauf in Verbindung mit meinen Aktivitäten, meiner KH Aufnahme meiner Metformindosis sowie meinem Basalinsulin und nun aktuell mit dem Bolusinsulin zu sehen. Ein weiter Pluspunkt ist die Konnektivität derzeit mit meinem BZ Meßgerät und in absehbarer Zeit mit dem Pendiq 2. Was mir als Anfänger den Umgang und die Dosierung erleichtert ist der integrierte Bolus Rechner der, was die Messergebnisse zeigen nach einigen Anpassungen, bezg. meiner Faktoren immer besser rechnet.

Beide von mir genannten Programme kannst du aber auch selber ausprobieren ohne diese kaufen zu müssen. ;-)
 

Und....Ich konnte MySugr und SiDiary ausprobieren.

Liebe Grüße

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #129 am: Februar 15, 2018, 12:52 »
Moin,
Ich habe mich bereiterklärt das Libre zur Kontrolle und Nachweis einzusetzen.
Aber häufig war in Beiträgen zu lesen das Libre würde zu niedrige Werte anzeigen, wenn ich dann diese zu niedrigen BZ Werte als Basis meiner neuen IE Vorschläge benutzen würde dann muss ich damit rechnen zu wenig IE zu empfehlen und das damit der BZ siehe Nierenschwelle zu hoch wird.

Um dieser Gefahr zu entgehen müsste auch blutig gemessen werden nur dann bräuchte ich das Libre nicht, oder.

MlG

Hinerk

Ich habe mich dazu entschlossen trotz dieser Kritik an dem Gerät mir eines verordnen zu lassen um mindesten Trends zu erkennen. Leider wird es dabei bleiben das wenn ich ein nennenswertes auf oder ab erkenne dieses immer blutig verifizieren würde.

Liebe Grüße

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

 

Back to top