Autor Thema: Aufsteh-Phänomen - wie schnell, wie hoch?  (Gelesen 3064 mal)

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 449
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Aufsteh-Phänomen - wie schnell, wie hoch?
« Antwort #180 am: Februar 12, 2018, 14:51 »
Hallo Floh,

Das werde ich tun im Moment leide ich sowieso an einem Meßfetisch. :) Aber danke für den Hinweis

Lg

Dirk


ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15567
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Aufsteh-Phänomen - wie schnell, wie hoch?
« Antwort #181 am: Februar 12, 2018, 16:01 »
dann ist es ja ganz normal, wenn bei mir um 6 die doppelte Menge als um 12 gebraucht wird.

Yep, das haben viele (morgens doppelt so hohe Faktoren wie mittags).

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15567
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Aufsteh-Phänomen - wie schnell, wie hoch?
« Antwort #182 am: Februar 12, 2018, 16:11 »
Unser Diabetologe meinte aber, dass Basal+Bolus kein Merkmal für ICT sei.

Nein, das Bolus alleine in dieser Gleichung nicht. Da müsste dann acuch schon stehen, dass die Boli bedarfsanpepasst verabreicht werden. Es gibt auch - gerade bei DM2 - Diabetiker, die spritzen ihre Boli nach einem festen Plan. Bei ICT wird jede einzelne Dosis berechnet.

Aber wenn deine Frau gar kein Basal spritzt, dann ist es eher eine SIT (supplementäre Insulintherapie).

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Tarabas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 400
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Aufsteh-Phänomen - wie schnell, wie hoch?
« Antwort #183 am: Februar 12, 2018, 19:35 »
Hallo Tarabas,

Ich komme nochmal auf die Sache mit dem verkürzen/verringern des Aufstehanstieges durch KH Zufuhr zurück. Ich habe heute früh einen Ausgangs wert von:

08:51 = 147mg/dl ich habe dazu 7 IE gespritzt
09:05 = 2BE (weil mir einfiel was du geschrieben hattest und ich das nochmal prüfen wollte.

Nur zur Sicherheit: Wenn ich da BE esse, um die Leber "anzuhalten" dann natürlich nicht, ohne mit dem aktuellen Faktor passend zu den BE zu spritzen.
Typ 2 - Janumet 50/1000 - NovoRapid und Levemir - Freestyle Libre

 

Back to top