Autor Thema: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere  (Gelesen 2637 mal)

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 639
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #20 am: August 06, 2017, 10:46 »
Hallo Markus,

Ich hatte mir ebenso überlegt, dass das scannen selbst mit dem Smartphone mit der Zeit nervig ist (mit dem Libre Lesegerät geht das viel schneller - jedoch benötigt man eben ein extra gerät). Deshalb bin ich an der Uhr dran und würde gerne mit Alarmmeldungen arbeiten. Diese Alarme gehen ja über Vibration, und wenn die Uhr nachts nicht am Arm ist merke ich das nicht. Schließlich gibt es noch ein weiteren Alarm bei niedrigerem BZ, der mittels Hinweistönen übertragen wird. So die Theorie.

Voraussetzung dafür ist eben, dass bei niedrigen Werten diese auch ziemlich gut passen. Eine 9% Abweichung, die wohl beim Dexcom bestätigt werden, sind da völlig in Ordnung. Bei höheren Werten ist mir das noch relativ egal, aber gerade bei Werten im Normbereich und besonders wenn es in die Hypo geht sollten Sie innerhalb dieser Toleranz liegen. Ich vergleiche hier mit der Blutmessung.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2255
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #21 am: August 06, 2017, 15:16 »
Die Sensoren sind für G4 und G5 komplett gleich. Selst wenn nur G4 auf der Packung steht, passt es für den G5 Transmitter. Hatte kürzlich einen G5 Transmitter zum Testen von jemandem bekommen und hatte ihn mit xdrip+ im Einsatz. Ist ne feine Sache, weil man kein Wixel mehr benötigt. Einfach nur G5 und Smartphone. Ich habe meinen ersten Alarm bei 80 mg/dl eingerichtet. Wenn der BZ sinkt, kann ich bei 80 mg/dl weiteres Absinken verhindern.
*****************************************
Liebe Grüße
Manuela


Morgens sei voller Erwartung,
mittags sei voller Kraft und abends sei voller Weisheit
(Irischer Segenswunsch)




DM Typ 1 seit April 1979

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5555
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #22 am: August 06, 2017, 17:28 »
Hallo Duff Rose!

Ich hatte mir ebenso überlegt, dass das scannen selbst mit dem Smartphone mit der Zeit nervig ist (mit dem Libre Lesegerät geht das viel schneller - jedoch benötigt man eben ein extra gerät). Deshalb bin ich an der Uhr dran und würde gerne mit Alarmmeldungen arbeiten. Diese Alarme gehen ja über Vibration, und wenn die Uhr nachts nicht am Arm ist merke ich das nicht. Schließlich gibt es noch ein weiteren Alarm bei niedrigerem BZ, der mittels Hinweistönen übertragen wird. So die Theorie.

Genau das was ich meinte, dass ist der Vorteil gegenüber dem Smartphone, zusätzlich ist das gut, aber anstatt ist es nicht mein Fall.
Das Dexcom kann ich an Gürtel fest machen und so immer wieder draufschauen und den Taster drücken.
Ich denke halt auch, wenn der BZ niedrig ist, könnte das Menü-Gehangel etwas problematisch sein und eine Taste oder ein Scannen ist da schneller.

Viele Grüße
Markus

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 639
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #23 am: August 07, 2017, 17:58 »
Nun, mit der der Apple Watch wäre das für mich relativ simpel.
https://youtu.be/pN40_Hd-cdU

Mit dem Smartphone ist es wesentlich umständlicher und sieht vor allem blöd aus wenn man beim Meeting mit dem Teil rumspielt.

Zuletzt wurde ja bekannt, dass der Apple Chef Tim Cook derzeit eine in der Uhr integrierten BZ- Messung an sich selbst testet. Das kann derzeit ja eigentlich nur mit Externen Sensoren gehen (eben wie das G5) oder die haben ein dickes Ding in der Hinterhand.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 639
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #24 am: August 07, 2017, 18:09 »
Es ist sogar noch einfacher, man kann den derzeitigen BZ-Wert mit Trendpfeil im Center der Uhr ablegen. Schließlich muss man nur "auf die Uhr schauen", ich glaube einfacher geht es nach heutigem technischen Fortschritt nicht.

DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Online Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15464
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #25 am: August 08, 2017, 11:33 »
Zuletzt wurde ja bekannt, dass der Apple Chef Tim Cook derzeit eine in der Uhr integrierten BZ- Messung an sich selbst testet. Das kann derzeit ja eigentlich nur mit Externen Sensoren gehen (eben wie das G5) oder die haben ein dickes Ding in der Hinterhand.

Ich meine gelesen zu haben, dass da mal wieder die Sau namens "transdermale Messung" durch's Dorf getrieben wird. Hat bisher noch nie wirklich funktioniert und ich bleibe dabei skeptisch.
Es sei denn man schränkt den Personenkreis erstmal ein, um mögliche Störquellen wie unpassenden Hauttyp oder inkompatiblem Lebensstil auszuschließen. Immerhin kann man da ja auf die Erfahrungen mit der Glucowatch und der Pendra zurückgreifen.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5555
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #26 am: August 08, 2017, 13:09 »
Mit dem Smartphone ist es wesentlich umständlicher und sieht vor allem blöd aus wenn man beim Meeting mit dem Teil rumspielt.

Ein wenig hast Du mich wieder auf den Geschmack gebracht... den ZZW-Wert am Handgelenk zu sehen klingt wieder verlockend.

Jetzt Frage ich mich nur, ob das ganze auch mit den Fittnessarmbändern wie z.B. FitBit oder Garmin VivoFit2 funktionieren würde.

Viele Grüße
Markus

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 639
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #27 am: August 08, 2017, 17:26 »
Mit dem Smartphone ist es wesentlich umständlicher und sieht vor allem blöd aus wenn man beim Meeting mit dem Teil rumspielt.

Ein wenig hast Du mich wieder auf den Geschmack gebracht... den ZZW-Wert am Handgelenk zu sehen klingt wieder verlockend.

Jetzt Frage ich mich nur, ob das ganze auch mit den Fittnessarmbändern wie z.B. FitBit oder Garmin VivoFit2 funktionieren würde.

Viele Grüße
Markus

Wenn ich das google kommt man auf Ergebnisse wo es wohl mit Garmin funktioniert. Wie die die App einspielen und bei welchen Modellen hab ich mich jetzt nicht eingelesen. Das wäre natürlich die günstigere Variante.

Für mich als Apple- Begeisteter bieten sich natürlich für die Watch noch Vorteile außerhalb Dexcom wenn ich diese mit meinen anderen Geräten verbinde.


Ich meine gelesen zu haben, dass da mal wieder die Sau namens "transdermale Messung" durch's Dorf getrieben wird. Hat bisher noch nie wirklich funktioniert und ich bleibe dabei skeptisch.
Es sei denn man schränkt den Personenkreis erstmal ein, um mögliche Störquellen wie unpassenden Hauttyp oder inkompatiblem Lebensstil auszuschließen. Immerhin kann man da ja auf die Erfahrungen mit der Glucowatch und der Pendra zurückgreifen.

Viele Grüße,
Jörg

Ich könnte mir vorstellen dass es ein System wird, wo Werte generiert werden die einem einen hohen Zuckeranstieg nach dem Essen nachweisen oder auch einen Diabetes diagnostizieren, jedoch es nicht so genau wird wie ich es mir wünsche bzw. für eine ICT Therapie notwendig ist. Immerhin wird durch die Methode wiederum der BZ Wert im ZZW ERMITTELT/ und nicht gemessen. Verluste gegenüber der CGM/FGM- ZZW Messung können sich so einstellen.

Bei Apple weiß man aber nie. Die haben 1. vor den Gesundheitsbereich in ihren Angeboten auszubauen, 2. das finanzielle Background und 3. einen absolut riesigen Markt. Bin gespannt ob nicht doch etwas revolutionäres in diesem Bereich vorgestellt wird, das ist keinesfalls abwegig.

Und dann ärgere ich mich über die Anschaffung der schließlich alten Watch. :-)))
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5555
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #28 am: August 09, 2017, 08:41 »
Wenn ich das google kommt man auf Ergebnisse wo es wohl mit Garmin funktioniert. Wie die die App einspielen und bei welchen Modellen hab ich mich jetzt nicht eingelesen. Das wäre natürlich die günstigere Variante.

Dann versteht Google mich nicht, ich hatte xDrip +Fitbit eingegeben, doch keine aussagefähigen Ergebnisse erhalten...
werde ich wohl in einer ruhgen Minute nochmal schauen.

Ich möchte auch nicht ein Fitnessarmband kaufenm wenn es nicht funktioniert, auf blauen Dunst ist mir das zuviel Geld.

Grüße
Markus

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 639
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Real-Time-CGM-Systeme da gibt es ja jetzt mehrere
« Antwort #29 am: August 09, 2017, 18:41 »
Wenn ich das google kommt man auf Ergebnisse wo es wohl mit Garmin funktioniert. Wie die die App einspielen und bei welchen Modellen hab ich mich jetzt nicht eingelesen. Das wäre natürlich die günstigere Variante.

Dann versteht Google mich nicht, ich hatte xDrip +Fitbit eingegeben, doch keine aussagefähigen Ergebnisse erhalten...
werde ich wohl in einer ruhgen Minute nochmal schauen.

Ich möchte auch nicht ein Fitnessarmband kaufenm wenn es nicht funktioniert, auf blauen Dunst ist mir das zuviel Geld.

Grüße
Markus

Hallo Markus,
Schau mal hier der letzte post:
http://www.tudiabetes.org/forum/t/dexcom-g5-mobile-app-push-to-garmin-vivoactive/54693/12

Ich kann dir natürlich nicht versprechen dass das alles so funktioniert wie du möchtest oder wie es die Apple watch bietet. Diese aktiviert sich ja durch drehen des Handgelenks und schon ist der Wert da.

Ach ja, auch unter der Google Bildersuche wird was angezeigt:
https://www.google.de/search?q=garmin+watch+dexcom+g5&client=safari&hl=de-de&prmd=sivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj0z8Xxy8rVAhXGbhQKHXdqDf4Q_AUICigC&biw=375&bih=559

DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

 

Back to top