Autor Thema: Eiweißpulver als Diabetiker?  (Gelesen 848 mal)

Offline Neidosh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Eiweißpulver als Diabetiker?
« am: März 13, 2017, 11:59 »
Hallo,

ich bin Typ 1 Diabetiker und komme damit eigentlich ganz gut zurecht. Auch beim Kraftsport habe ich bisher keinerlei Probleme gehabt. Allerdings ist es so, dass ich aktuell schlecht aufbaue. Deswegen würde ich gerne mit einem Proteinpulver supplementieren. Auf https://bodybrands4you.de/body-attack-sports-nutrition bin ich nun auf das Iso Whey des Herstellers aufmerksam geworden. Dieses beinhaltet 3,7 KH. Ist das ausreichend, damit der Körper nicht noch Proteine in KH umwandelt? Oder sollte man lieber ein Pulver mit einem höheren KH-ANteil nehmen? Kennt sich da jemand aus?

LG

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15330
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eiweißpulver als Diabetiker?
« Antwort #1 am: März 14, 2017, 13:53 »
Das hat damit nichts zu tun. Der Körper baut Glukose nicht aus Einweiß auf weil er es braucht, sondern weil er es kann. Mit anderen Worten: wenn du ihm das Baumaterial lieferst, dann verwertet er es auch.

Das hat auch mit Diabetes nichts zu tun, das ist bei jedem Menschen so. Für Dich als Typ1er ist nur entscheidend, dass Du es berücksichtigst. Also wenn ein paar Stunden nach dem Eiweißdrink der BZ ansteigt, dann kommt das auch daher. Je nachdem wie stark der Anstieg ist kann man das dann wie einen Pizza-Bolus handhaben.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Neidosh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eiweißpulver als Diabetiker?
« Antwort #2 am: März 17, 2017, 00:02 »
Ok. Danke Dir. Dann nehme ich wohl wirklich das Eiweiß mit wenig KH. Nicht dass ich dann mehr spritzen muss.

LG

Offline Floh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eiweißpulver als Diabetiker?
« Antwort #3 am: März 17, 2017, 11:41 »
Ohne dir jetzt zum Doping raten zu wollen - ganz ohne den Hinweis wäre es auch nicht sinnvoll: Mehr Insulin führt auch dazu, dass mehr Muskelmasse aufgebaut wird. Es wäre wohl eines der anabolsten Hormone (wenn nicht das allertollste - ich kenn mich bei den Bodybuildern nicht so aus). Nachdem der kräftige Unterzucker nach dem Training aber vermutlich nicht angestrebt werden soll wäre Pulver+KH+Insulin sicher ein wundervoller Weg zum Erfolg.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15330
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eiweißpulver als Diabetiker?
« Antwort #4 am: März 20, 2017, 13:16 »
Sinnvoll ist es dann aber auch, auf die Gefahren des Insulin-Dopings aufmerksam zu machen: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=25026

Insbesondere da Insulin auch einen anabolen Einfluss auf das Depotfett hat (insbesondere auf das viszerale Fettgewebe) UND manche Analoga eine höhere Affinität zum IGF-1 Rezeptor haben als IGF-1 selber ist das höchstens eine Option für Leute, die auch ein Packung Pringles in ihren Motor schütten würden und dann denken, sie haben jetzt 'Chip-Tuning' gemacht.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top