Autor Thema: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!  (Gelesen 8656 mal)

Offline Neumi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 94
  • Country: de
  • Das Leben ist echt Lebenswert!
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!
« Antwort #60 am: September 08, 2016, 17:34 »
Danke Jörg für Deine Einschätzung. Ich sehe das genauso wie Du und fühle mich wohl mit dieser Einstellung. Das sind insgesamt 40 IE bei etwas unter 120 kg Körpergewicht also habe ich mit 0,34 IE pro kg Körpergewicht denke ich auch noch einen sehr guten Wert. Ich werde also definitiv nichts vorerst mehr ändern, denn wie du schon sagst wenn sich das Essen mittags nach hinten verschiebt gibt es eine Hypogefahr. Das zeigten mir auch die Werte vom Basaltest. Also danke nochmal an alle hier!  :) :) :) :prost:

Offline Kladie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 550
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!
« Antwort #61 am: September 08, 2016, 21:43 »
Zitat
orginal Neumi:
Das sind insgesamt 40 IE bei etwas unter 120 kg Körpergewicht also habe ich mit 0,34 IE pro kg Körpergewicht ....
Was bedeuten denn diese 0,34 IE/kg? Deine 40 IE haben nichts mit deinem Körpergewicht zu tun sondern ausschließlich mit deinen gegessenen KHs. Siehe http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php/topic,13469.25.html
Ich denke, du machst den gleichen Denkfehler wie Hinerk und vergißt das Eigeninsulin, denn IE/kg bezieht sich auf das Verhältnis des Gesamtinsulins zum Körpergewicht.
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15201
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!
« Antwort #62 am: September 09, 2016, 11:29 »
Ich stimme Kladie zu: wenn man nicht DM1 hat oder ohne Bauchspeicheldrüse lebt, dann kann man nur den Verbrauch von externem Insulin ermitteln. Den tatsächlichen Bedarf sieht man nicht, weil man die Menge des körpereigenen Insulins nicht kennt.

Der konkrete Bedarf ist aber eh nur eine Rechengröße, die für sich allein nicht viel aussagt. Interessant wird es da eher im Verlauf betrachtet, weil man damit Aussagen über die Resistenzlage treffen kann (ob sie sich verbessert oder verschlechtert; Up- oder Down-Regulation).

Es gibt Diabetiker, die sehr resistent sind und ein paar hundert I.E. pro Tag benötigen (für die gibt es sogar schon spezielle Insulin-Konzentrationen (http://www.humulin.com/hcp-home.aspx)
Das ist aber für die Beurteilung einer Therapie egal. Es kommt nicht drauf an, wieviel Insulin man braucht, sondern was man damit erreicht.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/

Offline Neumi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 94
  • Country: de
  • Das Leben ist echt Lebenswert!
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!
« Antwort #63 am: September 09, 2016, 12:40 »
Hallo Kladie und Jörg,

ja Kladie da hast Du mich wohl missverstanden. Mir ist klar das nie abzuschätzen geht was der Körper noch selbst beisteuert oder ob er sehr resistent gegen Insulin ist. Der Wert zeigt meiner Meinung nach im groben das die Insulinaufnahme noch einigermaßen gut ist. Ich gehe davon aus das die Nahrungsaufnahme in ähnlichen Mengen und mit ähnlicher Energiedichte erfolgt. Das ist was ich meine. Ableiten lässt sich davon rein garnichts. Wenn ich total resistent wäre dann brauchte ich ganz andere Mengen an Insulin. Die Resistenzlage hat sich somit seit der Krankenhausentlassung mit sowas wie 96 IE pro Tag auf jetzt 40 IE pro Tag schon wieder gut eingestellt. Das wollte ich mit meiner Aussage sagen und lässt sich meiner Meinung nach auch aus diesem Wert IE/kg ableiten. Besonders Veränderungen in diesem Wert zeigen ja ganz eindeutig das sich was mit der Resistenz tut oder andere Rahmenbedingungen nicht mehr die selben sind.

Viele Grüße dann und danke für den Hinweis!

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15201
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!
« Antwort #64 am: September 09, 2016, 16:30 »
Besonders Veränderungen in diesem Wert zeigen ja ganz eindeutig das sich was mit der Resistenz tut oder andere Rahmenbedingungen nicht mehr die selben sind.

Eben: "...oder andere Rahmenbedingungen..."
Bei dir z.B. die Insulinmenge, die dein Körper noch selber beisteuert. Dass sich das nach einer Ersteinstellung bessert ist bei so ziemlich jedem Diabetiker so. Vor der Diagnose stehen die Betazellen unter einer hohen Sekretionslast. Da schmeißen die auch jede Menge unfertiges Insulin raus (Pro-Insulin), weil sie einfach ziemlich erschöpft sind. Kriegen die jetzt Unterstützung durch Medikamente, erholen Sie sich wieder und das erhöht deren Effizienz. Und je effktiver die arbeiten, desto weniger Unterstützung brauchen die von außen.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/

Offline Neumi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 94
  • Country: de
  • Das Leben ist echt Lebenswert!
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte - Eure Meinung ist gefragt!
« Antwort #65 am: September 10, 2016, 14:06 »
Hallo Joerg,
ich freue mich immer wieder wie gut Du das alles erklären kannst so das man es auch kapiert. Bist in dieser Hinsicht schon ein wahres Genie wenn man das so ausdrücken darf. Auf diesen Wege nochmals vielen Dank für die Infoseiten und auch das sehr gut kommentierte Forum, was durch seine Mitglieder immer interessant bleibt.  :stern: :stern: :stern: :stern: :stern:
Grüße von Roland!

 

Back to top