Autor Thema: Gibt es Erfahrungen mit der 640G in Kombination mit Contour next link?  (Gelesen 3096 mal)

Offline Biene

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 247
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo zusammen,
da ich gestern meine Combo geschreddert habe (bei dem Versuch einen Schlauch zu füllen, der nicht füllbar war), denke ich über eine neue Pumpe/Meßgerät-Kombi nach.  :kratz:
Das Auslese-Handling bei Combo und Aviva ist ja ziemlich mühsam. Hat jemand schon Erfahrung mit dem Zusammenspiel der Minimed 640G und dem Contour next link?
Viele Grüsse,
Biene

Offline Biene

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 247
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo zusammen,

glücklicherweise durfte ich die angefragten Erfahrungen mittlerweile selbst machen: Mein Lieblings-Diabeteszubehör-Lieferant, in einem zentralen Dorf gelegen, hat mit die Minimed 640G und das Bayer Contour next link 2.4 geliehen. "Auf eigene Gefahr", weil es aus Hygienegründen  :unschuldig: wohl wirklich nicht mehr gemacht werden soll.

Mein Ziel ist es, später das AdviceDevice zu benutzen, daher brauche ich Futter für Sidiary. Bisher habe ich meine Combo samt Aviva mit dem SmartPix ausgelesen und die Daten nach Sidiary exportiert. Ich habe eigentlich nichts in Sidiary manuell gepflegt, außer besondere Bemerkungen, Sport und i.V.-Gaben. Letztere habe ich auf dem iPhone gepflegt, und habe dann immer nach Sidiary-Online synchronisiert und mein Tablet (für das AD und gelegentliche Excel-Exporte) danach ebenfalls synchronisiert. Dieses Datenverschieben ist ja etwas lästig. Ist mir aber immer noch lieber, als alles ständig manuell einzutippern.

Da ich nicht nach jedem Furz immer alles mit allem synchronisieren aber trotzdem die Übersicht behalten will, finde ich das Aviva Combo gut. Dort werden automatisch alle Ereignisse (fast) chronologisch übersichtlich mit Symbolen dargestellt. Es dient ja nicht nur als Meßgerät, sondern als Fernsteuerung für die Pumpe und kennt alles Bolusgaben. Ich kann auf einen Blick erkennen, um welche Uhrzeit Messen, Essen, Bolus war und mit einem Click die Details dazu anschauen. Bemerkenswerter Weise kann man zusätzlich 1:1 das Pumpenmenü bedienen, also fernsteuern im wahrsten Sinne des Wortes. Die Pumpe selbst kann immer in der Tasche bleiben.

Wie super das eigentlich ist  :super: , ist mir jetzt erst wieder bewußt geworden, als ich die Minimed ausprobiert habe. Dort ist das Konzept ganz anders und das Meßgerät funktioniert hauptsächlich als solches. Man kann damit auch einen Bolus der Pumpe veranlassen, aber z.B. keinen verzögerten (es sei denn, man hätte ihn vorher auf der Pumpe definiert und z.B. "Mittagsbolus" genannt). Im Speicher des Contour next Link sieht man aber nur die BZ-Meßwerte. Diese werden allerdings per Bluetooth an die Pumpe übertragen, die die eigentliche Steuerzentrale bleibt. Das hatte ich mir vor meinem Test schon so ungefähr bewußt gemacht und würde es eventuell in Kauf nehmen, wenn es jetzt ein super übersichtliches Pumpenmenü dazu gäbe. Gibt es aber nicht. Um die BE einer Mahlzeit anzuschauen, muß ich erst den dazugehörigen Bolus anklicken. Bei der pumpeninternen Zusammenfassung fehlen(!) ausserdem die BE, die ich per "Ereignismarker: Nahrung" eingegeben hatte (also ohne Bolus). Witzigerweise bügelt Sidiary diesen Lapsus später wieder aus.

Ein entscheidender Nachteil ist auch, daß ich auf der 640G Ereignisse manuell nur mit der aktuellen Uhrzeit eingeben, während ich auf dem Aviva heute noch den O-Saft von gestern Nachmittag hinzufügen kann.

Bei Roche muß man sich mit dem albernen SmatPix beschäftigen und Pumpe und Meßgerät  einzeln auslesen. Bei Minimed läuft das Auslesen der Pumpe immerhin in einem Rutsch mit über den ins Contour next link integrierten USB-Anschluß und landet in der Cloud, von wo aus ein .csv-Export für Sidiary erzeugt werden kann.

Bei der Hardware finde ich die Combo mit ihren Gummiecken robuster als die 640G. Was die Größe betrifft, täuscht der erste Eindruck: Die 640G sieht klobiger aus, ist aber kaum größer als die Combo und passte wieder Erwarten in alle meine engen Handy- und BH-Täschchen. Anzeige, Menüsteuerung und Funktionsumfang sind ansonsten ok.

Das kleine leichte Contour next link hat eine optionale Meßstreifenbeleuchtung und braucht keine Batterien, weil es per USB aufgeladen wird.

Mein Fazit ist, daß ich mir wohl wieder eine Accu-Chek Combo verordnen lassen werde, weil für mich die automatische und manuelle Dokumentation und Abrufbarkeit aller wichtigen Ereignisse auf dem Meßgerät am bequemsten ist. Als Alternative käme in dieser Hinsicht vermutlich nur die Insight in Betracht, die ich aber wegen der Insulin-Festlegung (=Wechsel für mich) nicht nehmen möchte.

Viele Grüsse,
Biene

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15409
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ein weiterer Vorteil (wenn die Empfehlung des GBA hinsichtlich CGMS umgesetzt wird) ist, dass die 640G mit einem solchen gekoppelt werden kann.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top